Les Arcs
Arc 1600
Villaroger
Arc 2000
Arc 1800
Arc 1950
Kursdatum wählen

Press the down arrow key to interact with the calendar and select a date. Press the question mark key to get the keyboard shortcuts for changing dates.

Aktivität

Mehr anzeigen

Kategorie
Erfahrungsstufe
Beliebte Optionen
Sprachen

Mehr anzeigen

Sortieren nach:
Es werden 1-16 von 82 Angebote

Skischulen in Les Arcs

Skifahren lernen in Les Arcs


Paradiski ist das zweitgrößte Skigebiet Frankreichs und besteht aus den Skigebieten La Plagne, Pesey-Vallandry und Les Arcs. Letzteres bietet ein unvergessliches Skierlebnis auf hunderten Pistenkilometern und 2 Gletschern im Vanoise-Massif. Außerdem kann ein jeder Skifahrer in Les Arcs auch das unvergessliche Alpenpanorama, welches vom berühmten Mont Blanc dominiert wird, genießen.

Das Skigebiet von Les Arcs befindet sich im französischen Savoyen, am Nordhang des Vanoise-Massifs, über dem kleinen Dorf Bourg-Saint-Maurice. Es werden 4 Unter-Gebiete zu Les Arcs gezählt, welche alle ihre Höhenlage in ihrem Namen tragen: Arc 1600, Arc 1800, Arc 1950 und Arc 2000. Jedes der vier Skigebiete bietet eine unterschiedliche Erfahrung, doch in allen können atemberaubende Landschaften von Pisten zwischen 1200 und 3250 Höhenmetern aus bewundert werden.

Die Skischulen in Les Arcs haben den Vorteil, dass sie von Paris aus sehr einfach zu erreichen sind: Dank der direkten TGV-Zugverbindung, kann man schon nach 4,5 Stunden in Bourg-Saint-Maurice ankommen. Von Lyon aus, kann Les Arcs in einer 2,5-stündigen Autofahrt erreicht werden. Von Brüssel und London aus, sind es zirka 5 Stunden. In Bourg-Saint-Maurice angekommen, bringt eine Seilbahn Touristen in nur 7 Minuten nach Arc 1600, von wo aus zahlreiche Shuttle-Busse in die anderen 3 Skigebiete fahren.

Da die Hälfte der Pisten blau oder grün sind, ist das Skigebiet ein idealer Ort für Anfänger, die in einer der Skischulen in Les Arcs das Skifahren erlernen wollen. Les Arcs hat aber auch für erfahrene Skifahrer einiges zu bieten: rote und sogar schwarze Abfahrten sind über das gesamte Skigebiet verstreut. Die 7 km lange Piste ist ein besonderes Highlight für echte Adrenalinjunkies, da sie von der Aiguille Rouge startet, dem höchsten Punkt des Paradiski Skigebiets (3226 m).

Grundsätzlich ist der Treffpunkt für Teilnehmer entweder das Skischulbüro einer der Skischulen in Les Arcs oder direkt am Fuße der Abfahrten, gleich neben den Skiliften. Wenn sich alle am Treffpunkt eingefunden haben, geht es mit dem Skilehrer auf die Pisten, wo die verschiedenen Techniken des Skifahrens erlernt werden: Schneepflug für Anfänger, Parallelkurven oder Off-Piste für erfahrene Skifahrer.

Diverse Ski- und Snowboardkurse sind Teil des Angebots der zahlreichen Skischulen in Les Arcs. Kinder können in der Regel ab 3 Jahren an einem Kurs teilnehmen. Am Anfang des Kurses werden die jungen Skifahrer in kleine Gruppen aufgeteilt, die ihrem Alter und ihrer Erfahrungsstufe entsprechen. Abhängig davon welche Skischule gewählt wurde, machen die Kinder in einem Kinderland, wie z. B. in Pierre Blanche in Arc 1600 oder in Charmettoger in Arc 1800, oder auf einfachen Pisten, ihre ersten Schritte in die Skiwelt.

