Skifahren lernen in Kärnten: Die 5 besten Skigebiete für Anfänger

“Lust am Leben”, so lautet der Slogan des sonnigsten Bundeslandes Österreichs – im Winter bekommt man dank der verschneiten Skigebiete vor allem Lust aufs Skifahren lernen in Kärnten. Das gute Wetter, die hohe Schneesicherheit und Skigebiete, die über viele einfache Pisten verfügen ziehen seit vielen Jahren Skifans aus aller Welt nach Kärnten.

Damit auch du das richtige Skigebiet und den passenden Skikurs für deinen Skiurlaub im Süden Österreichs findest, stellt dir das Team von CheckYeti die Top 5 Skigebiete zum Skifahren lernen in Kärnten vor:

Skifahren lernen am Katschberg: Ideales Skigebiet für einen Urlaub mit Kindern

Eine Skipiste inmitten der tief verschneiten Winterlandschaft am Katschberg.
Die vielen flachen Pisten am Katschberg eignen sich perfekt zum Skifahren lernen in Kärnten © Katschbergbahnen

An der Grenze zwischen Kärnten und Salzburg, inmitten der Hohen Tauern und der Gurktaler Alpen, liegt das Skigebiet Katschberg. Die beiden Berge Aineck (2210 m) und Tschaneck (2030 m) stellen dank ihrer vorwiegend blau und rot markierten Pisten ein optimales Übungsgebiet für Skianfänger dar. Am Aineck findet man die längste, durchgehende Abfahrt Kärntens vor: die sogenannte A1 ist rot markiert und ganze 6 km lang.

Das familienfreundliche Skigebiet legt großen Wert darauf, den Gästen das Skifahren lernen in Kärnten so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Verbindungsbrücke auf der Katschberghöhe ist beispielsweise mit einem Förderband ausgestattet, das Anfängern die Überfahrt erleichtert. Die Königswiese am Tschanek sowie die Branntweinerabfahrt und die Familienabfahrt am Aineck sind besonders kinder- und anfängerfreundlich gestaltet und leicht zu erreichen.

Die örtlichen Skischulen bieten sowohl private als auch Gruppenkurse für Groß und Klein an. Für Kinder bietet das Ottofanten Schneeland, das sich in unmittelbarer Nähe des Ortskerns der Katschberghöhe befindet, die besten Voraussetzungen zum Skifahren lernen in Kärnten: Ein Skikarussell und ein kinderfreundlicher Übungslift helfen dabei, die ersten Schwünge im Schnee zu ziehen. Leicht fortgeschrittene und fortgeschrittene Kinder begeben sich gemeinsam mit den erfahrenen Skilehrern auf die unterschiedlichen Pisten des Skigebiets. Je nach Level werden auch anspruchsvolle Abfahrten befahren – dabei wird stets darauf geachtet, dass die Kinder zwar gefordert, aber nicht überfordert werden und der Spaß immer im Vordergrund steht.

CheckYeti Tipp: Die Skischulen am Katschberg bieten bei der Skikurs Buchung sogenannte Package Deals an, womit man die passende Ski Ausrüstung direkt zum Kurs dazu buchen kann. Die Ausrüstung kann dann am Tag des Skikurses ab 8:30 Uhr beim Skiverleih, der sich ebenso wie das Skischulbüro in der Nähe des Zentrums der Katschberghöhe befindet, abgeholt werden.

Details zu den Skikursen am Katschberg >

Skifahren lernen am Nassfeld: Skikurse im sonnigsten Skigebiet Österreichs

Drei Teenager beim Skikurs auf einer sonnigen Piste im Skigebiet Nassfeld.
Gemeinsam mit Freunden macht das Skifahren lernen in Kärnten besonders viel Spaß © nassfeld.at

Das südlichste Skigebiet Österreichs, die meisten Pistenkilometer Kärntens und eine der sonnigsten Regionen im ganzen Alpenraum: das Nassfeld ist ein Skiort der Extraklasse. Das Plateau in den Karnischen Alpen, an der Grenze zu Italien, liegt auf einer Höhe von rund 1530 m. Dank dieser Lage ist die Naturschneegarantie des Skigebiets äußerst hoch und die Pisten sind den gesamten Winter über bestens präpariert.

