Skifahren lernen in Vorarlberg: Die 5 besten Anfänger Skigebiete

Vorarlberg ist eine Skidestination der Superlative: Hier erwarten dich das schneereichste Bundesland Österreichs sowie das größte Skigebiet des Landes. Zudem wurde hier vor über 100 Jahren mit der Entwicklung der modernen Skitechnik der Grundstein für das alpine Skifahren gelegt. Rund zwei Drittel des Bundeslandes liegen auf über 1000 m Seehöhe, sodass man den ganzen Winter über im Skigebiet Ski Arlberg, dem Kleinwalsertal oder in Silvretta-Montafon auf bestens präparierten Pisten Skifahren kann.

Wer im “Ländle” seine ersten Schwünge im Schnee machen möchte, hat die Qual der Wahl: Rund 40 abwechslungsreiche Skigebiete laden zum Skifahren lernen in Vorarlberg ein. Aus diesem Grund hat das Team von CheckYeti die beliebtesten Skigebiete für dich verglichen und präsentiert dir die Top 5 Skigebiete zum Skifahren lernen in Vorarlberg:

Skifahren lernen in Lech: Exklusive Skierlebnisse am Arlberg

Ein Skifahrer auf einer sonnigen Piste oberhalb von Lech.
Traumhafte Pisten und das einzigartige Flair von Lech locken auch Promis zum Skifahren lernen in Vorarlberg © Lech Zürs Tourismus/Sepp Mallaun

Die Vorarlberger Gemeinden Lech und Oberlech bilden seit dem Winter 2016 den westlichen Teil des größten Skiverbunds Österreichs: dem Ski Arlberg. Insgesamt 305 Pistenkilometer und rund 90 hochmoderne Seilbahnen warten hier auf Skifans jeden Alters.

Der Arlberg ist neben Kitzbühel zudem DER High Society Hotspot der österreichischen Alpen: von Filmstars über Musiklegenden bis hin zu den niederländischen Royals – alles, was Rang und Namen hat, ist tagsüber auf den Pisten Lechs unterwegs und abends beim legendären Après-Ski anzutreffen. Kein Wunder, denn der Skisport wird in Lech bereits seit den 30er Jahren groß geschrieben – 1936 wurde hier einer der ersten Schlepplifte Österreichs eröffnet. Das traditionsreiche Skigebiet ist dank seiner 43 % an blauen Pisten ideal zum Skifahren lernen in Vorarlberg geeignet.

Die Skischulen in Lech und Oberlech bieten vorwiegend Skikurse mit Privatlehrern an. Auch wenn private Skistunden in der Regel etwas mehr kosten als Gruppenkurse, macht es sich bezahlt, in einen privaten Skilehrer zu investieren. Dieser kann noch individueller auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmer eingehen und Anfänger lernen die Grundlagen des Skifahrens zum Teil schneller, als in Gruppenkursen. Auch fortgeschrittene Skifahrer profitieren von einem privaten Skikurs, in dem beispielsweise spezielle Skitechniken, wie das Carving oder Tiefschneefahren trainiert werden.

Vor allem das Off-Piste fahren bietet sich am Arlberg an – das Skigebiet gilt als österreichisches Freeride-Mekka. Gemeinsam mit einem professionellen Guide können auch Tiefschnee Anfänger bereits abseits der Piste Skifahren – die lokalen Skilehrer kennen den Arlberg wie ihre Westentasche und wissen über mögliche Risiken vor Ort Bescheid.

CheckYeti Tipp: Wo sonst sollte man ein richtig exklusives Skierlebnis ausprobieren, wenn nicht in Lech? Ski Arlberg ist das einzige Skigebiet in Österreich, in dem Heliskiing angeboten wird. Dabei werden Skifahrer mit dem Hubschrauber auf die höchsten Gipfel der Umgebung geflogen, um dann abseits der gesicherten Pisten abzufahren – ein unvergessliches Erlebnis für alle Tiefschnee Liebhaber.

Details zu den Skikursen in Lech am Arlberg >

Skifahren lernen in Gaschurn: Top Resort für den Familienurlaub

Eine Familie beim gemeinsamen Skifahren in Gaschurn im Montafon.
Dank der familienfreundlichen Kursangebote in Gaschurn wird das Skifahren lernen in Vorarlberg zum Erlebnis für die ganze Familie © Montafon Tourismus GmbH, Schruns/Daniel Zangerl

Der Wintersportort Gaschurn ist die südlichste Gemeinde Vorarlbergs und liegt im Montafon, einem 39 km langen Gebirgstal. Der Wintersportort verfügt über zahlreiche Winterwanderwege sowie Langlaufloipen und ist zudem Teil des Skigebiets Silvretta Montafon. Die Pisten des Skigebiets, das direkt an den Ort anschließt, liegen zur Hälfte auf einer Seehöhe von über 2000 m und ermöglichen dadurch einen wunderschönen Ausblick auf die umliegenden Gipfel des Montafons sowie des Rätikons.

