Paragliding in Europa: Die schönsten Seen

Anschnallen, abheben und den Ausblick genießen – beim Paragliding in Europa fliegt man über die schönsten Seen und beeindruckendsten Bergpanoramen und genießt dabei absolute Stille in der Luft. Gerade über einigen der größten und beliebtesten Seen herrschen beste Flugbedingungen fürs Paragliding. So lässt sich der Traum vom Fliegen ideal mit einem Urlaub am See verbinden.

Falls auch du hoch hinaus und die Sicht über bezaubernde Seen- und Alpenpanoramen genießen willst, bist du bei uns an der richtigen Stelle. Das Team von CheckYeti hat sich auf die Suche nach den schönsten Seen und zugleich besten Paragliding Hotspots Europas gemacht, und stellt sie dir in diesem Beitrag vor:

Paragliding in Interlaken: Über den Brienzer- und Thunersee gleiten

Zwei Personen bei einem Tandemflug über dem Thunersee bei Interlaken.
Während eines Tandemfluges in Interlaken genießt man einen herrlichen Ausblick über den Thunersee © Twin Paragliding

Beim Paragliding in Interlaken kann die Aussicht auf nicht nur einen, sondern 2 Seen gleichzeitig genossen werden. Der beliebte Ferienort liegt zwischen den beiden Alpenseen Brienzer- und Thunersee und kann innerhalb von 45 Minuten von Bern aus erreicht werden. Von Zürich und Basel fährt man mit dem Auto jeweils weniger als 2 Stunden bis zu den Startpunkten der Gleitschirmflüge in Interlaken.

Die beiden Seen sind von den Berner und Emmentaler Alpen umgeben, wodurch sie bei Paraglidern wegen ihres traumhaften Bergpanoramas besonders beliebt sind. Der türkisfarbene Brienzersee gilt darüber hinaus als einer der saubersten Seen der Schweiz, während der tiefblaue Thunersee mit seiner unvergleichlichen Bergkulisse des Jungfraumassivs, und dessen Gipfeln Eiger, Mönch und Jungfrau, Paragliding Fans aus aller Welt in das Berner Oberland lockt.

Die Treffpunkte fürs Paragliding in Interlaken können in der Regel individuell vereinbart werden. Am Startpunkt am Beatenberg angelangt, erklärt der Tandempilot die geplante Flugroute, bevor die Ausrüstung angelegt und kontrolliert wird. Nachdem ein paar Schritte über eine sanfte Kuppe gelaufen wurden, hebt man schließlich ab und gleitet über die Seen und die Schweizer Alpenwelt.

CheckYeti Tipp: Tief unter den Paragliding Startpunkten am Beatenberg liegen die St. Beatus-Höhlen. Laut einer Sage besiegte der Heilige Beatus am Eingang der Tropfsteinhöhlen einen Drachen und wohnte daraufhin in der Höhle. Heute kann das Höhlensystem mit seinen unterirdischen Bächen und gewaltigen Tropfsteinformationen besichtigt werden – ein toller Ausflug nach einem eindrucksvollen Flug beim Paragliding in Interlaken.

Hier geht es zu den Angeboten für Paragliding in Interlaken >

Paragliding am Gardasee: Ein mediterranes Gleitschirm Highlight

Ein Paraglider vor dem marineblauen Gardasee und dem umliegenden Bergpanorama.
Dank des milden Klimas und der traumhaften Kulisse gilt der Gardasee als mediterranes Paradies für Paraglider

Die Region um den Gardasee ist eine beliebte Urlaubsdestination, die Touristen aus aller Welt mit ihrem mediterranen Klima sowie den mittelalterlichen Städten und bunt blühenden Pflanzen begeistert. Der größte See Italiens wird im Norden von den Ausläufern der Alpen umgeben; sein südliches Ende ist bereits Teil der Po-Ebene. Der Hotspot fürs Paragliding kann aus Mailand und Venedig kommend innerhalb von rund 2 Stunden erreicht werden; von Verona benötigt man nur 30 Minuten bis zu den Ufern des Gardasees.

Rund um den Gardasee sowie an den benachbarten Seen Lago di Ledro und Lago d’Idro werden zahlreiche Tandemflüge angeboten. Beim Paragliding am Gardasee startet ein Großteil der Flüge am Berg Monte Pizzocolo, der in der Nähe der Ortschaft Gardone Riviera liegt, sowie am Bergrücken Monte Baldo. Während der Tandemflüge können, neben dem marineblauen Wasser des Gardasees, das authentische Städtchen Salò, die Riviera dei Limoni (dt. Küste der Zitronenbäume) und die in der Entfernung liegenden Alpen bestaunt werden.

CheckYeti Tipp: Das spezielle Package “Trek & Glide” eignet sich für alle Gleitschirmflieger, die nicht genug vom Paragliding am Gardasee und den italienischen Alpen bekommen können. Bei diesem Ausflug wandert man zunächst mit seinem Piloten zu einer Hütte, um dort zu übernachten. In aller Früh steigt man schließlich zusammen zum Berggipfel des Cima Tosa auf und fliegt von hier mit dem Gleitschirm zurück ins Tal.

Zu den Angeboten fürs Paragliding am Gardasee >

Paragliding am Tegernsee: Hoch hinaus in Bayern

Ein Paraglider vor dem Tegernsee, mit mehreren Paraglidern im Hintergrund.
Paragliding am Tegernsee ist eine beliebte Aktivität während eines Urlaubs in Bayern

Der Tegernsee liegt im Süden Bayerns, rund 20 km von der österreichischen Grenze entfernt. Der See am Rande der bayerischen Alpen kann von München aus in 1 Stunde und von Salzburg und Innsbruck in rund 1,5 Stunden erreicht werden; von Stuttgart fährt man knapp 3 Stunden bis zu diesem Hotspot fürs Paragliding in Bayern.

