Paragliding in Tirol: Die besten Hotspots

Schroffe Bergkulissen, türkisblaue Seen und perfekte Flugbedingungen: Paragliding in Tirol erfüllt alle Kriterien, die auf der Wunschliste eines Gleitschirmfliegers stehen. Die malerischen Regionen wie Kössen, der Achensee, das Zillertal oder Osttirol erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit und locken jährlich tausende Menschen an, die auf der Suche nach einem Höhenflug beim Paragliding in Tirol sind.

Falls auch du beim Paragliding in Tirol hoch hinaus willst, hat das Team von CheckYeti die besten Hotspots des Landes bereits vorab für dich getestet und stellt sie dir hier vor:

Paragliding in Kitzbühel-Kaiserwinkl: Hoch hinaus über Kössen

Ein Paragleiter über der grünen Landschaft des Kaiserwinkls.
Kössen gilt als Nr. 1 Hotspot fürs Paragliding in Tirol © Airtaxi Kössen

Der Kaiserwinkl ist ein Gebirgstal im Osten Tirols, nahe der deutschen und salzburgischen Grenze. Das Tal gilt als einer der beliebtesten Hotspots fürs Paragliding in Tirol: Es ist nicht nur bekannt für sein wunderschönes Bergpanorama, das natürlich am besten während eines Paragliding Fluges bewundert werden kann, auch sind Startpunkte wie beispielsweise Kössen einfach zu erreichen – mit dem Auto fährt man von München, Salzburg und Innsbruck jeweils nur knapp über 1 Stunde. Die Nähe zur Sportstadt Kitzbühel macht Kössen für viele Outdoor Begeisterte zusätzlich besonders attraktiv.

Durch die guten thermischen Bedingungen, die sichere und lange Flüge ermöglichen, wird in der Region eine Vielzahl an unterschiedlichen Flugtypen angeboten. Dazu gehören unter anderem vergleichsweise kurze Standardflüge, die sich ideal für Einsteiger eignen und in etwa 20 Minuten dauern. In Kössen können außerdem Thermik-, Höhen- und Streckenflüge durchgeführt werden. Alle drei Flugarten haben die Gemeinsamkeit, dass die Piloten Aufwinde nutzen, um an Höhe zu gewinnen und die Flugdauer so zu verlängern. Bei Höhenflügen wird zusätzlich versucht, so weit wie möglich aufzusteigen, während bei Streckenflügen besonders große Entfernungen zurückgelegt werden.

CheckYeti Tipp: Rund 20 Minuten von Kössen entfernt liegt St. Johann in Tirol. Die Ortschaft in den Kitzbüheler Alpen ist unter Paragleitern zwar nicht so bekannt wie das benachbarte Kössen, zählt aber eindeutig ebenso zu den Top Hotspots fürs Paragliding in Tirol. Während der Tandemflüge hat man hier die Chance, das Bergpanorama der Kitzbüheler Alpen sowie St. Johann in Tirol von oben zu bewundern.

Hier geht es zu Paragliding Flügen in der Region Kitzbühel-Kaiserwinkl >

Paragliding am Achensee: Mit dem Gleitschirm über das Meer Tirols

Zwei Paraglider über der Winterlandschaft des Achensees.
Am Achensee sind Gleitschirmflüge sowohl im Sommer als auch im Winter möglich © Tandem Achensee

Der größte See Tirols – der Achensee – liegt nördlich von Innsbruck und bildet die Grenze zwischen dem Karwendelgebirge und den Brandenberger Alpen. Er ist als “Meer Tirols” oder “Fjord der Alpen” bekannt und aufgrund optimaler Windverhältnisse bei Paraglidern, Surfern und Seglern sehr beliebt. Die einzigartige Sicht auf den türkisblau schimmernden Alpensee macht die Region zu einem absoluten Hotspot fürs Paragliding in Tirol. Von Innsbruck aus kann der Achensee innerhalb von 45 Minuten und von München aus in etwa 1,5 Stunden erreicht werden.

Das Angebot der Paragliding Zentren am Achensee reicht von Standardflügen, über Panoramaflüge bis hin zu Akrobatikflügen. Bei letzteren vollziehen Tandem Piloten während des Fluges unterschiedliche Manöver und Flugfiguren, wodurch er einer Art Achterbahnfahrt ähnelt und jede Menge Adrenalin garantiert. Der Treffpunkt für die meisten Gleitschirmflüge am Achensee befindet sich direkt bei der Talstation der Rofan Seilbahn in Maurach. Von hier fährt man gemeinsam mit den Piloten zu den diversen Startplätzen im Rofangebirge, von denen aus man schließlich durch die Berglandschaft Tirols gleitet.

