Paragliding in Frankreich: Die 5 besten Spots

In diesem Blogartikel stelle ich Euch die 5 besten Spots für Paragliding in Frankreich vor: Annecy und Chamonix im Westen Frankreichs, Verdon und Millau im Süden und schließlich die Normandie im Norden. Alle 5 Orte bieten außergewöhnlich gute Bedingungen für das Paragliding in Frankreich und in jedem gibt es ganz Besonderes zu sehen.

Ganz egal ob Ihr eher Lust auf einen Crashkurs in Geschichte habt, bei dem Ihr Omaha Beach und andere Schauplätze des Zweiten Weltkriegs überfliegt, oder ob Ihr einfach nur die Schönheit der Natur rund um den weltberühmten Mont Blanc genießen wollt, in Frankreich wartet all das und noch viel mehr auf Euch! 

Paragliding in Annecy

Annecy ist eine Stadt in der Region Auvergne-Rhône-Alpes, im Südosten Frankreichs. Sie liegt an der Nordspitze des wunderschönen Sees von Annecy. Um die besten Bedingungen fürs Fliegen und auch die schönsten Aussichten zu haben, müsst Ihr jedoch zuerst an die Südspitze des Sees fahren, da die meisten Paragliding-Schulen im Dorf Doussard ihre Basis haben.

Ihr könnt zwischen verschiedenen Arten von Tandemflügen wählen: Standardflüge, Thermikflüge, Streckenflüge und sogar Akrobatikflüge. Es gibt auch Flüge für Kinder von 3 bis 14 Jahren. Euer Flug startet beim Col de la Forclaz Gebirgspass, in einer Höhe von 1.527 Metern. Während Ihr durch die Lüfte von Annecy düst, könnt Ihr sehen, was diesen Ort so besonders macht: die atemberaubende Aussicht! Die Gegend bietet eine beeindruckende Landschaft, darunter die hohen Klippen von La Tournette und den majestätischen Berg Dents-de-Lanfon. Vielleicht seht Ihr auch das charmante Duingt-Schloss, das auf einer kleinen Halbinsel am See von Annecy liegt und wenn Ihr Glück habt, könnt Ihr sogar den schneebedeckten Gipfel des berühmten Mont Blanc erblicken.

Paragliding in Chamonix

Manche von Euch kennen Chamonix vielleicht schon als berühmten Skiort in der Nähe der schweizerischen und italienischen Grenze. Doch auch wenn der Schnee geschmolzen ist, bleibt Chamonix ein beliebtes Ziel für Outdoor-Fans. Hier findet Ihr nämlich einen sehr beliebten Paragliding-Hotspot! Das Angebot ist sehr vielfältig: Von Standard- und Thermikflügen bis hin zu Akrobatik- und Höhenflügen ist alles möglich. Genau wie in Annecy bieten die Anbieter auch Flüge für Kinder von 4 bis 12 Jahren.

Die meisten Flüge starten auf dem Berg Planpraz (2.000 m), den Ihr mit einer Seilbahn erreicht. Gleich nach dem Start gleitet Ihr mit dem Wind und könnt das atemberaubende Tal von Chamonix bewundern. Der Mont Blanc und einige der längsten Gletscher Europas wie das “Mer de Glace” (Eismeer) und der Géant-Gletscher erwarten Euch hier.

Paragliding in Verdon

Die berühmte Verdonschlucht hat zweifellos viel zu bieten (Rafting, Canyoning, Kajakfahren und vieles mehr), doch die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der Region können sich auch von oben erkunden lassen! Die meisten Flüge starten in der Nähe von Barrême und führen Euch über den Regionalen Naturpark Verdon und den Castillon-See.

Das Angebot umfasst Standard-, Thermik- und Streckenflüge sowie spannende Gyrokopter-Angebote. Ein Gyrokopter ist ein kleiner und leicht zu manövrierender Hubschrauber, mit dem Ihr längere Strecken zurücklegen könnt. So könnt Ihr zum Beispiel über das smaragdgrüne Wasser des Castillon-Sees, über große Lavendelfelder oder sogar über den See Sainte-Croix fliegen.

Paragliding in Millau

Der nächste Hotspot für Paragliding in Frankreich ist Millau, eine Gemeinde in der Region Okzitanien im Süden Frankreichs. Sie ist vor allem für ihren Viadukt bekannt, den Viadukt von Millau, denn dieser ist zugleich die höchste Brücke Europas. Abgesehen vom Viadukt habt Ihr beim Paragliding in Millau auch einen schönen Ausblick auf den Regionalen Naturpark Grands Causses.

Die Anbieter in Millau haben vier mögliche Startplätze: Puncho d’Agast (840m), Brunas (720m), Novis (870m) und Pic d’Anda (840m). Ganz wichtig: Es werden hier nur Akrobatikflüge angeboten, das heißt, wenn Ihr einen ruhigen Flug machen wollt, um den Ausblick in aller Ruhe zu genießen, ist Millau vielleicht nicht ganz der richtige Spot für Euch. Solltet Ihr jedoch auf der Suche nach einem Adrenalinkick sein, dann seid Ihr hier genau richtig. 360, Wingover, Loopings – noch mögen Euch diese Tricks nichts sagen, doch schon bald könnt Ihr sie ausprobieren und mit über 100 km/h durch die Luft sausen!

Paragliding in der Normandie

Last but not least auf meiner Liste der besten Spots für Paragliding in Frankreich ist die Normandie. Die Region liegt im Norden Frankreichs. Unsere Anbieter vor Ort bieten Standard-, Thermik-, Akrobatik- und Streckenflüge. Unter den vielfältigen Angeboten findet Ihr auch einen speziellen Kinderflug für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren. Die Anbieter haben zahlreiche Startplätze rund um Carolles, Commes, Granville und Clécy. 

Das Spannende an Paragliding in der Normandie ist natürlich die Aussicht. Die zeitlos schöne Insel Mont-Saint-Michel, historische D-Day-Landungsstrände wie Omaha Beach, weitere Schauplätze des Zweiten Weltkriegs wie Artillerie-Batterien und amerikanische Friedhöfe, aber auch Granville und der Chausey-Archipel – die Liste ist lang! Es gibt hier einfach so viel zu sehen, dass man gleich nach der Landung am liebsten sofort wieder abheben will. 

Mehr Abenteuer & Reiseinspiration
Melde dich für unseren Newsletter an und entdecke Sommer- & Winter-Aktivitäten mit speziellen Angeboten für dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.