Kursdatum wählen

Press the down arrow key to interact with the calendar and select a date. Press the question mark key to get the keyboard shortcuts for changing dates.

Aktivität

Mehr anzeigen

Kategorie
Erfahrungsstufe
Beliebte Optionen
Sprachen

Mehr anzeigen

Skikurse:
Sortieren nach:
Es werden 1-16 von 35 Angebote

Beliebte Skischulen: Fieberbrunn

32Kundenempfehlungen
"Wir waren zu dritt (unterschiedliche Fahrlevel) und es wurde auf jeden einzelnen eingegangen und Rücksicht genommen. Weiterhin war das Preis Leistungsverhältnis super. Wir durften unsere Ski-Stunden mit Beatrice verbringen, an dieser Stelle nochmal vielen Dank an Sie. Es hat wirklich Spaß gemacht."

Jennifer - 8. Januar 2019

Ski Privatlehrer für Erwachsene - Alle Levels

13Kundenempfehlungen
"Der Skilehrer ist sehr gut auf mich eingegangen. Zu Beginn des Kurses wurden meine Fähigkeiten abgefragt. Danach wurde das Training auf diesen Stand abgestimmt. Die Abfahrten waren für einen Anfänger sehr gut ausgewählt. Es wurde pro Abfahrt eine Übung eingebaut. Zum Schluss wurde das Gelernte verfestigt."

Regina - 17. Februar 2019

Ski Privatlehrer für Erwachsene - Alle Levels

7Kundenempfehlungen
"Laurenz war super! Sehr erfahren, sympathisch, engagiert und geduldig. Wer Snowboarden lernen oder seine Technik verbessern möchte ist hier bestens aufgehoben. Absolut empfehlenswert!"

Sophornn - 14. März 2019

Snowboard Privatlehrer - Fortgeschritten

Skischulen in Fieberbrunn

Skifahren lernen in Fieberbrunn


Fieberbrunn ist Teil des Skicircus Saalbach-Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und gehört somit zu einem der größten und vielfältigsten Skigebieten in ganz Österreich. Der höchste Gipfel, der mit Skiliften erreicht werden kann, ist die Henne mit einer Höhe von 2020 m. Von ihr hat man einen wundervollen Ausblick auf die Leoganger Steinberge sowie die Kitzbüheler Alpen. Die zentrale Lage- Fieberbrunn ist in unter 2 Stunden von Innsbruck, Salzburg und München erreichbar- und die Vielzahl an verschiedensten sportlichen Aktivitäten, machen Fieberbrunn zu einem der beliebtesten Winter Hotspots in den Alpen.

Dank der vielfältigen Pisten, beginnend von leichten Anfängerhügeln bis hin zu schweren schwarzen Strecken, ist hier für jeden das Passende dabei. Skischulen in Fieberbrunn bieten Kurse für Kinder und Erwachsene an, egal ob man Anfänger oder fortgeschrittener Skifahrer ist. Die top ausgebildeten Skilehrer kümmern sich darum, dass sich alle Kursteilnehmer wohlfühlen, wodurch das Skifahren besonders schnell gelernt wird. Treffpunkte der Skikurse von Skischulen in Fieberbrunn liegen unter anderem am Restaurant Biwak, der Talstation Obingleitn oder können individuell vereinbart werden.

Kinder können in Skischulen in Fieberbrunn ab dem 3. Lebensjahr ihre ersten Versuche auf Skiern wagen. Für die Kleinsten gibt es einen Skikindergarten, in dem Kinder ab 5 Monaten betreut werden und sich spielerisch an den Schnee gewöhnen.

Die etwas älteren Kinder können in den Kinderländern der Skikschulen in Fieberbrunn unter anderem am Fuße des Lärchfilzkogels ihre ersten Schwünge üben, während sie von den Maskottchen Bobo der Pinguin und Tatzi dem freundlichen Drachen angefeuert werden. In den Kinderländern gibt es außerdem die Möglichkeit, dass Kinder am Vormittag einen Skikurs belegen und am Nachmittag im Kindergarten spielen - ideal für Eltern, die selbst über Pisten flitzen wollen.

Die besten Skischulen


S4 Snowsport Fieberbrunn: In dieser Skischule werden Kurse in englischer, deutscher und niederländischer Sprache angeboten. Außerdem gibt es einen eigenen Shop, in dem die Skiausrüstung ausgeborgt oder gekauft werden kann.

Skischule Fieberbrunn Widmann Mountain Sports: Diese Skischule wurde 1933 gegründet und gilt als eine der ältesten Skischulen in Tirol. Die Skilehrer legen hier ganz besonders Wert auf Qualität und Sicherheit.

Das Besondere an Skikursen in Fieberbrunn


Der Skicircus gilt es als eines der abwechslungsreichsten Skigebiete in Österreich. Neben dem Skifahren gilt Fieberbrunn außerdem dank seiner Vielzahl an Off-Piste Möglichkeiten als einer der beliebtesten Hotspots für alle Freerider, Snowboarder und Tiefschnee Liebhaber. Kein Wunder, dass hier jährlich der einzige deutschsprachige Stopp der Freeride World Tour befindet. Hier hört das Angebot jedoch nicht auf - es besteht die Möglichkeit, mit Go-Karts Runden auf dem Eis zu drehen, über beleuchtete Rodelbahnen zu sausen oder das große Netz an Winterwanderwegen zu erkunden

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie finden wir eine passende Aktivität?

In jedem Skigebiet findet Ihr eine Übersicht aller verfügbaren Angebote. Auf der linken Seite habt Ihr dazu Filter um schnell das passende Angebot zu finden. So könnt Ihr zum Beispiel gezielt nach Anfänger-Skikursen für Kinder in der Gruppe suchen.

