Skifahren lernen im Wallis: Die 5 besten Anfänger Skigebiete

Im schweizer Kanton Wallis erwarten dich über 2500 Pistenkilometer inmitten der höchsten Gipfel der Alpen. Die Walliser Gebiete gehören sowohl zu den grössten als auch höchstgelegenen Skiregionen der Welt und versprechen den ganzen Winter lang beste Pistenverhältnisse. Zum Skifahren lernen im Wallis finden werden zahlreiche einfache Pisten für Anfänger sowie bestens ausgestattete Übungsflächen für Kinder geboten.

Damit du für dich und deine Familie ganz einfach ein geeignetes Skigebiet für deine Skiferien findest, zeigt dir das Team von CheckYeti die 5 besten Skigebiete zum Skifahren lernen im Wallis.

Skifahren lernen in Zermatt: Skivergnügen auf höchstem Niveau

Zwei Skifahrer lachen und unterhalten sich vor dem Gipfel des Matterhorns.
Skifahren lernen im Wallis ist vor allem vor einer so eindrucksvollen Kulisse wie dem Matterhorn ein Erlebnis © Zermatt.ch/Pascal Gertschen

Zermatt ist das höchstgelegene Skigebiet der Schweiz und ganzjährig geöffnet. Dank des Gletschers am kleinen Matterhorn (3800 m) kann man 365 Tage im Jahr über die Pisten flitzen – nirgendwo sonst in der Schweiz ist die Schneegarantie derartig hoch. Umgeben von mehreren 4000 m hohen Gipfeln, bietet Zermatt zudem eine unvergleichliche Atmosphäre, die die Skifahrer-Herzen seit Jahrzehnten höher schlagen lässt. Die Pisten sind stets bestens präpariert und da ein Viertel der Abfahrten blau markiert ist, eignet sich das Skigebiet zum Skifahren lernen im Wallis.

Zermatt ist der perfekte Ort für Skiferien mit der Familie: Die Kleinsten können im Wolli Park und dem Snowli Kids Village gemeinsam mit den liebenswerten Maskottchen die Grundlagen des Schneesports erlernen. Im Kinder Skikurs wird seitens der Skischulen grossen Wert darauf gelegt, in kleinen Gruppen von maximal 6 Teilnehmern zu unterrichten. Jugendliche können in Zermatt an speziellen Teenager Kursen teilnehmen. In der “Teenie Truppe” verbessern sie gemeinsam mit Gleichaltrigen ihre Skitechnik und können je nach Level auch einfache Freestyle-Tricks lernen. Die Eltern können unterdessen von einem privatem Coaching profitieren oder an einem halbtägigen Wiedereinsteiger Kurs teilnehmen.

Mehr Infos zu den Skikursen in Zermatt >

Skifahren lernen im Saastal: Einfache Pisten und tolle Ausblicke

Frisch präparierte und sonnige Piste im Saastal.
Die einfachen Pisten im Saastal eignen sich perfekt zum Skifahren lernen im Wallis © Saastal Tourismus AG

Zur Freien Ferienrepublik Saastal gehören gleich 4 Wintersportorte: Saas Grund, Saas-Fee, Saas-Almagell und Saas-Balen. Unter diesen bietet das Skigebiet Saas-Fee die besten Voraussetzungen zum Skifahren lernen im Wallis. Das Gletscherskigebiet liegt auf bis zu 3600 m Seehöhe und verzeichnet durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr. Am Fusse des höchsten Bergs der Schweiz, dem Dom (4545 m), erwartet Skianfänger nicht nur ein herrlicher Ausblick auf die 18 umliegenden 4000er, sondern auch anfängerfreundliche und bestens präparierte Pisten.

Skineulinge finden am Feegletscher diverse Übungsflächen sowie breite blaue Pisten vor. Vor allem für Erwachsene wird ein vielfältiges Skikursprogramm angeboten: In Gruppen- und Privatkursen können Anfänger das Skifahren zum ersten Mal ausprobieren und die richtige Skitechnik Schritt für Schritt erlernen. Für Fortgeschrittene werden spezielle Privatkurse mit Techniktraining angeboten. Skifans, die bereits sehr gut Skifahren können, haben zudem die Möglichkeit an einem Renntraining teilzunehmen oder sich im Freestyle Kurs an erste Sprünge und Tricks heranzuwagen.

Weitere Infos zu den Skikursen in Saas-Fee >

CheckYeti Tipp: Die günstigsten Skikurse der Gegend findet man in Saas-Grund. Hier kostet ein 3-stündiger Skikurs in der Gruppe nur rund 50 Franken (43 €). Das Skigebiet eignet sich zudem dank seinen zu 100 % blau markierten Pisten hervorragend für das Skifahren lernen im Wallis.

Details zu den Skikursen in Saas-Grund >

Skifahren lernen in Morgins: Skispass im grössten Skigebiet der Schweiz

 Lächelndes Kind während des Skikurses im Skigebiets Morgins.
In den kinderfreundlichen Skikursen werden die kleinsten Skianfänger beim Skifahren lernen in Wallis bestens betreut

Morgins liegt inmitten des Skigebiets Les Portes du Soleil an der Grenze zu Frankreich. Das Skigebiet verbindet insgesamt 12 kleinere Skiresorts beider Länder miteinander und ist mit knapp 600 Pistenkilometer das grösste der Schweiz. Dank der einzigartigen Lage zwischen dem Genfer See und dem höchsten Berg der Alpen, dem Mont Blanc (4810 m), gilt Morgins als Skiort der Superlative.

