Snowboardkurs in Österreich: Die Top 5 Skigebiete

Du möchtest diesen Winter einen Snowboardkurs in Österreich machen, um die Sportart von Grund auf zu lernen oder deine Technik zu verbessern? Mit über 400 Skigebieten ist Österreich das Land mit den meisten Skiresorts im Alpenraum – Bei dieser großen Auswahl drängt sich die Frage regelrecht auf, welche Skigebiete sich denn nun am besten dazu eignen, einen Snowboardkurs zu besuchen?

Das Team von CheckYeti hat sich dieser Frage angenommen und stellt dir hier die Top 5 Skigebiete vor, in denen du das Snowboarden mit Sicherheit unter besten Bedingungen lernen wirst.

Wie lange sollte ein Snowboardkurs für Anfänger dauern?

Um das Snowboard fahren als Anfänger zu lernen, sollte man zumindest 3 bis 4, am besten allerdings 5 Tage im Snowboardkurs verbringen. Eine beliebte Variante ist auch, am Vormittag gemeinsam mit einem Snowboardlehrer die richtige Technik zu üben und das Erlernte am Nachmittag eigenständig zu verbessern. Viele Anfänger profitieren außerdem davon, das Snowboarden im Einzelunterricht mit einem Privatlehrer zu lernen, da dieser das Trainingsprogramm und das Tempo individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse des Teilnehmers abstimmen kann.

Sölden: All-inclusive-Kurse für Kinder und Teenager

Eine Gruppe Jugendlicher lernt das Snowboarden im Snowboardkurs auf den Pisten im Skigebiet Sölden.
Im mehrtägigen Anfängerkurs lernt man das Snowboarden in Sölden zusammen mit Gleichgesinnten © Ski- und Snowboardschule SNOWLINES Sölden

Sölden liegt mitten im tiroler Ötztal und gilt zweifelsohne als einer der bekanntesten und beliebtesten Skiorte des Landes. Wer als Anfänger einen Snowboardkurs in Sölden machen möchte, ist auf den vielen einfachen Pisten am Giggijoch sowie in Innerwald bestens aufgehoben.

Die Skischulen in Sölden bieten eine besonders breite Auswahl an Snowboardkursen für Kinder an – einige davon sind inklusive Leihausrüstung und Mittagessen buchbar. Der Unterricht findet in Kleingruppen mit maximal 8 Teilnehmern statt, wodurch die Snowboardlehrer die Kinder und Teenager beim Üben der richtigen Technik gezielter unterstützen können.

Obertauern: Snowboarden lernen im Schneekessel Österreichs

Eine Gruppe Snowboarder und Skifahrer auf einer verschneiten Piste im Skigebiet Obertauern.
Bei einem privaten Snowboardkurs im Schneekessel Obertauern lernt man die Sportart besonders schnell © Tourismusverband Obertauern

Die beliebte Wintersport-Destination Obertauern befindet sich im Salzburger Land und zählt zu den schneesichersten Skiregionen Österreichs, in der von November bis Mai Ski- und Snowboard gefahren werden kann. Der großen Schneemenge verdankt Obertauern auch seinen liebevollen Beinamen “Schneekessel”.

Das Snowboarden lernt man in Obertauern am besten in einem der privaten Snowboardkurse für Kinder und Erwachsene der örtlichen Skischulen. In diesen eignet man sich die Grundtechniken des Snowboardens sowie das richtige Liftfahren aufgrund der individuellen Betreuung durch einen Privatlehrer besonders schnell und effizient an. An den Privatstunden können nach Wunsch 2-3 Personen teilnehmen – ideal für alle, die das Snowboardfahren gemeinsam mit Geschwistern oder Freunden lernen möchten.

