Die ultimative Checkliste für den Skikurs

Der Skiurlaub steht kurz bevor und du bist dir nicht sicher, ob du für deinen Skikurs oder den Gruppenkurs deines Kindes an alles gedacht hast? Keine Sorge! Das Team von CheckYeti hat eine ultimative Checkliste für dich parat. Egal ob Kleidung, Ausrüstung oder die wichtigsten Dinge, die man auf der Piste gebrauchen kann – wir haben an alles gedacht!

Ein Foto mit der idealen Ausrüstung für einen Tag auf der Piste.
Mit unserer ultimativen Checkliste bist du perfekt für deinen Skikurs vorbereitet!

Möchtest du die Checkliste der Reihe nach abhaken? Dann lade dir jetzt gleich die ultimative Checkliste für Skikurse herunter, drucke sie aus und los geht’s:

Vorschau der CheckYeti Checkliste für den Skikurs.

Die ultimative Checkliste für den Skikurs downloaden >

Vor der Abreise erledigen

    • Buchungsbestätigung drucken
    • Kontaktdaten der Skischule notieren
    • Treffpunkt notieren
    • Ausrüstung kontrollieren

Kleidung

    • Funktionsunterwäsche & Skisocken: Funktionsunterwäsche hilft beim Temperaturausgleich; Skisocken erhöhen den Tragekomfort der Skischuhe.
    • Fleecejacke/warmer Pullover: Eine atmungsaktive Fleecejacke kann wahre Wunder bewirken!
    • Skihose und -jacke: unbedingt wind- und wasserfest
    • Mütze/Stirnband & Schal
    • Skihandschuhe & normale Handschuhe: Skihandschuhe sollten wasserfest & warm sein. Normale Handschuhe sind perfekt für Pausen.

CheckYeti Kinder Tipp: Vor allem bei kleinen Kindern ist ein Skioverall besonders beliebt, weil dieser nicht verrutschen kann und kein Schnee eindringt. Sturmhauben, die unter dem Skihelm getragen werden können, sind oft sehr praktisch, da sie die Ohren und Stirn vor Kälte schützen. Je nach Alter und Bedürfnis des Kindes können auch Fäustlinge getragen werden- diese sind gerade bei kleinen Kindern beliebt, weil sie länger warm halten. Am wichtigsten ist, dass sie wasserfest sind, denn Kinder spielen oft und gerne im Schnee, nasse Hände sind dabei ein No-Go!

Ausrüstung

Beim ersten Skikurs raten wir dazu, die Ausrüstung auszuborgen. Wer im Skikurs auf den Geschmack gekommen ist, sollte sich bei Anschaffung eines eigenen Equipements gut beraten lassen und vor allem ausreichend Zeit zum Anprobieren der Skischuhe nehmen.

    • Skischuhe, Ski & Skistöcke: Absolute Anfänger und kleine Kinder benötigen in der Regel vorerst keine Skistöcke.
    • Skihelm: In einigen Ländern gilt für Kinder eine Helmpflicht. Wir raten Skifahrern jeden Alters zum Tragen eines Helmes.
    • Ski Halter: Klettverschlusshalter erleichtern das Tragen der Skier.
    • Skibrille & Sonnenbrille: Die UV-Strahlung der Sonne wird durch den reflektierenden Schnee verstärkt, der ausreichende Schutz der Augen ist besonders wichtig – eine Skibrille schützt hier zusätzlich vor aufgewirbelten Schnee und Kälte.

CheckYeti Kinder Tipp: Schreibe am besten auf alle Gegenstände den Namen deines Kindes – so kann nichts verloren gehen oder vertauscht werden. Bei Leihausrüstung bietet es sich an, einen Sticker auf Skier und Skischuhe zu kleben, der am Ende des Kurses wieder entfernt wird.

Bevor es auf die Piste geht

    • Gut frühstücken
    • Sonnencreme & Lippenpflege auftragen: Achtung! Die Sonneneinstrahlung auf dem Berg nicht unterschätzen. Das Auftragen von Sonnenschutz auf Gesicht und Lippen ist ein absolutes Muss.
    • Buchungsbestätigung einpacken
    • Kurskarte abholen: Für viele Skikurse ist es notwendig, vor Beginn des Skikurs im Skischulbüro die Kurskarte abzuholen.
    • Leihausrüstung abholen: Bei Skikursen mit inkludiertem Skiverleih meist am Vortag oder 1 Stunde vor Kursbeginn abholen.
    • Skipass kaufen: Am besten beim Skilehrer/im Skischulbüro nachfragen, ob für den Kurs ein Skipass benötigt wird.
    • Pistenplan besorgen: für die bessere Orientierung im Skigebiet
    • Rechtzeitig am Treffpunkt erscheinen

CheckYeti Kinder Tipp: Besonders bei kleinen Kindern ratet wir, den Treffpunkt des Skikurses schon am Vortag mit den Kindern zu besuchen. So können sie sich an die Umgebung gewöhnen und zusätzlicher Stress am ersten Skitag kann vermieden werden. Bei langen Fußwegen vom Parkplatz/der Unterkunft zum Skikurs-Treffpunkt sind Ersatzschuhe von Vorteil; Vor allem nach einem langen Tag auf den Skiern, wollen Kinder oft nicht mehr in den schweren Skischuhen weite Wege zurücklegen.

Nützliches auf der Piste

    • Snack: Ein kleiner Müsliriegel, der in der Skijacke verstaut wird, kann nie schaden.
    • Sonnencreme & Lippenpflege
    • Taschentücher
    • Geld: für die Mittagspause auf einer Hütte

CheckYeti Kinder Tipp: Oft merkt man es gar nicht und schon ist ein Skihandschuh verloren gegangen – ein Paar Ersatzhandschuhe sollte deshalb immer dabei sein. Es ist eine gute Idee, den Kindern die Kontaktdaten ihrer Eltern oder die Adresse der Unterkunft mitzugeben – am besten auf einem folierten Stück Papier, das jeglicher Nässe trotzt.

 

Da ich ein absoluter Wintermensch bin, gibt es für mich nichts Besseres, als stundenlang im Schnee unterwegs zu sein – kein Wunder, dass das Skifahren meine Lieblingssportart ist! ⛷