Wie finden wir Angebote für unseren gewünschten Termin?

Unter dem Menüpunkt "Kursdatum wählen" links oben auf der Seite könnt Ihr ein gewünschtes Startdatum auswählen. Ganz oben in den Suchergebnissen findet Ihr dann die Angebote zum gewünschten Startdatum. Darunter folgen Angebote in einem ähnlichen Zeitraum.

Wie finden wir Gruppenkurse oder Privatlehrer?

Gruppenkurse sind mit der Aufschrift "Gruppe" versehen. Ihr könnt gezielt nach Gruppenkursen suchen, wenn Ihr unter dem Menüpunkt "Kategorie" den Filter "Gruppe" auswählt. Privatlehrer sind mit der Aufschrift "Privat" versehen. Nach Privatlehrern sucht Ihr gezielt, wenn Ihr unter dem Menüpunkt "Kategorie" den Filter "Privat" auswählt.

Wie finden wir Angebote in unserer Sprache?

Unter dem Menüpunkt "Sprache" könnt Ihr eine gewünschte Sprache auswählen. Danach werden nur noch Angebote angezeigt, bei denen diese Sprache verfügbar ist.

Wann sollen wir buchen?

In den Ferienwochen sind Ski- und Snowboardkurse in der Regel ausgebucht. Um sicher zu gehen, dass in dem gewünschten Ski- oder Snowboardkurs noch ein Platz frei ist, gilt das Motto: je früher desto besser.

Wie finden wir unsere passende Erfahrungsstufe?

Neben dem Menüpunkt "Erfahrungsstufe" findet Ihr eine Beschreibung der einzelnen Erfahrungsstufen. Solltet Ihr Euch dennoch nicht sicher sein, müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. Wählt einfach die Erfahrungsstufe, die am ehesten zu Euren Fähigkeiten passt. Vor der ersten Unterrichtseinheit bei Gruppenkursen machen Skischulen eine Einstufung Eurer Fähigkeiten, damit Ihr in die passende Gruppe kommt. Privatlehrerinnen und Privatlehrer gehen ohnehin ganz individuell auf Eure Fähigkeiten ein.

Wie finden wir Angebote inklusive Ausrüstung?

Alle Angebote inklusive Ausrüstung sind mit der Aufschrift "Skiverleih inklusive" versehen. Findet Ihr die Aufschrift "Skiverleih optional" könnt Ihr die Ausrüstung bei diesem Angebot dazu buchen. Schneller findet Ihr Angebote inklusive Ausrüstung, wenn Ihr unter dem Menüpunkt "Beliebte Optionen" den Filter "Skiverleih inklusive" auswählt. Je nach Anbieter enthält ein Angebot inklusive Ausrüstung: Ski, Skistöcke, Skischuhe und Helm. Eine genaue Auflistung der inkludierten Leihartikel findet Ihr in der jeweiligen Angebotsbeschreibung.

Es gibt kein Angebot inklusive Ausrüstung, wo können wir alternativ eine Ausrüstung ausleihen?

In einem Skiresort gibt es fast ausnahmslos die Möglichkeit eine Wintersport-Ausrüstung auszuleihen. Bei der Buchung über CheckYeti bekommt Ihr Rabatte bei unserem Partner Skiset, wo Ihr die Ausrüstung bequem online vorreservieren könnt.

Wie viele Teilnehmer sind normalerweise in einer Gruppe?

Das hängt von der Skischule ab. Manche Skischulen haben eine maximale Teilnehmeranzahl pro Gruppe. Diese Info findet Ihr in den Angebotsbeschreibungen.

Ab welchem Alter können Kinder Skifahren oder Snowboarden?

Hier gibt es kein fixes Alterslimit. Unterstützt durch speziell ausgebildete Kinderskilehrerinnen und Kinderskilehrer können Kinder bereits im Kindergartenalter spielerisch das Skifahren erlernen. Je nach motorischem und sozialem Entwicklungsstand der Kinder liegt das ideale Einstiegsalter zwischen 4 und 5 Jahren. Vereinzelt gibt es Kinder, die bereits mit 3 1/2 Jahren schon Skifahren lernen können.

Wie viele Tage sollte der Kurs für unsere Kinder dauern?

In den Ferienwochen starten Kinderskikurse für Anfänger normalerweise am Sonntag oder am Montag. Das Programm ist so ausgelegt, dass sich ein optimaler Lernerfolg einstellt, wenn Eure Kinder die gesamte Woche in den Skikurs gehen. So verpassen sie auch nicht das Abschlussevent (Rennen, etc.) und erleben eine tolle Woche mit ihrer Gruppe. Für fortgeschrittene Kinder stellt sich der Lernerfolg in der Regel ab dem dritten Tag ein.

Ist es besser unser Kind in einen Gruppenkurs oder in einen Privatunterricht zu geben?

Bei Anfängern ist der Gruppenkurs prinzipiell zu empfehlen. Gemeinsam mit Gleichaltrigen macht das Lernen mehr Spaß. Die Kinder stehen nicht durchgehend im Fokus und haben die Möglichkeit zwischen den einzelnen Übungen zu verschnaufen, während die anderen Kinder dran sind. Um sportlich hochbegabte Kinder nicht zu unterfordern, ist ein Privatskilehrer zu empfehlen.

Können wir mit unserem Kind gemeinsam mit einem Privatlehrer fahren?

Ja das ist möglich. Manche Anbieter bieten dazu sogar spezielle Familienangebote. Ansonsten könnt Ihr einfach einen Privatlehrer für Kinder oder Erwachsenen buchen und die Skischule einfach nach der Buchung informieren, dass Ihr gerne gemeinsam fahrt.