Fit für den Winter #5: Schultergürtel

Ein gut trainierter Schultergürtel ist beim Skifahren vor allem beim Stockeinsatz und dem Abfangen von Stürzen wichtig. Erfahrene Skilehrer und SportboXX zeigen dir acht effektive Übungsreihen, die dich nicht nur winterfit machen, sondern auch das Verletzungsrisiko auf der Piste verringern.

Thomas Vau ist ein staatlich geprüfter Skilehrer in der Region Arlberg.

Thomas Vau
staatlich geprüfter Skiführer, Arlberg Region

„Einen gestärkten Schultergürtel brauchst du nicht nur zum Ski tragen, sondern auch für die richtige Balance im Oberkörper.“

So funktioniert’s:

    • Wärme dich vor jedem Workout auf, damit deine Muskeln warm werden
    • Orientiere dich je nach Können an den drei Farben:
Beginner, Intermediate und Pro geben den Schwierigkeitsgrad der Übung an.
Die Farben geben einen Überblick über den Schwierigkeitsgrad der Übung

Armwechsel

Armwechsler stärken den Schultergürtel sowie die Rückenmuskulatur.
Beschreibung der Übung Armwechsler
    • Begib dich in die Bauchlage
    • Bewege deine Arme gegengleich & eng am Körper nach vorne und hinten
    • Alternativ: Bewege deine Arme synchron nach vorne und hinten

Armkreisen

Anleitung zum Armkreisen.
Das Armkreisen ist eine gute Übung zur Stärkung des Schultergürtels
    • Begib dich in die Bauchlage
    • Hebe deine gestreckten Arme seitliche vom Körper
    • Mache mit den Armen schnelle & kleine Kreisbewegungen nach vorne und hinten

Armheber

Anleitung zur Übung Armheber.
Der Armheber ist eine ideal Übung zur Kräftigung des Schultergürtels
    • Begib dich in die Bauchlage
    • Strecke einen Arm nach vorne und den anderen nach hinten
    • Hebe und senke deine Arme zügig in dieser Position

Bravo! Dein Schultergürtel ist pistenreif.

Warum es Sinn macht jetzt schon mit dem Training für den Winter zu beginnen, erfährst du in dem Interview mit SportboXX Gründer Günther Matzinger.

 

Mirella von CheckYeti

Mein perfekter Tag auf der Piste: mit dem ersten Lift früh morgens hinauf auf den Berg, skifahren bis der Hunger zu groß wird, ein Germknödel zu Mittag und Après-Ski spätnachmittags 🙂