Rafting - Wildwasser Action in der Gruppe

Rafting (engl. "raft" - das Holzfloß) zählt mittlerweile zu einer der beliebtesten Wildwasser Sportarten. Beim Raften werden Flüsse und Gewässer mit einem Schlauchboot befahren und je nach Schwierigkeitsgrad mal mehr mal weniger herausfordernde Flusspassagen und Stromschnellen gemeistert. Alles unter der Führung eines erfahrenen Guides und in einer Gruppe.

Beim Rafting handelt es sich um eine gesellige Outdoor Aktivität, die Sport und Action miteinander verbindet - und das alles eingebettet in eine einmalige Naturlandschaft. Gewaltige Bergpanoramen, das tosende Wasser und schöne Uferlandschaften machen eine Rafting Tour erst zum Erlebnis.

alt

Wie finde ich die ideale Tour für mich?

Die beste Zeit, um in Europa raften zu gehen, ist zwischen den Monaten April und Oktober. Die meisten Regionen und Anbieter führen Rafting Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden durch (leicht - mittel - schwer). So wird sichergestellt, dass vom Rafting-Neuling bis hin zum Adrenalinjunkie jeder die Tour erlebt, die er/sie sich gewünscht hat. Touren, die speziell für Familien und Kindergruppen geeignet sind, werden ebenso angeboten. Kinder können ungefähr ab dem 5. Lebensjahr im Boot mit dabei sein. Weitere Altersbeschränkungen gibt es beim Rafting grundsätzlich nicht, ausschlaggebend ist lediglich, dass die Teilnehmer über einen guten allgemeinen Gesundheitszustand verfügen. Je nach Länge der zu befahrenden Strecke dauert eine Rafting Tour durchschnittlich 2 bis 5 Stunden, wobei die längeren Touren mitunter Verpflegung in Form von BBQs und Picknicken nach dem Rafting anbieten.

Auch auf besondere Wünsche nehmen einige Touren Rücksicht und organisieren eigene Junggesellenabschiede oder Firmenfeiern und Betriebsausflüge. Den richtigen Anbieter und die passende Tour für die eigenen Bedürfnisse und die eigene Gruppengröße zu finden, ist nicht immer leicht. Auf CheckYeti besteht die Möglichkeit sich die verschiedensten Rafting Regionen und Anbieter anzusehen und die angebotenen Touren miteinander zu vergleichen.

Wie läuft eine Rafting Tour ab?

Die Rafting Anbieter befinden sich entweder direkt beim oder in unmittelbarer Umgebung zum jeweiligen Startpunkt der Tour. Bevor das Abenteuer losgeht, wird jeder Teilnehmer mit dem erforderlichen Equipment ausgestattet. Neoprenanzüge, Schwimmwesten, Helme und die Schlauchboote werden von den Anbietern bereitgestellt und regelmäßig gewaschen und gewartet. Es genügt daher, Badebekleidung, Handtücher und Kleidung zum Wechseln mitzubringen. Die am häufigsten verwendeten Rafts sind für 8 Teilnehmer ausgelegt und jedes Boot wird von einem erfahrenen und ortskundigen Guide geführt. Um die Sicherheit während der Fahrt zu gewährleisten, werden alle Teilnehmer vor Start der Fahrt eingeschult. Dem Spaß sind dann keine Grenzen mehr gesetzt. Gemeinsam mit dem Guide gilt es das Wildwasser zu meistern und da alle im gleichen Boot sitzen, ist Teamgeist gefragt.

In der Gruppe macht es am meisten Spaß!

alt

Rafting ist die perfekte Gruppenaktivität - es gibt nichts Besseres als die Urkraft des Wassers inmitten unberührter Gebirgslandschaften gemeinsam mit den Schul- oder Arbeitskollegen, den (besten) Freunden oder der Familie hautnah zu erleben. Das gemeinsame Abenteuer schweißt definitiv zusammen und die ein oder andere (haarige) Stromschnelle bleibt sicher noch lange in Erinnerung. Aufgrund der unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen gibt es für jede Gruppe und jeden Anlass eine passende Tour, oftmals erweiterbar durch dazubuchbare Leistungen wie BBQs, Umtrünke etc.. Rafting als Junggesellenabschied oder als Teambuilding Event für Firmen erfreut sich nicht umsonst immer größerer Beliebtheit.

Top Rafting Regionen in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Wer Lust bekommen hat, sich mit Freunden oder der Familie in die Fluten zu stürzen bzw. ins Schlauchboot zu begeben, hat es nicht weit. Sowohl in Österreich, Deutschland sowie der Schweiz gibt es zahlreiche Angebote, die das Herz höher schlagen lassen.

