Fit für den Winter #8: Abfahrtshocken-Training

Zieeeeeeel in Sicht. Erfahrene Skilehrer und SportboXX haben acht effektive Übungsreihen entwickelt, mit denen du Körper und Geist in Form bringst. Leg los und starte mit voller Power in die Wintersaison!

Thomas Vau ist ein staatlich geprüfter Skilehrer in der Region Arlberg.

Thomas Vau
staatlich geprüfter Skiführer, Arlberg Region

„Mit einer stabilen Abfahrtshocke bist du nicht nur schnell, sondern kannst sogar kurze Radien carven.“

So funktioniert’s:

    • Wärme dich vor jedem Workout auf, damit deine Muskeln warm werden
    • Orientiere dich je nach Können an den drei Farben:
Beginner, Intermediate und Pro geben den Schwierigkeitsgrad der Übung an.
Die Farben geben einen Überblick über den Schwierigkeitsgrad der Übung

Wandhocke

Visualisierung einer Wandhocke.
Wandhocken sind die perfekte Vorbereitung auf die Abfahrtshocke
    • Lehne dich in Sitzposition gegen die Wand
    • Achte darauf, dass Knie und Beine einen rechten Winkel bilden
    • Versuche die Position ohne Absenken zu halten

Strecksprung

Anleitung zum Strecksprung.
Der Strecksprung stärkt neben Bein- und Gesäßmuskulatur auch Muskelgruppen rund um den Rumpf
    • Ausgangsposition: schulterbreiter Stand
    • Gehe in die Hocke und berühre mit deinen Händen den Boden
    • Führe deine Arme in Richtung Decke und springe mit Schwung nach oben

Sumo Kniebeuge

Anleitung zu Sumo Squats.
Sumo Kniebeugen stärken die Oberschenkelinnenseite mehr als klassische Kniebeugen
    • Ausgangsposition: Breite Standposition mit nach außen gedrehten Fußspitzen
    • Senke dein Gesäß bis deine Oberschenkel parallel zum Boden sind
    • Deine Knie sollten dabei nicht über die Zehenspitzen hinausragen
    • Bewege dich in die Ausgangsposition zurück

Herzlichen Glückwunsch – wenn du alle acht Übungen mitgemacht hast, bist du jetzt fit für die Piste!

Du willst noch mehr für deine Fitness tun oder hast eine der Übungen verpasst? Dann klicke einfach hier und schau dir alle acht Workouts an.

 

Mirella von CheckYeti

Mein perfekter Tag auf der Piste: mit dem ersten Lift früh morgens hinauf auf den Berg, skifahren bis der Hunger zu groß wird, ein Germknödel zu Mittag und Après-Ski spätnachmittags 🙂