Gruppenskikurs vs. privater Skikurs: Welcher passt am besten zu mir?

Diese wichtige Frage sollten sich Skianfänger stellen bevor sie ihren allerersten Skikurs buchen. Ob Gruppenskikurs oder privater Skikurs, beide haben ihre Vor- und Nachteile. Welcher Kurs am besten zu einem passt, hängt davon ab, was man (finanziell und körperlich) in den Kurs investieren will und was man sich vom Kurs erwartet. Dinge wie Alter und Erfahrung, Persönlichkeit, Start und Dauer des Skikurses sowie das Budget beeinflussen dabei die Entscheidung.

„Gruppenskikurs vs. privater Skikurs: Welcher passt am besten zu mir?“ weiterlesen

Snowboarden Lernen: 6 Tipps für Anfänger

A boy is learning how to snowboard in Sölden in Austria.

Jetzt, wo der Winter naht, denkst du vielleicht daran Snowboarden zu lernen. Obwohl ich eine große Vorliebe für das Skifahren habe, habe ich vor einigen paar Jahren beschlossen, meine Skier gegen ein Board tauschen, und es nie bereut. Ich liebe es einfach, fest in den Boots zu stehen, den Wind und den Schnee im Gesicht zu spüren sowie das Gefühl der Geschwindigkeit auf den Pisten zu erleben.

„Snowboarden Lernen: 6 Tipps für Anfänger“ weiterlesen

Der erste Kinderskikurs: 3 Tipps für Eltern

Als Eltern wollen wir nur das Beste für unsere Kinder, auch das Skifahren ist hier keine Ausnahme! Wer in den ersten Familien-Skiurlaub fahren möchte und sich nicht sicher ist, ob das eigene Kind schon bereit für einen Skikurs ist, wird hier bestens beraten: Ab welchem Alter sollen Kinder Skifahren lernen, wie lange brauchen sie dafür und welche Ausrüstung ist wichtig?

„Der erste Kinderskikurs: 3 Tipps für Eltern“ weiterlesen

Tauchen in Spanien: Die 4 besten Spots

Spanien ist wunderschön und hat nicht nur an Land, sondern auch unter Wasser viel zu bieten! Ich habe alle wichtigen Informationen zu den 4 besten Tauchspots in Spanien zusammengefasst. Diese Spots sind über das ganze Land verteilt und bieten unterschiedliche Erlebnisse, ganz egal, ob für Anfänger, PADI-Kursteilnehmer oder erfahrene Taucher. 

Wählt ein unvergessliches Abenteuer in der Traumdestination Eurer Wahl: Mallorca, die Kanarischen Inseln, Santa Pola und Tossa de Mar

Tauchen in Mallorca

Portocolom

Beim Tauchen in Spanien kann man auf den einen oder anderen Zackenbarsch stoßen.
© East Coast Divers Mallorca

Portocolom ist ein altes Fischerdorf, das in einer geschützten Bucht liegt. Dieser Ort ist vor allem für seinen Hafen bekannt, denn es handelt sich dabei um den größten natürlichen Hafen Mallorcas. Die vielen bunten Häuser, die den Hafen umgeben, bieten eine schöne Kulisse für Urlaubsfotos! 

Die örtliche Tauchschule bietet Kurse für Taucher aller Erfahrungsstufen. Es kann zwischen Schnuppertauchgängen, dem PADI-Open-Water-DiverKurs für Anfänger und geführten Tauchgängen gewählt werden. Die ersten beiden Optionen beginnen mit Übungstauchgängen im Pool der Schule. Sobald man sich mit der Ausrüstung, den Atemtechniken und den Grundregeln vertraut gemacht hat, geht man mit dem Tauchlehrer für den zweiten Tauchgang ins Meer.

An geführten Tauchgängen können wiederum nur zertifizierte Taucher teilnehmen. Bei diesen werden faszinierende Spots wie die Gegend um den Leuchtturm von Portocolom, die Höhlen von Isla es Fred und die Bucht Cala Sa Nau gemeinsam mit einem Guide erkundet. 

Es gibt zahlreiche Tauchspots, die alle innerhalb einer 10-minütigen Bootsfahrt von der Schule aus zu erreichen sind. Während Anfänger in der Regel in ruhigen und geschützten Buchten tauchen, können fortgeschrittene Taucher Schiffswracks, beeindruckende Felsformationen und Grotten sehen. Unabhängig vom Erfahrungslevel können alle Taucher die vielfältige Unterwasserwelt von Portocolom erkunden. Beim Tauchen in Spanien kann man auf kleine Fische, Krebse, Schnecken, Tintenfische und sogar Rochen stoßen!

Santa Ponsa

Ein Paar hat beim Tauchen in Spanien Spaß.
© ZOEA Mallorca

Das beliebte Urlaubsziel Santa Ponsa liegt an der Südwestküste Mallorcas und ist nur 20 km von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt. Das Besondere an diesem Ort ist, dass der Großteil der Tauchgänge in einem wunderschönen Meeresschutzgebiet stattfindet.

Wie in Portocolom werden auch hier Schnuppertauchgänge, PADI-Kurse für Anfänger und geführte Tauchgänge von der örtlichen Schule angeboten. Während des Schnuppertauchgangs finden die Übungstauchgänge allerdings nicht im Pool statt, da die Taucher dafür direkt ins Meer gehen.