Semmering: Wochenends im Flutlicht die ersten Kurven im Schnee ziehen

Zwei Wintersportler auf einer beleuchteten Piste beim Nachtsnowboarden am Zauberberg in Österreich.
Am Zauberberg können die ersten Schwünge im Snowboardkurs auch auf der Nachtpiste gezogen werden © Zauberberg Semmering

Knapp 1 Stunde von Wien entfernt befindet sich an der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark das beliebte Skigebiet Semmering-Hirschenkogel. Durch die Nähe zur Hauptstadt eignet sich dieses Skigebiet besonders gut für einen Tages- oder Wochenendausflug, bei dem man das Snowboarden zum ersten Mal ausprobieren oder ein spezielles Techniktraining absolvieren möchte.

Ein besonderes Highlight erwartet Snowboarder am Zauberberg, wie der Hischenkogel auch genannt wird. Hier kann der Snowboardkurs nämlich auch erst abends starten, wodurch man die Möglichkeit hat, seine ersten Schwünge auf einer der beleuchteten Nachtpisten zu ziehen. Auch der Split-Park am Zauberberg ist mit einer Flutlichtbeleuchtung ausgestattet und lädt dazu ein, die ersten Sprünge und Tricks mit einem Snowboardlehrer zu üben.

Mayrhofen: Spaß beim Snowboarden am Actionberg Penken

Ein Snowboardlehrer und ein Kursteilnehmer fahren mit einem Schlepplift im Skigebiet Mayrhofen.
Im Snowboardkurs in Mayrhofen lernt man auch das richtige Fahren mit dem Schlepplift © Skischule Habeler – Mayrhofen

Das Skigebiet Mayrhofen, das sich im tiroler Zillertal befindet, kann in knapp 1 Stunde von Innsbruck und 2 Stunden von München aus erreicht werden. Die beiden Skiberge Ahorn und Penken bieten hervorragende Pisten für Wintersportler aller Erfahrungslevels – vom Anfänger bis zum Profi. Snowboarder fühlen sich am Actionberg Penken besonders wohl, der mit dem Penken Park und dessen 8 verschiedenen Areas alles bietet, was das Boarder-Herz begehrt.

Erfahrene Snowboarder haben bei den Skischulen in Mayrhofen die Möglichkeit, einen Snowboardkurs für Fortgeschrittene zu besuchen, in dem die Perfektion der Technik an erster Stelle steht. So kann z. B. das Carven im steilen Gelände, der Slope Style oder das Freeriden abseits der Piste gemeinsam mit dem zertifizierten Snowboardlehrer trainiert werden.

Kreischberg: Snowboarden lernen auf den Spuren der Weltcup Stars

Eine Frau lernt das Snowboarden in einem privaten Snowboardkurs im Skigebiet Kreischberg in Österreich.
Der Privatlehrer kann im Snowboardkurs besonders gut auf die Bedürfnisse der Teilnehmer eingehen © Skischule Kreischberg – Mayer

Idyllisch liegt das Skigebiet Kreischberg im Bezirk Murau in der Steiermark und gilt als Hotspot in der nationalen und internationalen Snowboardszene. An der Talstation der Gondel befindet sich die WM Arena mit Halfpipe und Big Air, in der immer wieder Weltcup Veranstaltungen stattfinden. Auch die österreichische Snowboarderin und Olympiasiegerin Anna Gasser trainiert regelmäßig am Kreischberg und bereitete sich hier unter anderem für ihre Teilnahme an den olympischen Winterspielen 2018 vor.

Wer das Snowboarden auf den Spuren der Weltcup Stars lernen möchte, ist am Kreischberg bestens aufgehoben. Durch das Workshop-Format der Gruppenkurse werden pro Snowboardlehrer maximal 5 Teilnehmer unterrichtet, wodurch ein individuelles Betreuungsverhältnis und schnelle Lernerfolge gewährleistet werden. Mit viel Übung und ein bisschen Glück kann man somit vielleicht schon bald gemeinsam mit den ganz Großen die Halfpipe bezwingen.

 

Birgit von CheckYeti

Ich bin im grünen Herzen Österreichs aufgewachsen, das sich in der kalten Jahreszeit in ein weißes Winterwunderland verwandelt. Skifahren und Snowboarden zählen daher schon seit meiner Kindheit zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.