Mehr als ein Drittel der Abfahrten am Nassfeld fallen unter die Kategorie blau – das heißt, die Pisten sind relativ flach und breit, wodurch das Skigebiet ideal zum Skifahren lernen in Kärnten geeignet ist. Aber auch auf fortgeschrittene Skifahrer wartet im Skigebiet das ein oder andere Highlight: so zum Beispiel eine Skimovie Strecke, auf der die eigene Bestzeit gemessen wird oder der Snowpark im Bereich Gartnerkofel-Watschiger Alm, der mit unterschiedlichen Rails und Kickern ideal für Freestyle Fans ausgestattet ist.

Neben Kinder Skikursen und einem Skikurs für Teenager werden für Anfänger auch private Skikurse für Erwachsene angeboten. Skikurse mit einem Privatlehrer bringen den Vorteil der individuellen Gestaltung des Unterrichts mit sich und es bietet sich die Gelegenheit, gezielt an der eigenen Skitechnik zu arbeiten. Auch Wiedereinsteiger profitieren von einem privaten Coaching, in dem sie etwa das Carven üben oder zum ersten Mal mit einem Skilehrer abseits der Pisten im Tiefschnee fahren.

CheckYeti Tipp: Schon einmal nachts auf der Skipiste gewesen? Am Nassfeld wird jeden Samstagabend Nachtskifahren angeboten. Die 2,2 km lange Skipiste mit Flutlichtanlage ist eine der längsten Nacht-Abfahrten im gesamten Alpenraum – ein tolles Erlebnis für Jung und Alt.

Mehr Infos zu den Skikursen am Nassfeld >

Skifahren lernen auf der Hochrindl: Kinderfreundliches Skivergnügen

Kinder und Erwachsene beim Skikurs auf einer sonnigen Piste im Skigebiet Hochrindl.
Das überschaubare Skigebiet Hochrindl ist genau der richtige Ort für Kinder zum Skifahren lernen in Kärnten © Skischule Zarre Hochrindl

Mitten im Nationalpark Nockberge liegt das Skigebiet Hochrindl – direkt am gleichnamigen Alpenpass auf einer Seehöhe von 1561 m. Das familienfreundliche Skigebiet ist zwar nicht allzu groß, verfügt aber über alles, was man zum Skifahren lernen in Kärnten braucht – wunderschöner Ausblick auf die umliegende Kärntner Landschaft inklusive.

Die vorwiegend blau und rot markierten Abfahrten sind die perfekte Ausgangslage zum Skifahren lernen in Kärnten. Dank mehrerer einfacher Familienabfahrten fällt das Üben der ersten Schwünge und des Bremsens hier besonders leicht.

Ein absolutes Highlight beim Skifahren lernen in Kärnten sind die kindgerechten Übungsgelände im Skigebiet Hochrindl. Im Känguru-Land gibt es für Kinder jeden Alters das passende Programm: Die Kleinsten, die noch nicht Skifahren können oder wollen, werden im sogenannten Mini Club ab einem Alter von 2,5 Jahren liebevoll betreut. Kleinkinder im Alter zwischen 3 und 4 Jahren können im Bambini Skikurs gemeinsam mit Gleichaltrigen zum ersten Mal auf Skiern stehen. Im Kinder Skikurs (für alle Skifans ab 4 Jahren) wird anschließend das Bremsen, der Pflug und der Parallelschwung geübt, bevor es zusammen mit einem der freundlichen Skilehrer ab auf die Skipiste geht.

Details zu den Skikursen auf der Hochrindl >

Skifahren lernen auf der Turracher Höhe: Ab auf “Nockys Kids Slope”

Eine Gruppe von Kindern bei der Siegerehrung nach einem Skikurs auf der Turracher Höhe.
Beim Skifahren lernen in Kärnten werden die Kleinsten auf der Turracher Höhe vom freundlichen Maskottchen Nocky unterstützt © Skischule Pertl

An der Grenze zwischen den beiden Bundesländern Kärnten und Steiermark liegt auf 1763 m Seehöhe am gleichnamigen Bergpass das Skigebiet Turracher Höhe. Aufgrund der hohen Lage gilt das Skigebiet als besonders schneesicher, wodurch Wintersportler hier von November bis Anfang Mai beste Voraussetzungen zum Skifahren lernen in Kärnten vorfinden.

