5 Gründe, warum du deinen Skikurs bereits im Oktober buchen solltest

Skifahren liegt im Trend und so wollen immer mehr Leute das Skifahren lernenDoch gerade in der Hochsaison verfügen Skischulen über begrenzte Kapazitäten. Wer also zu lange mit der Buchung des Skikurses wartet, läuft Gefahr, keinen freien Kursplatz für sich oder seine Kinder zu ergattern. War es früher also noch üblich, den Skikurs vor Ort und zu Beginn des Aufenthalts zu buchen, empfiehlt es sich heutzutage, rechtzeitig im Voraus zu buchen.

Hier findest du 5 Gründe, warum es sich lohnt, den Skikurs bereits im Oktober zu buchen:

  •  

    Eine Gruppe von Teenagern auf der sonnigen Piste beim Skikurs.
    Wer seinen Skikurs rechtzeitig bucht, startet entspannt in den Skiurlaub

    Die größte Auswahl an Kursen

    Wer sich früh mit dem Thema Skikurs beschäftigt, hat mehr Zeit, um den richtigen Skikurs für sich oder die Kinder zu finden. Da Skischulen über unterschiedliche Kursangebote verfügen, ist es ratsam, sich im Vorfeld der Buchung über die verschiedenen Erfahrungsstufen zu informieren und abzuwägen, ob ein Gruppenkurs die richtige Wahl ist oder, ob der persönliche Lernfortschritt mit einem privaten Skilehrer am größten ist.

    Weiters lohnt es sich, die jeweiligen Kurse direkt miteinander zu vergleichen. Diese können sich nicht nur hinsichtlich des Preises, der Startzeit sowie Dauer der Skikurse unterscheiden, sondern auch was die Anforderungen, Lernziele und gebotenen Zusatzleistungen betrifft. Viele Skischulen bieten beispielsweise auch eigene Betreuungsmöglichkeiten für die Kinder außerhalb der Kurszeit sowie Verpflegung an. Für den Vergleich von Angeboten und Preisen sollte man unbedingt genug Zeit einplanen, um den passenden Skikurs zu finden.

    Verfügbarkeit der Skikurse

    Besonders wenn man an ein bestimmtes Urlaubsdatum gebunden ist oder spezielle Wünsche oder Bedürfnisse hat, sollte man seinen Skikurs früh buchen. Gerade Familien mit Kindern haben meist keine andere Wahl, als während der Schulferien auf Skiurlaub zu fahren. Speziell an Weihnachten, den Semesterferien, Karneval oder an Ostern ist die Kapazität von Skischulen jedoch begrenzt.

    Vor Ort kurzfristig einen geeigneten Skikurs zu finden, ist dementsprechend während der Ferien oft nicht einfach. Interessiert man sich für eine private Skistunde oder eine außergewöhnliche Aktivität, wie etwa Freeride Touren oder Heliskiing, ist es definitiv von Vorteil, bereits im Voraus zu buchen, da diese Skikurse in ihrer Kapazität sogar noch beschränkter sind als die klassischen Gruppenkurse.

    Entspannt in den Urlaub fahren

    Wer den Skikurs für sich oder die Kinder frühzeitig bucht, erspart sich jede Menge Stress bei der Vorbereitung des Urlaubs bzw. vor Ort im Skigebiet. Zu einer gelungenen Urlaubsplanung gehört neben der Hotelbuchung und der Organisation der Anreise, auch die rechtzeitige Planung des Skikurses. Um nicht am ersten Tag des Urlaubs gestresst und vergebens auf die Suche nach einer Skischule gehen zu müssen, ist es ratsam, den Skikurs so früh wie möglich, spätestens jedoch zeitgleich mit der Hotelbuchung, zu organisieren.

    Sparen durch Spezialangebote & Package Deals

    Frühbucher kommen oftmals in den Genuss von speziellen Angeboten und Preisen. Immer mehr Skischulen bieten ihre Skikurse bereits optional mit inkludiertem Skiverleih an. Solche Package Deals sind gerade für Skianfänger genau das Richtige, denn man muss sich dadurch nicht gleich eine komplette Skiausrüstung zulegen, um das Skifahren zu erlernen.

    Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das gemietete Equipment immer fachgerecht gewartet und auf die jeweilige Person angepasst wird. In der Regel wird das inkludierte Equipment einen Tag vor Kursbeginn oder am jeweiligen Kurstag abgeholt. Mit der Kombination aus Skikurs und Skiverleih kann man also nicht nur Geld, sondern auch kostbare Zeit sparen.

    Bessere Kursvorbereitung

    Ist der Skikurs rechtzeitig gebucht, bleibt noch genügend Zeit, um offene Fragen und Anliegen mit der Skischule zu klären. So kann seitens der Skischule auf spezielle Wünsche, wie etwa die bevorzugte Sprache im Kurs oder der gemeinsame Unterricht von Geschwistern, besser Rücksicht genommen werden.

    Ebenso hat die frühe Buchung des Privatskilehrers den großen Vorteil, dass man rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn noch organisatorische Details, wie etwa den genauen Treffpunkt, individuell mit dem Skilehrer vereinbaren kann. Frühe Buchungen helfen den Skischulen dabei, die jeweiligen Kurse ideal vorzubereiten.

     

    Ich bin ja eigentlich keine Frühaufsteherin, aber wenn ich morgens aus dem Fenster schaue und es schneit, dann geht’s so schnell wie möglich rauf auf den Berg und mit Ski oder Snowboard durch den Tiefschnee!