Das Skigebiet Silvretta Montafon ist dank seiner zahlreichen blauen Pisten perfekt zum Skifahren lernen in Vorarlberg geeignet. Die örtlichen Skischulen bieten eine Vielzahl an Privat- und Gruppenkursen an – vor allem skibegeisterte Kinder sind hier herzlich willkommen. Ab einem Alter von 3 Jahren lernen sie auf spielerische Art und Weise die Grundlagen des Skisports.

Das Kinderland Noviland bietet mit einem Skikarussell und mehreren Zauberteppichen die optimalen Voraussetzungen zum Skifahren lernen in Vorarlberg. Die Kleinsten, die noch nicht Skifahren können oder wollen, sind im Skikindergarten Novi Club bestens aufgehoben. Hier haben sie die Möglichkeit, unter professioneller Aufsicht mit Gleichaltrigen zu malen, zu basteln und im Schnee zu spielen.

Weitere Infos zu den Skikursen in Gaschurn >

Skifahren lernen in Stuben: Idyllisches Bergdorf im größten Skigebiet Österreichs

Ein Blick von oben auf das tief verschneite Bergdorf Stuben am Arlberg.
Das Wintersportparadies Stuben lädt mit Naturschnee und Bergdorf-Charme zum Skifahren lernen in Vorarlberg ein © TVB Stuben/Wilfried Graf

Das ursprüngliche Bergdorf Stuben am Arlberg liegt auf einer Seehöhe von 1400 m und zählt nur knapp 90 Einwohner. Da sich Stuben aber mitten im Skiresort Ski Arlberg befindet, ist es bei Wintersportlern äußerst beliebt. Mit der Albonabahn, die vom Ortszentrum auf den Hausberg Albona (2400 m) führt, der Teil der Verwallgruppe ist, verfügt Stuben über eine direkte Skiverbindung zu den Nachbarorten Zürs, Lech und St. Anton.

Im Gegensatz zum Party-Hotspot St. Anton geht es im romantischen Alpendorf Stuben durchaus ruhiger zu. Wer dem Trubel in St. Anton und Lech entgehen möchte und außerdem etwas Geld sparen will, ist in Stuben bestens aufgehoben. Der Ort ist nämlich deutlich preiswerter als die bekannteren Nachbardörfer. Die meisten Quartiere liegen zudem in unmittelbarer Nähe zur Skipiste und ermöglichen somit einen entspannten Skiurlaub.

Das Skigebiet ist bestens zum Skifahren lernen in Vorarlberg geeignet, immerhin sind ganze 43 % der Pisten blau markiert – das heißt, dass die Abfahrten relativ flach und breit sind. Wer das Skifahren zum ersten Mal ausprobieren möchte, ist bei den Skischulen in Stuben in besten Händen. Mit den zertifizierten Skilehrern macht das Üben der richtigen Skitechnik besonders viel Spaß. Anfänger können sich zwischen einem Gruppenkurs und einem Skikurs mit Privatlehrer entscheiden. Nachdem man sich an das neue Sportgerät gewöhnt hat, übt man zunächst den Pflug und dann die ersten Parallelschwünge. Sobald man sich recht sicher fühlt, geht’s ab auf die Piste!

Fortgeschrittene Skifahrer können in speziellen Technikkursen neue Arten des Skifahrens, wie zum Beispiel das Carving oder das Wedeln, ausprobieren. Das Gebiet rund um Stuben ist außerdem als Tiefschnee Paradies bekannt. Kein Wunder also, dass sich hier besonders viele Freerider tummeln. Mit den exklusiven Privatkursen der Skischulen in Stuben können auch Tiefschnee Anfänger bereits die ersten Schwünge fernab der Pisten wagen – vorausgesetzt, sie sind bereits erfahrene Skifahrer.

Mehr Infos zu den Skikursen in Stuben >

Skifahren lernen im Kleinwalsertal: Beste Bedingungen für die ganze Familie

Kinder beim Skikurs auf einer Piste im Skigebiet Kleinwalsertal.
Im Kleinwalsertal finden Familien mit Kindern die besten Bedingungen zum Skifahren lernen in Vorarlberg vor © Skischule Riezlern

Das Kleinwalsertal liegt an der deutsch-österreichischen Grenze zwischen Vorarlberg und dem bayerischen Allgäu und verbindet dadurch Teile der beider Länder zu einem Skigebiet. Kein anderes österreichisches Hochgebirgstal ist von Deutschland aus so gut und schnell zu erreichen, wie das Kleinwalsertal, das sich daher perfekt zum Skifahren lernen in Vorarlberg eignet.