Die besten Skischulen in Les Arcs


ESI Arc Aventures: In dieser, in Arc 1800 gelegenen, Skischule wird die Leidenschaft zum Skifahren bereits seit über 30 Jahren durch ein Team von erfahrenen Skilehrern weitergegeben.

Spirit Arc 1950-Villaroger: Dynamisch setzen sich die enthusiastischen Skilehrer dieser Schule ein, um das Skifahren zu lehren.

Evolution 2 Arc 1600-1800: Hier erwarten Skifahrer ein hilfsbereites Team, welches besonders gut auf die Bedürfnisse von Kindern eingeht.

Evolution 2 Arc 2000: Sie ist nicht nur die höchstgelegene Skischule des Gebiets, sondern bietet Skifahrern jeden Alters und jeder Erfahrungsstufe, dank eines professionellen Teams, auch ein tolles Skierlebnis.

Das Besondere an Skikursen in Les Arcs


Ein Skikurs einer der Skischulen in Les Arcs geht Hand in Hand mit einer Welle an neuen Erlebnissen, die einen Skiurlaub nur noch unvergesslicher machen. So kann seit 2018 z. B. auf einer Aussichtsbrücke auf der Aiguille Rouge die Landschaft auf der Seite von Bellecôte und Villaroger genossen werden. Die Passerelle ist für Skifahrer sowie auch für Fußgänger zugänglich.

Der Bereich Mille 8 in Arc 1800 ist ebenfalls einen Besuch wert. Dort kann von Unterhaltung bis Entspannung vieles entdeckt werden, unter anderem “Les Pingouins”, eine Spielfläche für Kinder.

Schließlich bieten zahlreiche Skischulen in Les Arcs Kurse an, die die Ausrüstung inkludieren – ein besonders attraktives Angebot für Anfänger.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie finden wir eine passende Aktivität?

In jedem Skigebiet findet Ihr eine Übersicht aller verfügbaren Angebote. Auf der linken Seite habt Ihr dazu Filter um schnell das passende Angebot zu finden. So könnt Ihr zum Beispiel gezielt nach Anfänger-Skikursen für Kinder in der Gruppe suchen.

Wie finden wir Angebote für unseren gewünschten Termin?

Unter dem Menüpunkt "Kursdatum wählen" links oben auf der Seite könnt Ihr ein gewünschtes Startdatum auswählen. Ganz oben in den Suchergebnissen findet Ihr dann die Angebote zum gewünschten Startdatum. Darunter folgen Angebote in einem ähnlichen Zeitraum.

Wie finden wir Gruppenkurse oder Privatlehrer?

Gruppenkurse sind mit der Aufschrift "Gruppe" versehen. Ihr könnt gezielt nach Gruppenkursen suchen, wenn Ihr unter dem Menüpunkt "Kategorie" den Filter "Gruppe" auswählt. Privatlehrer sind mit der Aufschrift "Privat" versehen. Nach Privatlehrern sucht Ihr gezielt, wenn Ihr unter dem Menüpunkt "Kategorie" den Filter "Privat" auswählt.

Wie finden wir Angebote in unserer Sprache?

Unter dem Menüpunkt "Sprache" könnt Ihr eine gewünschte Sprache auswählen. Danach werden nur noch Angebote angezeigt, bei denen diese Sprache verfügbar ist.

Wann sollen wir buchen?

In den Ferienwochen sind Ski- und Snowboardkurse in der Regel ausgebucht. Um sicher zu gehen, dass in dem gewünschten Ski- oder Snowboardkurs noch ein Platz frei ist, gilt das Motto: je früher desto besser.

Wie finden wir unsere passende Erfahrungsstufe?

