Skifahren lernen auf den Top 5 blauen Pisten Deutschlands

Gemeinsam mit anfängerfreundlichen Liftanlagen sind blaue Pisten die beste Voraussetzung für einen gelungenen Einstieg in das Skifahren. Im Vergleich zu den anderen Pistenmarkierungen (rot und schwarz) sind blaue Abfahrten häufig breit, weisen lediglich eine sanfte Steigung auf und führen im Idealfall direkt bis zu den Talstationen des Skigebiets.

Damit du deine ersten Gehversuche auf Skiern auf der perfekten blauen Piste machst, hat sich das Team von CheckYeti auf die Suche nach den Top 5 blauen Pisten Deutschlands gemacht.

Feldberg: Vom Gipfel des Grafenmatt bis ins Tal

Skifahrer üben auf einer sonnigen Piste in Feldberg die Skitechnik.
Das Skigebiet Feldberg bietet perfekt präparierte, blaue Pisten © Hochschwarzwald Tourismus GmbH

Das Skigebiet Feldberg ist von Stuttgart und Frankfurt in ca. 2-3 Stunden erreichbar und befindet sich am höchsten Punkt des Deutschen Mittelgebirges. Der Feldberg Liftverbund ist das größte zusammenhängende Skigebiet im Schwarzwald und ⅓ der insgesamt 150 Pistenkilometer sind blau markiert und somit ideal für das Skifahren lernen geeignet.

Die blauen Abfahrten am Grafenmattlift haben es in die Top 5-Liste von CheckYeti geschafft, da sie vom 1380 m hohen Gipfel des Grafenmatt bis hinunter ins Tal anfängerfreundliche Bedingungen bieten. Alternativ zu den Pisten des Grafenmattliftes ist auch die Zeigerabfahrt auf dem 1450 m hohen Seebuck eine ideale Piste, um erste Schwünge zu meistern und die eigene Skitechnik weiterzuentwickeln. Die sanfte Steigung und der breite Schneehang ermöglichen es, große Bogen zu fahren und verringern die Kollisionsgefahr zwischen Skifahrern.

Sowohl auf den Pisten am Grafenmattlift als auch auf der Zeigerabfahrt werden in Feldberg Skikurse abgehalten. An diesen können Kinder ab 4 Jahren teilnehmen und ihre ersten Erfahrungen auf den Skiern machen. Ein besonderes Highlight im Skigebiet Feldberg ist auch das Hopsi Kinderland, das sich direkt am Grafenmattlift befindet. In diesem abgesicherten Kinderübungsareal steht das spielerische Lernen im Vordergrund: Geschulte Skilehrer bringen den kleinen Skifans die Grundtechniken des Skifahrens mit Hilfe von lustigen Übungen und Geräten bei. Auch Hopsi, das Maskottchen des Kinderlandes, hilft den Skieinsteigern tatkräftig, sodass diese im Handumdrehen fit für die blauen Pisten in Feldberg sind.

CheckYeti Tipp: Wer am Nachmittag nach dem Skikurs noch weiter an seiner Skitechnik üben möchte, kann im Skigebiet Feldberg einen Anfängerskipass bzw. eine Punktekarte erwerben. Damit kann ganz in Ruhe auf den zahlreichen blau markierten Pisten des Skigebiets geübt werden.

Weitere Infos zu den Skikursen in Feldberg >

Winterberg: 50 % aller Pisten blau markiert

Skifahrer üben das Skifahren auf den blauen Pisten in Winterberg.
Die blauen Pisten im Skigebiet Winterberg bieten ideale Bedingungen für die ersten Schwünge © Skiresort.de

Das Skiliftkarussell Winterberg vereint insgesamt 10 verschiedene Skigebiete und ist durch seine zentrale Lage die perfekte Destination für einen Wochenend- oder Tagesausflug auf die Skipiste. Von Frankfurt und Köln aus ist Winterberg beispielsweise in nur 2 Fahrstunden zu erreichen.

Winterberg ist ein ideales Anfänger- und Familienskigebiet, da die Pisten sehr abwechslungsreich sind und eine breite Palette an Abfahrtsmöglichkeiten für Anfänger bieten. Insgesamt sind rund 50 % der Pisten des Skigebiets blau markiert und unter diesen ist vor allem die Piste Nummer 10 am Brembergkopf für den Einstieg in den Skisport geeignet. Auf dieser breiten und relativ flachen Abfahrt können Skianfänger das Anfahren, Bremsen und Kurvenfahren unter perfekten Bedingungen üben.