Euer Tauchlehrer kann hier aus über 30 Tauchspots wählen! Während erfahrene Taucher die Möglichkeit haben, Höhlen, Wracks und faszinierende Felsformationen zu erkunden, können Anfänger farbenfrohe Meeresbewohner wie Zackenbarsche, Muränen und Barrakudas beobachten.

Tauchen auf den Kanarischen Inseln

Teneriffa

Ein Mann trifft beim Tauchen in Spanien auf eine Meeresschildkröte.
© Aqua-Marina Diving Tenerife

Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren. Die beliebtesten Tauchplätze befinden sich an der schönen Costa Adeje und ihren Stränden: Playa de las Americas, Playa de las Vistas und Playa de los Cristianos. Die Bucht von Los Chuchos ist ebenfalls ein atemberaubender Ort, an dem Ihr mit Sicherheit auf „Chuchos“, Stachelrochen, treffen werden.

Da Teneriffa einer der bekannteren Orte auf dieser Liste ist, findet Ihr hier auch die meisten Angebote. Die Tauchschulen bieten eine breite Palette an verschiedenen Aktivitäten an, darunter Schnuppertauchen, geführte Bootstauchgänge und PADI-Kurse. Unter den PADI-Kursen gibt es ein einzigartiges und seltenes Angebot, das man sich nicht entgehen lassen sollte: den Scooter-Kurs, auch bekannt als PADI-Diver-Propulsion-Vehicle-Kurs!

Lanzarote

Beim Tauchen in Spanien können Taucher das faszinierende Museo Atlantico erkunden.
© Pura Vida Diving Lanzarote

Lanzarote ist die östlichste Insel der Kanaren. Sie ist bekannt für ihr immer sonniges Wetter, ihre vulkanische Landschaft und ihre traumhaften Strände. Zu den Highlights gehören das weltberühmte Unterwassermuseum Museo Atlantico, der Tauchspot Flamingo-Wall und die schönen Strände der Küstenregion Costa Teguise.

Hier gibt es alle klassischen Tauchangebote: Schnuppertauchen, eine große Auswahl an PADI-Kursen und geführte Bootstauchgänge. Aber auch zwei ganz besondere Aktivitäten werden auf Lanzarote angeboten. Erstere ist die Besichtigung des Museo Atlantico, und zweitere ist Seatrekking!

Wenn Ihr mehr über das Tauchen auf den Kanarischen Inseln erfahren möchtet, empfehle ich folgenden Artikel: Tauchen auf den Kanarischen Inseln: Die 5 besten Spots

Tauchen in Santa Pola

Eine Gruppe erkundet beim Tauchen in Spanien eine Höhle.
© Dive Academy Santa Pola

Santa Pola ist ein wahres Strandparadies im Südosten Spaniens. Aufgrund der schönen weißen Häuser und der zahlreichen weißen Sandstrände hat die Küstenregion um Santa Pola den Namen Costa Blanca („weiße Küste“) erhalten. 

Die örtliche Tauchschule heißt Taucher aller Niveaus willkommen und ist nur 10 Meter vom Meer entfernt! Hier findet Ihr ein breites Angebot an Schnuppertauchgängen, PADI-Kursen für Anfänger und Fortgeschrittene, und geführten Bootstauchgängen für zertifizierte Taucher. Anfänger absolvieren ihren ersten Tauchgang in der Regel am Strand und können bis zu einer Tiefe von 6 Metern tauchen. Wer vom Tauchen nicht genug bekommt, kann einen zweiten Tauchgang absolvieren, bei dem bis zu 12 Meter getaucht wird.

Atemberaubende Orte wie das Meeresschutzgebiet der Insel Tabarca und die große Vielfalt an Fischen und kleinen Höhlen, die Euch in La Nao erwarten, können hier auch von Anfängern erkundet werden. Tauchlehrer empfehlen meistens La Llosa für Tieftauchgänge und Little Conga für Wracktauchgänge. Wer eher Lust auf einen Strandtauchgang hat, kann sich mit seinem Tauchlehrer zu wunderschönen Orten wie Cala Cortina, Cabo de Palos und vielen anderen begeben.

Tauchen in Tossa de Mar

Zwei Personen erkunden beim Tauchen in Spanien die Unterwasserwelt von Tossa de Mar.
© SuperDive Tossa de Mar

Tossa de Mar ist ein malerisches kleines Fischerdorf an der nördlichsten Küstenregion Spaniens, Costa Brava. Es liegt in einer Bucht zwischen felsigen Klippen, die steil zum Meer abfallen.

Rund um das kristallklare Wasser von Tossa de Mar stehen zahlreiche Tauchspots zur Auswahl. Eine beeindruckende Unterwasserwelt wartet darauf, von Tauchern jeden Alters und jeder Erfahrungsstufe erkundet zu werden. Ganz egal ob Ihr das Tauchen bei einem Schnuppertauchgang ausprobieren oder Euch in einem PADI-Kurs zum zertifizierten Taucher ausbilden lassen wollt: ein unvergessliches Abenteuer erwartet Euch hier!

Surfen in Spanien: die 5 besten Strände für Anfänger

Spanien ist zweifelsohne ein großartiger Ort zum Surfen. Spektakuläre Wellen und der Ozean machen das Land zu einem beliebten Ziel für Surfer aus aller Welt. Wenn man die richtigen Strände kennt und weiß, wann man sie am besten aufsuchen sollte, ist Spanien außerdem ein großartiges Ziel für alle Surf-Anfängerinnen unter Euch.

„Surfen in Spanien: die 5 besten Strände für Anfänger“ weiterlesen