Da knapp ein Viertel der Pisten blau markiert ist, eignen sich die Abfahrten rund um Morgins bestens zum Skifahren lernen im Wallis. Vor allem skibegeisterte Kinder sind im hier herzlich willkommen. Der Parc des Neiges, ein kindgerechtes Übungsgelände, das sich in unmittelbarer Nähe zum Ortszentrum von Morgins befindet, ist der ideale Ort für die ersten Versuche auf den Skiern. Die örtlichen Skischulen bieten neben Skikursen für Kinder im Alter von 6 bis 15 Jahren auch einen Mini-Club an, in dem die Kleinsten zwischen 3 und 6 Jahren das Skifahren zum ersten Mal ausprobieren können. Je nach Alter und Level wird zuerst im Kinderland geübt, bevor es zum Kurvenfahren an den Lernschlepplift Snowli geht – der Spass am Sport steht dabei natürlich stets an erster Stelle.

CheckYeti Tipp: Manche Skischulen in Les Portes du Soleil bieten ihre Kurse optional mit inkludiertem Skiverleih an. Das ist besonders für Anfänger oder Familien mit Kindern, die noch keine eigene Ausrüstung besitzen, sehr praktisch und spart zusätzliches Geld.

Details zu den Skikursen in Morgins >

Skifahren lernen in Nendaz: Top-Resort für Kinder und Jugendliche

Eine gut gelaunte Skilehrerin übt mit Kindern das Kurvenfahren auf einer Pisten in Nendaz.
Beim Skifahren lernen im Wallis steht der Spass am Sport im Vordergrund © Neige Aventure

Der Ferienort Nendaz ist einer von mehreren Skiorten im Skigebiet 4 Vallées. Wie der Name schon verrät, verbindet das Skigebiet 4 Vallées insgesamt 4 große Alpentäler zu einer Feriendestination mit rund 410 Pistenkilometern. Skianfänger fühlen sich hier sehr wohl, da rund 40 % der Abfahrten blau markiert sind und somit ein ideales Terrain zum Skifahren lernen im Wallis bieten.

Familien mit Kindern sind hier bestens aufgehoben, denn die örtlichen Skischulen bieten vielfältige Skikurse für die kleinen Skianfänger. Der Mini Kids Skikurs ist für 3- bis 5-Jährige die richtige Mischung aus Spass im Schnee und Skiunterricht. Gemeinsam mit Gleichaltrigen wird im Schnee getobt und und gespielt, gleichzeitig aber auch das Skifahren zum ersten Mal ausprobiert. Etwas ältere Kinder erkunden gemeinsam mit den kinderfreundlichen Skilehrern das grosse Skigebiet und verbessern dabei ihre Skitechnik.

Egal ob Ski- oder Snowboardfahrer, in Nendaz kommen auch Teenager auf ihre Kosten: In spannenden Kursen können sie je nach Level auch abseits der Piste ihre Schwünge ziehen und das Tiefschneefahren erlernen. Im Freestylekurs werden unter der Anleitung professionell ausgebildeter Skilehrer coole Tricks und Sprünge ausprobiert.

CheckYeti Tipp: Neben Morgins bieten auch die restlichen in unmittelbarer Nähe gelegenen Ferienorte im Skiverbund 4 Vallées perfekte Voraussetzungen zum Skifahren lernen in Wallis. Die Skischulen in Thyon-Veysonnaz, Siviez, Verbier und La Tzoumaz verfügen beispielsweise über ein vielfältiges Skikurs Angebot.

Mehr Infos zu den Skikursen in Nendaz >

Skifahren lernen in Crans-Montana: Skivergnügen für die ganze Familie

Eine Gruppe von Kinder beim beim Skifahren lernen im Wallis auf einer sonnigen Piste in Crans-Montana.
Im Gruppen Skikurs lernen Kinder mit anderen Gleichaltrigen die Grundlagen des Skifahrens © Schweizer Skischule Crans-Montana

Das Skigebiet Crans-Montana liegt auf einer Höhe zwischen 1500 m und 3000 m und ist von den imposanten Bergen Matterhorn (4478 m) und Mont Blanc (4810 m) umgeben. Mehrere Gondelbahnen befördern die Gäste von den Talorten Montana, Crans, Aminona und Barzettes direkt zu den bestens präparierten Pisten des Skigebiets.

Crans-Montana wurde durch zahlreiche Wintersport Veranstaltungen international bekannt. 1987 wurden hier beispielsweise die alpinen Skiweltmeisterschaften ausgetragen. Dieser Skiort bietet aber nicht nur anspruchsvolle Pisten für Skisport-Profis, sondern auch breite und einfache Pisten für das Skifahren lernen im Wallis.

Rund 40 % der Pisten im Skigebiet sind blau markiert und somit perfekt für Anfänger, die die Skitechnik noch üben wollen, geeignet. Wer die Skitechnik vom Experten lernen möchte, findet bei den örtlichen Skischulen ein breitgefächtes Angebot zum Skifahren lernen im Wallis vor. Hier gibt es für die Kleinsten in den Bibi Club, wo das Skifahren mit spielerischen Elementen ersten Kurven im Schnee gemacht werden. Für ältere Kinder gibt es Skikurse in der Gruppe oder auch mit einem Privatlehrer.

Weitere Infos zu den Skikursen in Crans-Montana >

 

Ich bin ja eigentlich keine Frühaufsteherin. Aber wenn ich morgens aus dem Fenster schaue und es schneit, dann geht’s so schnell wie möglich rauf auf den Berg und mit Ski oder Snowboard durch den Tiefschnee!