Der Treffpunkt für Tandemflüge über den blaugrün schimmernden Bergsee befindet sich je nach Wetterlage bei der Talstation der Wallbergbahn in Rottach-Egern oder bei der Brauneck Bergbahn in Lenggries. Das benötigte Ticket für die Bergbahn ist bei einigen Anbietern bereits im Preis für den Gleitschirmflug inbegriffen. Nach einer Sicherheitseinweisung durch den Piloten hebt man zusammen ab und gleitet ruhig durch die bayerische Alpenlandschaft bis zum Landeplatz, der sich in der Nähe der Talstation befindet.

Während des Fluges können neben dem Tegernsee auch die Berggipfel des Wallbergs, des Tuftenbergs und der Ringspitze bewundert werden. Außerdem hat man bei schönem Wetter eine einzigartige Sicht bis zu den Tiroler Alpen, die das Paragliding am Tegernsee zu einem absoluten Highlight in Deutschland macht.

CheckYeti Tipp: Die Region rund um den Tegernsee ist eine beliebte Urlaubsdestination für alle Sportfans. Im südlichen Bayern wird eine Vielzahl an Outdoor Aktivitäten angeboten: So kann man in Lenggries zum Beispiel eine Rafting Tour auf der Isar, einen Canyoning Trip zum Sylvensteinsee oder einen Mountainbike Fahrtechnikkurs in den Bayerischen Voralpen machen.

Alle Infos übers Paragliding am Tegernsee >

Paragliding am Achensee: Der tiefblaue Fjord der Alpen

Ein Gleitschirmflieger über dem Achensee, mit den Alpen im Hintergrund.
Der Achensee liegt wie ein Fjord zwischen dem Rofan- und dem Karwendelgebirge eingebettet

Der Achensee ist der größte See des Bundeslandes Tirol und liegt rund 30 Minuten von Innsbruck entfernt. Von München aus fährt man in etwa 1,5 Stunden und von Regensburg knapp unter 3 Stunden bis zu diesem österreichischen Paragliding Hotspot. Der See überzeugt mit seiner einzigartigen Lage inmitten des Karwendel- und Rofangebirges, wodurch er von Einheimischen häufig als Fjord der Alpen bezeichnet wird.

Der Treffpunkt fürs Paragliding am Achensee liegt in der Regel am südlichen Ende des Sees, in der Stadt Maurach. Von der Talstation der Rofanseilbahn fährt man mit der Bergbahn zum Startpunkt im Rofangebirge, wo man sich gemeinsam mit dem Tandempiloten auf den Flug vorbereitet. Beim Gleitschirmflug über den Achensee kann man den wunderschönen Ausblick in vollen Zügen genießen: Unter einem breitet sich das “Meer Tirols” mit seinem tiefblauen, kristallklaren Wasser aus und wird von den vielen Zweitausendern der Region eingerahmt.

CheckYeti Tipp: Die Paragliding Provider am Achensee bieten auch im Winter Flüge über den See an. Diese Gleitschirmflüge durch das tiroler Winterwunderland sind ein wahres Highlight und dank des großen Angebots an Tandemflügen haben hier auch unerfahrene Flugsport Fans die Möglichkeit, die verschneite Landschaft einmal aus der Vogelperspektive zu bewundern.

Hier geht es zu den Angeboten fürs Paragliding am Achensee >

Paragliding am Lac d’Annecy: Frankreichs Hotspot für Gleitschirmflüge

Ein Tandemflug über der Landschaft des Lac d’Annecy.
Der Lac d’Annecy gehört zu den beliebtesten Paragliding Hotspots weltweit © Flyeo

Der Lac d’Annecy (dt. See von Annecy) gilt als DER Hotspot für Paragliding in Frankreich und lockt jedes Jahr tausende Gleitschirm Begeisterte in die französischen Alpen. Der See befindet sich an der Grenze zur Schweiz und zu Italien, südlich von Genf. Die Stadt Lyon liegt weniger als 2 Stunden entfernt; von Bern und Turin fährt man jeweils unter 3 Stunden bis zum zweitgrößten See Frankreichs.

Vor dem Paragliding am Lac d’Annecy trifft man seinen Piloten zumeist direkt an der Base des jeweiligen Anbieters. Zusammen wird anschließend zum Startpunkt am Col de la Forclaz (dt. Forclaz Pass) gefahren, von dem man bereits einen eindrucksvollen Ausblick auf den malerischen See und die Umgebung hat. Während des Fluges übernimmt der Tandempilot die Steuerung des Gleitschirms, wodurch man sich entspannt zurücklehnen und den Lac d’Annecy sowie das Massif de Bauges von oben bewundern kann. Nach einem beeindruckenden Flug landet man sanft in der Stadt Doussard, nahe des Ausgangspunktes.

CheckYeti Tipp: Wer das Erlebnis des Paraglidings mit seinen Kleinen teilen möchte, ist hier an der richtigen Stelle: Beim Paragliding am Lac d’Annecy können Flüge bereits für Kinder ab einem Alter von 3 Jahren gebucht werden – ein ideales Geschenk für die jüngsten Flugfans, die hoch hinaus wollen.

Alle Tandemflüge fürs Paragliding am Lac d’Annecy >

 

Sandra von CheckYeti

Raus aus der Stadt und rein in die Natur – für mich gibt es im Sommer nichts Besseres als ein actionreiches Wochenende in den Bergen! 🏔😎