Besonders auf die Bedürfnisse eines Anfängers abgestimmt sind auch die Pisten im Skigebiet rund um den 10 Minuten mit dem Auto von Winterberg entfernten Schlossberg. Hier finden zahlreiche Anfänger Skikurse statt – sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ab einem Alter von 6 Jahren. Nachdem die ersten Grundübungen im 2000 m²-großen Kinderland absolviert wurden, geht es für die kleinen Pistenflitzer ab auf die blauen Pisten am Schlossberg.

Auf diesen können auch Erwachsene einen Anfänger Skikurs absolvieren und in die neue Sportart eintauchen. Ein professionell ausgebildeter Skilehrer bringt den Teilnehmern die Grundtechniken des Skifahrens wie z. B. das Bremsen, den Pflug und das Kurvenfahren Schritt für Schritt bei. Die meisten der angebotenen Kurse finden halbtägig statt, wodurch sich Eltern nach dem Skikurs mit ihren Kindern zum Mittagessen treffen und von der Sonnenterrasse am Schlossberg einen wunderschönen Ausblick auf das Bergpanorama genießen können.

CheckYeti Tipp: Das Skigebiet Winterberg ist auch ein echter Geheimtipp für Sparfüchse. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier besonders gut. Für einen günstigen Liftticket-Preis bietet das Skigebiet besonders viele anfängerfreundliche bzw. blau markierte Pisten.

Details zu den Skikursen in Winterberg >

Großer Arber: Skifahren lernen am Thurnhofhang

Eine Familie übt das Skifahren auf einer blau markierten Piste am Großen Arber.
Auf den blauen Pisten am Großen Arber gelingt das Skifahren im Handumdrehen © Marco Felgenhauer / Woidlife Photography

Der Große Arber – auch als König des Bayerischen Waldes bekannt – ist von München 1,5 Stunden und von Stuttgart knapp 3 Stunden entfernt. Dank seiner guten Wetterverhältnisse ist der Große Arber besonders schneereich und ermöglicht eine lange Wintersaison. Das Skigebiet ist mit einer Vielzahl an Schlepp- und Sesselliften ausgestattet, die Skieinsteiger zu den Anfängerpisten bringen.

Die Schwierigkeitsgrade der Pisten steigern sich am Großen Arber von der einen Seite des Skigebiets zur anderen. Die einfachsten Pisten des Großen Arbers befinden sich bei den Thurnhofliften, dort findet man besonders breite und flache Einstiegshänge. Je weiter man sich im Skigebiet Richtung Zwiesel/Bodenmais bewegt, desto anspruchsvoller werden die Streckenabschnitte. Hier findet man beispielsweise auch abwechslungsreiche Familienabfahrten für leicht fortgeschrittene Skifahrer.

Am Thurnhofhang finden auch die Kinder Skikurse statt. Im ArBär-Kinderland lernen die kleinen Pistenflitzer mit Hilfe von 4 Zauberteppichen und zahlreichen Übungsgeräten die ersten Kurven auf den Skiern zu fahren. Sobald die Grundtechniken des Skifahrens gemeistert wurden, werden mit dem Skilehrer und den gleichaltrigen Kursteilnehmern die blauen Pisten des Skigebiets erobert.

CheckYeti Tipp: Im Familien-Crosspark, der sich ebenfalls am Thurnhofhang befindet, können sich Kinder und Jugendliche aller Erfahrungslevels austoben. Hier befinden sich kleine Wellenbahnen und Sprungschanzen, auf denen die ersten Tricks ausprobiert werden.

Weitere Informationen zu den Skikursen am großen Arber >

Ruhpolding: Panoramablick auf die Chiemgauer Alpen und den Chiemsee

Aussicht auf den Talkessel und die Chiemgauer Alpen im Skigebiet Ruhpolding.
Von den blauen Pisten in Ruhpolding kann man den Ausblick auf die Chiemgauer Alpen genießen © Ruhpolding Tourismus GmbH/Andreas Plenk

Ruhpolding ist ein ruhiges und überschaubares Skigebiet, das 3 Skiberge umfasst: Unternberg, Westernberg und Maiergschwendt. Dank seiner unmittelbaren Nähe zum Chiemsee hat man von einigen Pisten des Skigebiets Ruhpolding einen fabelhaften Ausblick auf das Gewässer. Von Salzburg dauert die Anreise nach Ruhpolding maximal 1 Stunde, von München und Innsbruck hingegen ca. 1-2 Stunden.