Österreich

  • Tirol ist nicht nur ein Wintersport Paradies, sondern auch einer der Rafting Hotspots in den Alpen. Das Schmelzwasser des Gebirges verwandelt den Inn und seine Nebenflüsse jeden Frühling aufs Neue zu einem idealen Ort, um der Rafting-Leidenschaft nachzugehen. Treffpunkt für die Touren ist meist in Haiming oder Sautens im Ötztal.Besonders beliebt zum Befahren sind hier vor allem die Imster Schlucht und die Ötztaler Ache.

  • Die Steiermark hat zahlreiche Outdoor Aktivitäten zu bieten - das grüne Herz Österreichs schlägt aber definitiv fürs Raften. Im Mittelpunkt steht zweifelsohne der größte Nationalpark der Steiermark - das Gesäuse. Hier treffen Salza und Enns aufeinander und wirbeln das Wasser so richtig auf. Wer sich für eine Rafting Tour im Gesäuse entscheidet, wird vor allem im Sommer mit dem glasklaren und smaragdgrünen Wasser der Salza belohnt. Rafting Touren im und um das Gesäuse herum richten sich gleichermaßen an Einsteiger und Familien sowie an besonders anspruchsvolle Abenteurer und Sportler. Der Ort Palfau in der Gemeinde Landl wird gerne als Treffpunkt zur Befahrung der Salza gewählt und Pichl in der Gemeinde Schladming dient wiederum oftmals als Treffpunkt, um die Enns zu befahren.

  • Da Salzburg über eine sehr abwechslungsreiche Landschaft verfügt, bietet es nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer optimale Bedingungen für Outdoor Begeisterte. Beim Wildwasser Rafting auf der Salzach fühlen sich Abenteurer und Adrenalinjunkies ganz wie zu Hause, während Einsteiger und Familien unter anderem beim Rafting entlang der Saalach gut aufgehoben sind. Touren starten gewöhnlich von Lofer oder Zell am See aus.

Deutschland

  • Wer Rafting Spaß in Deutschland sucht, wird in Bayern fündig. Wildwasser Action macht hier auch vor der Großstadt nicht Halt. In München hat man beispielsweise die einzigartige Möglichkeit direkt auf der Isar durch die Stadt zu raften. Wer von der Großstadt eine Pause braucht, kann die Isar nur wenige Kilometer von München entfernt ebenso befahren. Lenggries und Bad Tölz bieten sich in diesem Fall sehr gut als Ausgangspunkt der Rafting Tour an.

  • In Deutschland erfreut sich vor allem das Allgäu mit seinem Wassersport-Angebot großer Beliebtheit. Touren starten zumeist vom Raum Oberstdorf und Sonthofen aus und befahren wird vorwiegend die Iller, ein Nebenfluss der Donau. Diese bietet sowohl für Einsteiger und Familien, als auch für Abenteurer interessante Flusspassagen. Für abenteuerlustige Rafter eignen sich daher insbesonders Touren entlang der oberen Iller.

Schweiz

  • Rafting Begeisterten ist mit Sicherheit die Gemeinde Interlaken im Schweizer Kanton Bern ein Begriff. Von hier aus starten viele Touren entlang der Simme (vor allem zwischen Boltigen und Darstetten), der Lütschine und der Aare. Während die untere Lütschine für Einsteiger und Familien mit (Klein-)Kindern geeignet ist, bieten andere Flusspassagen der Lütschine (Wildwasserstärke III-IV) extremere und fordernde Bedingungen - perfekt für Rafter, die den besonderen Adrenalinkick suchen. Je nach Anfangs- und Endpunkt der Touren kann man sich nach dem Rafting Erlebnis sogar einen Sprung in den Brienzersee gönnen.

  • Im Kanton Graubünden erlebt man entlang des Vorderrheins spannende Rafting Touren für Jung und Alt. Gekrönt wird der Wildwasser Spaß durch die außergewöhnliche Rheinschlucht, die einen umgibt und liebevoll “Grand Canyon der Schweiz” genannt wird. Illanz dient für die meisten Touren als Treffpunkt und ist bequem mit der Bahn zu erreichen.

Rafting als Geschenk

Rafting Touren können auch das perfekte Geschenk für deinen besten Freund, deinen sportlichen Bruder oder deine aufgeweckte "Mädlsrunde" sein. Gutscheine für Rafting Abenteuer eignen sich zu jeder Gelegenheit, egal ob zu Weihnachten, zur Sponsion, als Geburtstags- oder Hochzeitsgeschenk.

Hast Du Interesse an einem Rafting oder Canyoning Gutschein? Schreib uns unter support@checkyeti.com einfach eine Nachricht - wir helfen Dir gerne weiter.