Eine Gruppe junger Menschen bei einer Canyoning Tour vor einem Wasserfall im Canyoning Hotspot Allgäu.

Canyoning Allgäu (24 Angebote)

Angebote vergleichen
Günstigste Preise
Einfache Buchung
  • Allgäu
  • Bolsterlang
  • Ofterschwang - Gunzesried
  • Pfronten
  • Immenstadt
  • Nesselwang
  • Schwangau - Tegelberg
  • Ostertalbach
  • Blaichach
Sortieren nach:
Es werden 1-16 von 24 Angebote
Datum wählen

Press the down arrow key to interact with the calendar and select a date. Press the question mark key to get the keyboard shortcuts for changing dates.

1 ausgewählt

Aktivität

Mehr anzeigen

Schwierigkeitsgrad
Ideal für
Alter des jüngsten Kindes
Auswählen
Dauer
Sprachen

Mehr anzeigen

Canyoning im Allgäu

Canyoning Touren im Allgäu


Im äußersten Süden Deutschlands und an den nördlichen Ausläufern der Alpen gelegen, gilt das Allgäu als wahres Paradies für allerlei Outdoor Aktivitäten. Beim Canyoning im Allgäu hast Du die Möglichkeit, auf spielerische und actionreiche Art und Weise 4 verschiedene Canyons zu entdecken. So vielfältig wie die Canyons ist auch die Auswahl an Touren: Beim Canyoning im Allgäu ist für jeden Geschmack und jedes Erfahrungslevel etwas dabei.

Bei den eher leichten Anfängertouren kannst Du beispielsweise in 2,5 bis 4 Stunden die ersten Erfahrungen im Canyoning machen. Ab 8 Jahren können auch Kinder beim Canyoning im Allgäu, beispielsweise bei einer der Familientouren, teilnehmen. Wenn Du bereits Experte bist, dann ist wahrscheinlich eine der anspruchsvollen und intensiven Touren, die bis zu 8 Stunden dauern und teils Erfahrung im Canyoning erfordern, passender.

Die 4 Schluchten, zwischen denen Du beim Canyoning im Allgäu wählen kannst, sind der Ostertaltobel, die Starzlachklamm sowie die schmalen Täler, die von der Kobelach und dem Schwarzwasserbach über Jahrtausende geschaffen haben. Die ersten zwei Schluchten liegen mitten im Allgäu. Die Kobelach und der Schwarzwasserbach befinden sich zwar über der Grenze in Vorarlberg, sie sind vom Allgäu aus aber bequem zu erreichen.

In der Nähe von Gunzesried (Skigebiet Ofterschwang) befindet sich der Ostertaltobel. Die Schlucht ist der perfekte Ort für alle, die im Allgäu das Canyoning einmal ausprobieren wollen. Abseillpassagen, die maximal 12 m hoch sind, und Sprünge aus bis zu 15 m Höhe sorgen in diesem Canyon für Action. Da ein Wanderweg parallel zur Route verläuft, kann man hier auch praktisch jedes Hindernis umgehen und bei der nächsten Passage wieder in die Canyoning Tour einsteigen.

Die Canyoning Touren in der Starzlachklamm bei Burgberg im Allgäu sowie an der Kobelach und dem Schwarzwasserbach in Vorarlberg sind etwas anspruchsvoller. Bis zu 15 m seilt man sich hier beim Canyoning ab! Dennoch sind die meisten Touren für sportliche Abenteurer gut machbar.

Während das Highlight der Starzlachklamm die rund 18 m lange Felsrutsche am Ende der Tour ist, überzeugt die Kobelach mit ihrer Vielseitigkeit. Die Königsdisziplin beim Canyoning im Allgäu sind die herausfordernden und spektakulären Touren am Schwarzwasserbach im Kleinwalsertal.

Die Treffpunkte fürs Canyoning im Allgäu liegen nicht allzu weit auseinander und befinden sich in Blaichach, Gunzesried, Burgberg, Bad Hindelang, Immenstadt und Sonthofen. Einige Touren starten in Dornbirn oder Hirschegg in Vorarlberg. Canyoning im Allgäu kann man auch gut im Rahmen eines Tagesausflugs erleben. Mit dem Auto erreicht man die Treffpunkte beispielsweise in ca. 2 Stunden von München, in ca. 2,5 von Stuttgart und ca. 1 Stunde von Lindau am Bodensee aus.

Der genaue Ablauf des Canyoning Trips unterscheidet sich je nach Anbieter und gewählter Tour. Meist wird bereits am Treffpunkt das Equipment verteilt. Bevor es in die Schlucht geht, folgt eine ausführliche Einleitung durch den Canyoning Guide. Die wichtigsten Handgriffe werden erklärt und geübt, die Sicherheitsregeln besprochen und alle offenen Fragen geklärt. Am Ende der Canyoning Tour erfolgt die Rückfahrt - je nach Anbieter entweder in Shuttlebussen oder mit Privat-Pkws - zum Treffpunkt.

Die besten Canyoning Anbieter im Allgäu


The Over and Out: Bei diesem beliebten Anbieter steht die persönliche Betreuung der Gäste im Fokus. Die Base in Bad Hindelang dient als Treffpunkt für die Canyoning Touren.

Die Canyonauten: Dieser Anbieter aus Sonthofen hat bereits knapp 20 Jahre Erfahrung mit Canyoning Trips. Wenn man anspruchsvollere Touren sucht, ist man hier an der richtigen Adresse.

Canyoning erleben: Die Base dieses Anbieters, die “Canyoning Station Allgäu”, befindet sich in Blaichach. Im Angebot finden sich auch kreative Tourenpakete für z. B. Firmen/Vereine, Mädelsrunden und Junggessellenabschiede.

MB Events & Adventures: In Immenstadt befindet sich die Base dieses Anbieters. Zusätzlich zum Canyoning im Allgäu bietet MB auch viele andere Outdoor Aktivitäten wie z. B. Stand-Up-Paddling am Bodensee an.

Map-erlebnis.de: Direkt neben dem Restaurant “Zum Schiff” in Blaichach ist dieser Anbieter zu Hause. Die Base dient als Ausgangspunkt für die meisten Canyoning Touren aus dem bunten Angebot.

André Wimmer: Der Canyoning-Enthusiast hat schon in unzähligen Schluchten Erfahrung gesammelt. Er ist ein wahrer Experte für anspruchsvollere Canyoning Touren im Allgäu und der Umgebung.

Das Besondere am Canyoning im Allgäu


Beim Canyoning im Allgäu kommt jeder auf seine Kosten. Bei vielen Touren sind Fotos und Videos von den schönsten Momenten oder Drinks nach der actionreichen Tour inkludiert. Weiters kann bei einigen Aktivitäten ein herzhaftes BBQ dazugebucht werden.

Neben diesen kleinen Specials kann man das Canyoning im Allgäu aber auch im Rahmen von eigens für spezielle Anlässe oder Gruppen geschnürten Tourpaketen erleben. Unter anderem werden Touren für Junggesellenabschiede - inklusive BBQ und Fotoservice - und die “Girls only”-Tour, bei der Getränke und Fotos/Videos dabei sind, angeboten. Ein Paket speziell für Firmen- oder Vereinsausflüge sowie die After-Work-Tour, die erst um 16:00 Uhr startet und sich ideal zum Abschalten eignet, runden das vielfältige Angebot fürs Canyoning im Allgäu ab.
Wir nutzen Cookies für bessere Usability & für personalisierte Werbung (Mehr dazu unter Datenschutzerklärung).