CheckYeti Tipp: Wer nach einem beeindruckenden Paragliding Flug entspannen möchte, ist am Achensee an der richtigen Stelle. Das “Meer Tirols” ist unter Einheimischen als beliebte Bademöglichkeit bekannt: Da die Ufer des Sees kaum bebaut sind, findet man ab den späten Frühlings- und in den Sommermonaten garantiert ein gemütliches Plätzchen, um einen ereignisreichen Tag in Ruhe ausklingen zu lassen.

Zu den Paragliding Angeboten am Achensee >

Paragliding in Mayrhofen: Das Zillertal aus der Vogelperspektive entdecken

Das Panorama des winterlichen Zillertals aus der Vogelperspektive beim Paragliding in Mayrhofen.
Beim Paragliding in Mayrhofen kann das Panorama des Zillertals von oben bewundert werden

Mayrhofen ist international als einer DER österreichischen Wintersportorte bekannt: Die Pisten der beiden Berge Penken und Ahorn locken jährlich Skifahrer und Snowboarder aus aller Welt in die im Zillertal gelegene Gemeinde. In den letzten Jahren hat sich die Ortschaft jedoch auch zu einer beliebten Location für das Paragliding in Tirol entwickelt – heute gibt es hier bereits genauso viele Paragliding Anbieter wie Skischulen. Mayrhofen kann von Innsbruck aus in etwa 1 Stunde erreicht werden, von München fährt man mit dem Auto weniger als 2 Stunden bis zu den Startpunkten der Paragliding Abenteuer im Zillertal.

Dank des durchgängigen Betriebs der Bergbahnen ist das Paragliding in Mayrhofen das ganze Jahr über möglich. Tandemflüge starten hier beispielsweise am Finkenberger Penken, der bequem mit der Seilbahn erreicht werden kann. Nachdem die Ausrüstung angelegt und kontrolliert wurde, werden ein paar Schritte gelaufen, um schließlich abzuheben. Ehe man sichs versieht, gleitet man bereits entspannt durch das Zillertal. Während des Fluges kann man sich zurücklehnen und das eindrucksvolle Panorama der Alpen auf sich wirken lassen.

CheckYeti Tipp: Mayrhofen ist nicht nur ein idealer Ort für alle, die das Paragliding in Tirol ausprobieren möchten – die Gemeinde überzeugt mit einem breiten Angebot an diversen sportlichen Aktivitäten: Im Sommer lädt das Erlebnisbad zu einem spaßigen Tag in der Sonne ein, während die Landschaft des Zillertals in der kalten Jahreszeit über ein gut ausgebautes Netz an Winterwanderwegen erkundet werden kann.

Details zum Paragliding in Mayrhofen >

Paragliding in Osttirol: Durch die Lienzer Dolomiten gleiten

Ein Tandemflug mit den Lienzer Dolomiten im Hintergrund.
Die beeindruckenden Lienzer Dolomiten machen Osttirol zu einem Highlight beim Paragliding in Tirol

Die Region Osttirol – auch als Bezirk Lienz bekannt – kann von Innsbruck in rund 2,5 Stunden und von Klagenfurt in knapp 2 Stunden erreicht werden. Lienz wird von Einheimischen liebevoll als “Sonnenstadt” bezeichnet – an kaum einem anderen Ort in Österreich werden so viele Sonnenstunden gezählt, wie in der Stadt am Rande des Nationalparks Hohe Tauern.

Wer einen Gleitschirmflug in Osttirol bucht, wird aus diesem Grund zumeist mit traumhaftem Wetter und weitreichender Sicht über das schroffe Bergpanorama der Lienzer Dolomiten und der Hohen Tauern belohnt. Bei besonders guter Witterung können in der Ferne oft sogar die Berggipfel des Großvenedigers und des Großglockners, dem höchsten Berg Österreichs, bewundert werden.

Tandemflüge werden in Lienz von den beiden Bergen Zettersfeld und Hochstein angeboten. Die Startplätze auf den Gipfeln können von der Stadt aus bequem mit dem Auto oder der Seilbahn erreicht werden. Während der ruhigen Standard- und Thermikflüge, die zwischen 20 und 60 Minuten dauern, kann das Erlebnis vom Paragliding in Tirol in vollen Zügen genossen werden. In Lienz gibt es außerdem die Möglichkeit, spektakuläre Akrobatikflüge durchzuführen. Diese Flüge dauern in der Regel 15-20 Minuten und eignen sich vor allem für erfahrene Gleitschirmflieger, die nicht genug vom Paragliding in Tirol bekommen können.

Mehr Informationen zum Paragliding in Osttirol >

 

Sandra von CheckYeti

Raus aus der Stadt und rein in die Natur – für mich gibt es im Sommer nichts Besseres als ein actionreiches Wochenende in den Bergen! 🏔😎