Das Kleinwalsertal ist rund 15 km lang und besteht aus den 4 Dörfern Riezlern, Mittelberg, Hirschegg, und Baad. Die Ortschaft Mittelberg verfügt mit dem 1996 m hohen Walmendingerhorn über einen anfängerfreundlichen Skiberg, der vor allem in Talnähe beste Bedingungen zum Skifahren lernen in Vorarlberg bietet. In Riezlern sind die Lifte rund um den Ortskern ein perfektes Übungsgebiet für Skianfänger. Der Hausberg von Riezlern ist die 2058 m hohe Kanzelwand, von der aus man auf Skiern sogar die Landesgrenze nach Deutschland überqueren kann.

Sowohl in Mittelberg, als auch in Riezlern, sind Familien mit Kindern bestens aufgehoben: In den großzügig gestalteten Kinderländern erwartet das Maskottchen Burmi, das freundliche Murmeltier, die kleinen Skifans mit Zauberteppichen, Skikarussellen und jeder Menge bunter Figuren, die dabei helfen, das Skifahren spielerisch zu erlernen.

CheckYeti Tipp: Ein tolles Angebot für alle Eltern, die gemeinsam mit ihren Kindern Skifahren möchten, ist der Privatskilehrer für Familien. In einem exklusiven Coaching wird die Skitechnik jedes Teilnehmers verbessert, bevor man gemeinsam das Skigebiet erkundet.

Details zu den Skikursen im Kleinwalsertal >

Skifahren lernen im Bregenzerwald: Vielfältige Kurse für Jung und Alt

2 glückliche Kinder mit Skiern vor der traumhaften Bergkulisse in Warth.
Auf den einfachen Pisten rund um Warth macht das Skifahren lernen in Vorarlberg richtig Spaß © Schneesportschule Warth Arlberg Snowsports

Der Bregenzerwald liegt im Nordosten Vorarlbergs und gilt als eine der naturschneereichsten Regionen Europas. Hier befindet sich auch das Skigebiet Warth-Schröcken, wo Skifahrer vom späten Herbst bis weit ins Frühjahr die besten Bedingungen zum Skifahren lernen in Vorarlberg vorfinden. Die urigen Bergdörfer Warth und Schröcken sind durch mehrere Skilifte miteinander verbunden und bilden zugleich einen Teil des Skiverbunds Ski Arlberg.

Die Wannenkopfbahn sowie der Kitzeliftle sind 2 Übungslifte, die man vom Ortszentrum in Warth zu Fuß erreichen kann. Mit der Dorfbahn gelangt man direkt vom Dorfplatz in Warth zu den anfängerfreundlichen Pisten, die zu 52 % blau markiert sind. Hier beginnen auch meist die Kurse der örtlichen Skischulen. Sie bieten neben klassischen Skikursen für Kinder und Erwachsene auch Skierlebnisse, wie geführte Skitouren und Freeriding, an.

Besonderes Augenmerk legen die Skischulen auf junge Skifans: In Pauli’s Kinderland in Warth sowie in Pauli’s Abenteuerland in Schröcken gibt es alles, was Kinder zum Skifahren lernen in Vorarlberg brauchen: kindgerechte Übungshilfen, wie Zauberteppiche und Skikarusselle, sowie lustige, bunte Figuren erleichtern den Kindern das Skifahren lernen. Aber nicht nur die Jüngsten, sondern auch Teenager kommen im Bregenzerwald voll auf ihre Kosten: Im Skikurs “Young & Wild” können Jugendliche ihre Skitechnik verbessern und Elemente aus dem Funsport-Bereich erlernen. Die erfahrenen Skilehrer bringen ihnen außerdem die Alpin- und Lawinenkunde näher.

CheckYeti Tipp: Für Anfänger und Familien mit Kindern bietet sich Pauli’s Skirunde an, bei der man das gesamte Skigebiet auf blauen Pisten umrundet. Die Skirunde kann sowohl vom Steffisalp-Express, vom Jägeralp-Express als auch vom Salober-Jet aus gestartet werden.

Weitere Infos zu den Skikursen in Warth-Schröcken >

 

Ich bin ja eigentlich keine Frühaufsteherin, aber wenn ich morgens aus dem Fenster schaue und es schneit, dann geht’s so schnell wie möglich rauf auf den Berg und mit Ski oder Snowboard durch den Tiefschnee!