Ein Skifahrer blickt beim Skifahren Lernen im Skikurs mit einer der örtlichen Skischulen aus Kitzbühel über das bezaubernde Bergpanorama.

Skischulen Kitzbühel (55 Angebote)

Angebote vergleichen
Günstigste Preise
Einfache Buchung

Sortieren nach:
Es werden 1-16 von 55 Angebote
Kursdatum wählen

Press the down arrow key to interact with the calendar and select a date. Press the question mark key to get the keyboard shortcuts for changing dates.

Aktivität

Mehr anzeigen

Kategorie
Erfahrungsstufe
Beliebte Optionen
Sprachen

Mehr anzeigen

Skischulen in Kitzbühel

Skifahren lernen in Kitzbühel


Jedes Jahr zieht das berüchtigte Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel Skifans aus aller Welt an. Seit 1931 stürzen sich nur die Besten der Besten die waghalsige Streif hinunter - jeder Sieg ist hier hart erarbeitet. Der berühmte Weltcup Austragungsort ist in 1 Stunde von Innsbruck bzw. 1,5 Stunden von München sowie Salzburg aus zu erreichen.

Das Skigebiet liegt inmitten der Kitzbüheler Alpen, die sich über zwei Bundesländer - Tirol und Salzburg - erstrecken. Kitzbühel ist das Zentrum des Skiverbunds “KitzSki”, welches neben Kitzbühel ebenso die Skigebiete Kirchberg, Jochberg, Aurach, Mittersill, Reith bei Kitzbühel, Aschau und Pass Thurn umfasst. Von Kitzbühel aus können unter anderem die Pisten des Kitzbüheler Horns, ein auf 2000 m gelegenes Naturschneeparadies, des Hahnenkamms (1670 m), des Pengelsteins (1938 m) und der Ehrenbachhöhe (1802 m) befahren werden.

Der Hahnenkamm eignet sich sowohl für Pistenprofis, als auch für Anfänger, die es den Skistars in der Zukunft einmal gleich tun wollen. Trainingsbereiche für Anfänger befinden sich beispielsweise bei der Hahnenkamm Tal- und Bergstation. Auf diesen Übungsflächen können die Grundlagen des Skifahrens eifrig geübt und perfektioniert werden. Die Skischulen in Kitzbühel starten mit ihren Kursen für Anfänger oftmals in unmittelbarer Nähe zu diesen Übungsbereichen. Ein beliebter Treffpunkt ist weiters die Talstation des Ganslern Lifts, die sich direkt neben dem Hotel Rasmushof befindet.

Kitzbühel ist nicht nur etwas für Große, sondern auch für die kleinen Pistenflitzer. Die Skischulen in Kitzbühel bieten ihre Kurse bereits für Kinder ab 3 Jahren an. Zusammen mit den erfahrenen Skilehrern üben sie auf den diversen Skiwiesen oder in den Kinderländern die ersten Schwünge. Besonders beliebt sind das “Kinder Wunder Land” und das “Teufelland” am Fuße der Streif. Beide besitzen Zauberteppiche, bunte Figuren und verschiedene Hindernisse, die es zu meistern gilt. Den riesen Spaß in den Kinderländern lässt sich auch das Skischulmaskottchen Kitzi nicht entgehen. Der aufgeweckte Gamsbock hilft den Kids dabei, die Grundtechniken zu erlernen und verrät den Youngsters den ein oder anderen Trick.

Die besten Skischulen in Kitzbühel


Element3 Skischule Kitzbühel: Das erfolgreiche Team unter der Leitung von Manfred Hofer besteht aus 150 heimischen und internationalen Skilehrern.

Skischule Kitzbühel Rote Teufel: Das Urgestein unter den Skischulen in Kitzbühel wurde bereits 1926 gegründet. Skischulleiter Ernst Hinterseer jun. ist auf sein “teuflisch gutes” Team mit 250 Skilehrern stolz.

Snowsports Kitzbühel: Die Skischule unter der Führung von Michael Blum bietet private Ski- und Snowboardkurse sowie Freeride- und Skitouren an.

Das Besondere an Skikursen in Kitzbühel


Kitzbühel ist zweifellos eines der bekanntesten und geschichtsträchtigsten Skigebiete in den Alpen. Die Erfolgsgeschichte Kitzbühels fing bereits 1893 an, als Franz Reich die erste hochalpine Abfahrt Österreichs in Kitzbühel absolvierte. Der Anziehung des Skigebiets konnte sich schon 1935 nicht einmal der Prince of Wales (später König Edward VIII) entziehen. Bis heute werden die Pisten des Skigebiets von zahlreichen nationalen und internationalen Stars und Sternchen befahren, die das Skifahren von echten Profis erlernen wollen. Die Skischulen in Kitzbühel bieten ihre Kurse daher in der Regel täglich und in verschiedenen Sprachen an.
Wir nutzen Cookies für bessere Usability & für personalisierte Werbung (Mehr dazu unter Datenschutzerklärung).