Über 90 % der 42 Pistenkilometer auf der Turracher Höhe sind blau und rot markiert – das Skigebiet ist daher speziell bei Anfängern und Familien mit Kindern sehr beliebt. Kinder im Alter von 3-5 Jahren machen ihre ersten Schwünge auf Skiern auf der Übungswiese der Skischule, wo sie ein Zauberteppich, ein einfacher Schlepplift und bunte Figuren erwarten. Anfänger ab 6 Jahren werden auf der Kinderpiste “Nockys Kids Slope” sowie auf den weitläufigen und breiten Pisten des Skigebiets unterrichtet, die es ihnen erlauben, sich beim Skifahren lernen in Kärnten ganz ihrem persönlichen Tempo entsprechend auf das Üben der richtigen Skitechnik zu konzentrieren.

Wer sich auf den Skiern schon sicher fühlt, kann die XXL Funslope bei der Schafalmabfahrt in Angriff nehmen, die mit 1,5 km zu den längsten Funslopes der Welt zählt und jede Menge Spaß und Abwechslung für die ganze Familie garantiert.

CheckYeti Tipp: Wer nach einem Alternativprogramm zum Skifahren sucht, darf sich die Achterbahn der Alpen – den Nocky Flitzer – nicht entgehen lassen. Die 1,6 km lange Rodelbahn ist sowohl im Sommer als auch im Winter in Betrieb und verspricht neben einem einzigartigen Panorama vor allem spektakuläre Kurven, Kreisel und Jumps. Bereits Kinder ab 3 Jahren dürfen, begleitet durch einen Erwachsenen, mit der Bahn durch die Nockberge flitzen.

Weitere Infos zu den Skischulen auf der Turracher Höhe >

Skifahren lernen in Ankogel-Mallnitz: Ruhiges Skigebiet im Nationalpark

Die Ankogel Gondelbahn im Skigebiet Ankogel-Mallnitz umgeben vom Panorama der Hohen Tauern.
Der ruhige Skiberg Ankogel eignet sich hervorragend zum Skifahren lernen in Kärnten © Skiresort.de

Das Skigebiet Ankogel liegt in Mallnitz, einer kleinen Gemeinde inmitten des Nationalparks Hohe Tauern, an der Grenze zwischen Kärnten und Salzburg. Der Ankogel ist mit 3252 m Seehöhe einer der höchsten Skigipfel Österreichs – mit der Ankogelbahn erreichen Skifahrer eine Höhe von bis zu 2650 m. Das kleine, aber feine Skigebiet gilt daher als äußerst schneesicher und bietet den Gästen einen einzigartigen Ausblick auf die hochalpine Umgebung.

In Mallnitz finden Skifans jeden Levels die passenden Pisten zum “Wedeln” vor. Für Anfänger bieten sich die beiden Köfele Übungslifte und das Förderband im Tal zum Üben der Skitechnik an. Auch oberhalb der Baumgrenze ist knapp ein Viertel der Abfahrten blau markiert, wodurch der Ankogel das ideale Terrain zum Skifahren lernen in Kärnten darstellt.

Die Mallnitzer Skischulen haben sich neben Kinder Skikursen auch auf Gruppen- sowie Privatkurse für Erwachsene spezialisiert. Für all jene, die sich bereits recht sicher auf den Skiern fühlen, bietet sich ein Skikurs für Fortgeschrittene an. Hier können sie durch die Unterstützung des Skilehrers noch weiter an ihrer Skitechnik feilen und erhalten hilfreiche Tipps und Tricks. Wiedereinsteiger sind in einem privaten Skikurs bestens aufgehoben, da der Skilehrer noch individueller auf die Bedürfnisse des Einzelnen eingehen kann.

CheckYeti Tipp: Der Ankogel bietet zahlreiche Möglichkeiten für alle Tiefschnee Enthusiasten, die abseits der Pisten Skifahren möchten. Das hochalpine Gelände der Hohen Tauern bietet sowohl sanfte, als auch anspruchsvolle Freeride Hänge. Ein besonderes Angebot der Skischulen in Mallnitz sind von Experten geführte Freeride Touren mit anschließender Off-Piste Abfahrt.

Weitere Infos zu den Skikursen in Ankogel-Mallnitz >

 

Ich bin ja eigentlich keine Frühaufsteherin, aber wenn ich morgens aus dem Fenster schaue und es schneit, dann geht’s so schnell wie möglich rauf auf den Berg und mit Ski oder Snowboard durch den Tiefschnee!