Neben der wunderschönen Rundumsicht auf den Chiemsee und die Chiemgauer Alpen hat das Skigebiet Ruhpolding ein weiteres Highlight zu bieten: ganze 100 % der Pisten sind blau markiert und somit perfekt für Skieinsteiger und leicht fortgeschrittene Skifahrer. Die anfängerfreundlichen Hänge am Unternberg und Westenberg bieten durch ihre Breite und sanfte Steigung ideale Bedingungen für Skineulinge. Besonders die Piste am Kegellift (Unternberg) ist für den Einstieg in das Skifahren empfehlenswert.

Das Skigebiet Ruhpolding ist für die ganze Familie geeignet, da hier Skikurse für alle Altersstufen (und Erfahrungslevel) angeboten werden. So findet ein jedes Familienmitglied das Richtige für sich und kann entweder die Grundtechniken des Skifahrens von der Pike auf erlernen oder weiter an diesen feilen. Jugendliche können das Skifahren sogar in speziellen Teenager-Kursen lernen. In diesen erobern sie gemeinsam mit Gleichaltrigen die blauen Pisten des Skigebiets.

CheckYeti Tipp: Auch im nahegelegenen Skigebiet Winklmoos-Steinplatte findet man Pisten, die besonders gut für Skianfänger geeignet sind. Für ein abwechslungsreiches Skierlebnis nachmittags nach dem Skikurs in Ruhpolding sind die Benz-Eck-Lifte in Reit im Winkl zu empfehlen. Diese bringen Skifahrer zu den 20 km blauen Pisten des Skigebiets.

Details zu den Skikursen in Ruhpolding >

Balderschwang: Erste Schwünge im “Bayerischen Sibirien”

Eine Skikursgruppe befährt eine sonnige blaue Piste in Balderschwang.
Auf den blauen Pisten in Balderschwang © Schneesportschule Balderschwang

Balderschwang – von Einheimischen aufgrund seiner langen Wintersaison auch “Bayerisches Sibirien” genannt – liegt im Allgäu und ist der höchstgelegene Skiort Deutschlands. Durch die Lage an der deutsch-österreichischen Grenze ist Balderschwang von vielen deutschen sowie österreichischen Städten aus bequem erreichbar: Von Stuttgart, München und Innsbruck aus gelangt man in weniger als 3 Stunden ins Skigebiet. Von Augsburg dauert die Anreise sogar nur 2 Stunden.

Das Skigebiet Balderschwang ist deshalb so gut für Anfänger geeignet, da mehr als die Hälfte der Pisten (18,6 km) blau markiert sind. Ein besonderes Highlight unter den blauen Pisten in Balderschwang sind die Übungsstrecken bei den Gschwendliften 1 und 2. Diese Übungsabfahrten werden auch von den Skischulen für ihre Anfängerkurse benutzt, da Skianfänger hier einfache Pistenverhältnisse sowie leichte Einstiegslifte (Schlepp- und Tellerlifte) vorfinden.

Kinder Skikurse in Balderschwang werden für Kinder ab 6 Jahren angeboten. Hier nutzen die ortsansässigen Skischulen sogar speziell abgetrennte skischuleigene Übungshänge und achten besonders auf die maximale Gruppengröße von 5 Teilnehmern. Nachdem die ersten Kurven gemeistert wurden, geht es ab auf die Hänge der Gschwendlifte, wo an der Technik und den Schwüngen gefeilt wird.

CheckYeti Tipp: In Balderschwang befindet sich auch eine lange, blau markierte Familienabfahrt, die bis zur Talstation des Skigebiets reicht. Diese ist besonders gut für die kleinen und großen Skianfänger geeignet.

Mehr Infos zu den Skikursen in Balderschwang >

 

Fedora von CheckYeti

Als Salzburgerin bin ich schon mit 3 Jahren das erste Mal auf Skiern gestanden. Seither ist das Skifahren für mich ein ganz besonderes Highlight der Wintersaison!