Neben dem Menüpunkt "Erfahrungsstufe" findet Ihr eine Beschreibung der einzelnen Erfahrungsstufen. Solltet Ihr Euch dennoch nicht sicher sein, müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. Wählt einfach die Erfahrungsstufe, die am ehesten zu Euren Fähigkeiten passt. Vor der ersten Unterrichtseinheit bei Gruppenkursen machen Skischulen eine Einstufung Eurer Fähigkeiten, damit Ihr in die passende Gruppe kommt. Privatlehrerinnen und Privatlehrer gehen ohnehin ganz individuell auf Eure Fähigkeiten ein.

Wie finden wir Angebote inklusive Ausrüstung?

Alle Angebote inklusive Ausrüstung sind mit der Aufschrift "Skiverleih inklusive" versehen. Findet Ihr die Aufschrift "Skiverleih optional" könnt Ihr die Ausrüstung bei diesem Angebot dazu buchen. Schneller findet Ihr Angebote inklusive Ausrüstung, wenn Ihr unter dem Menüpunkt "Beliebte Optionen" den Filter "Skiverleih inklusive" auswählt. Je nach Anbieter enthält ein Angebot inklusive Ausrüstung: Ski, Skistöcke, Skischuhe und Helm. Eine genaue Auflistung der inkludierten Leihartikel findet Ihr in der jeweiligen Angebotsbeschreibung.

Es gibt kein Angebot inklusive Ausrüstung, wo können wir alternativ eine Ausrüstung ausleihen?

In einem Skiresort gibt es fast ausnahmslos die Möglichkeit eine Wintersport-Ausrüstung auszuleihen. Bei der Buchung über CheckYeti bekommt Ihr Rabatte bei unserem Partner Skiset, wo Ihr die Ausrüstung bequem online vorreservieren könnt.

Wie viele Teilnehmer sind normalerweise in einer Gruppe?

Das hängt von der Skischule ab. Manche Skischulen haben eine maximale Teilnehmeranzahl pro Gruppe. Diese Info findet Ihr in den Angebotsbeschreibungen.

Ab welchem Alter können Kinder Skifahren oder Snowboarden?

Hier gibt es kein fixes Alterslimit. Unterstützt durch speziell ausgebildete Kinderskilehrerinnen und Kinderskilehrer können Kinder bereits im Kindergartenalter spielerisch das Skifahren erlernen. Je nach motorischem und sozialem Entwicklungsstand der Kinder liegt das ideale Einstiegsalter zwischen 4 und 5 Jahren. Vereinzelt gibt es Kinder, die bereits mit 3 1/2 Jahren schon Skifahren lernen können.

Wie viele Tage sollte der Kurs für unsere Kinder dauern?

In den Ferienwochen starten Kinderskikurse für Anfänger normalerweise am Sonntag oder am Montag. Das Programm ist so ausgelegt, dass sich ein optimaler Lernerfolg einstellt, wenn Eure Kinder die gesamte Woche in den Skikurs gehen. So verpassen sie auch nicht das Abschlussevent (Rennen, etc.) und erleben eine tolle Woche mit ihrer Gruppe. Für fortgeschrittene Kinder stellt sich der Lernerfolg in der Regel ab dem dritten Tag ein.

Ist es besser unser Kind in einen Gruppenkurs oder in einen Privatunterricht zu geben?

Bei Anfängern ist der Gruppenkurs prinzipiell zu empfehlen. Gemeinsam mit Gleichaltrigen macht das Lernen mehr Spaß. Die Kinder stehen nicht durchgehend im Fokus und haben die Möglichkeit zwischen den einzelnen Übungen zu verschnaufen, während die anderen Kinder dran sind. Um sportlich hochbegabte Kinder nicht zu unterfordern, ist ein Privatskilehrer zu empfehlen.

Können wir mit unserem Kind gemeinsam mit einem Privatlehrer fahren?

Ja das ist möglich. Manche Anbieter bieten dazu sogar spezielle Familienangebote. Ansonsten könnt Ihr einfach einen Privatlehrer für Kinder oder Erwachsenen buchen und die Skischule einfach nach der Buchung informieren, dass Ihr gerne gemeinsam fahrt.