Ötztal – Europas Rafting & Canyoning Mekka im Herzen Tirols

Im Sommer trifft im Ötztal klares Schneewasser auf schroffes Gebirgsgestein und liefert somit die perfekte Grundlage für unvergessliche Outdoor Erlebnisse. Hier plätschert der geschmolzene Schnee des Winters die Klammen herunter und füllt smaragdgrüne Wasserbecken. Auch der Inn mit dem Teilabschnitt Imster Schlucht sowie dem Nebenfluss Ötztaler Ache freuen sich über das kristallklare Wasser und warten in den Sommermonaten mit spannenden Stromschnellen und abenteuerlichen Walzen auf.

Das vielfältige Ötztal ist die ideale Destination für alle, die sich den Wildwasser Sportarten Rafting und Canyoning bereits verschrieben haben oder ihre Leidenschaft dafür noch entdecken möchten. Das Team von CheckYeti hat für dich das Wichtigste übers Rafting und Canyoning im Ötztal zusammengefasst und stellt dir die Top Anbieter der Region vor.

Wo befindet sich das Ötztal?

Eingebettet in die atemberaubenden Tiroler Alpen umfasst das Ötztal mehrere Gemeinden wie Sautens, Oetz, Haiming, Längenfeld und Sölden, welche ganzjährig outdoorbegeisterte Besucher aus ganz Europa beherbergen. Durch seine Nähe zu Innsbruck – etwa 45 km westlich davon – und der tollen Verkehrsanbindung, zahlt sich ein Abstecher ins Ötztal auch schon für einen Tag mit der Familie aus. Von München und Zürich aus erreicht man das Ötztal innerhalb von 3 Autostunden, von Stuttgart benötigt man rund 4 Stunden.

Wildes Wasser

Zwei Personen in einer Schlucht beim Canyoning im Ötztal.
Das Wildwasser zieht zahlreiche Naturbegeisterte zum Rafting und Canyoning ins Ötztal © AREA 47

Das Ötztal zeichnet sich durch jede Menge einmalige Möglichkeiten für Sport- wie Naturbegeisterte aus. Neben der beeindruckenden Berglandschaft gilt Wasser als das vorherrschende Element in der Region. Gefroren sorgt es im Winter für bedeckte Pisten und lockt Skifahrer und Snowboarder in die Ötztaler Berge, im Sommer verzaubert es die Klammen und verwandelt den Inn in einen abenteuerlichen Fluss – also der perfekte Hotspot fürs Rafting und Canyoning in Tirol.

Canyoning im Ötztal: Für die Mutigen unter uns

In den Schluchten des Ötztals zeigt sich die volle Schönheit der Natur. Hier stürzen sich die Gebirgsbäche von steilen Felsvorsprüngen und bilden beeindruckende Wasserfälle mit smaragdgrünen Wasserbecken. Als absolutes Canyoning Highlight im Ötztal gilt die Auerklamm, die mit ihrer Tourenvielfalt die Begehung für Familien wie auch für anspruchsvolle Action Sportler möglich macht. Beherrscht wird die Klamm vom Nederbach, welcher im bekannten Skigebiet Kühtai weiter östlich entspringt. Bei beeindruckenden Abseilhöhen von bis zu 40 m und Sprüngen bis zu 10 m ist an manchen Stellen auch schon mal eine große Portion Mut notwendig – der Adrenalinkick ist aber garantiert.

Gewandert, abgeseilt, gesprungen und gerutscht wird auch in der Alpenrosenklamm. Auch diese Schlucht zeichnet sich insbesondere durch ihre Tourenvielfalt aus. Abenteurer jeden Alters können hier am Wasserfall eine kühle Dusche genießen bevor es auf den natürlich entstandenen Rutschen hinein in kristallklare Pools geht. In der naturbelassenen Alpenrosenklamm garantieren Abseilstellen von bis zu 15 m und Sprünge von bis zu 4 m viel Spaß und Action.

Rafting im Ötztal: Hier bleibt niemand trocken

Eine Rafting Tour im Ötztal.
Beim Rafting im Ötztal kommen Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen auf ihre Kosten © Wiggi Rafting

Das Ötztal mit seiner mitreißenden Imster Schlucht gilt als Mekka des Wildwassersports. Von Imst nach Haiming führend, zeichnet sich dieser 14 km lange Flussabschnitt des Inns durch seine ungewöhnlich hohe und konstante Wassermenge aus, die für wuchtige Stromschnellen sorgt. Aufregend, aber trotzdem kontrolliert passierbar, liefert die Imster Schlucht auch für Einsteiger und Familien das perfekte Rafting Abenteuer.

Dank der Ötztaler Ache kommen im Ötztal aber auch Adrenalinjunkies und erfahrene Rafting Enthusiasten voll auf ihre Kosten. Dieser Nebenfluss des Inns hat es so richtig in sich: Bei Schwierigkeitsgraden zwischen Wildwasserstufe III und VI wechseln sich schnell und langsam fließende Abschnitte ab, wobei sich auch hier die immense Wassermenge in ihrer vollen Stärke bemerkbar macht. Abenteuerlich schlagen die wuchtigen Wellen gegen die Rafts, mit vollem Paddelseinsatz lassen sich anspruchsvolle Wildwasserwirbel und Walzen aber erfolgreich überwinden.

Top Anbieter der Region

Neben der körperlichen Grundfitness sind für eine erfolgreiche Rafting bzw. Canyoning Tour zwei Faktoren von großer Bedeutung: modernste Ausrüstung und hervorragende Ortskenntnisse. Diese findet man bei professionellen Touren Anbietern, die ihre Basis überwiegend in Haiming und Sautens haben. Hier wird man nicht nur mit der berühmten tiroler Gastfreundschaft empfangen, sondern kommt auch in den Genuss einer rundum organisierten Tour. Vom stets gewarteten Equipment über einen erfahrenen Guide bis hin zur Dusche danach – meist wird beim Rafting und Canyoning im Ötztal ein Komplettpaket geboten, das einen sorgenfreien Tag garantiert.

Die besten Anbieter für Rafting und Canyoning Touren im Ötztal:

    • CanKick – Ötztal: Neben langjähriger Outdoor Erfahrung wartet hier als Zuckerl für alle Teilnehmer einer Rafting oder Canyoning Tour ein gratis Eintritt ins Freibad, das sich direkt neben der Basis des Anbieters in Sautens befindet.
    • Wiggi Rafting: Genügend Kapazitäten und modernste Ausrüstung sorgen dafür, dass Wiggi Rafting in Haiming der ideale Anbieter für größere Gruppen ist. Im Anschluss an die Touren kann auf der Action- und Funwiese des Veranstalters noch nach Herzenslust entspannt oder gesportelt werden: Beachvolleyball-Platz, Kletterwand, Slack-Line und Chill-out-Liegewiese – hier wird für jeden Geschmack etwas geboten.
    • Natur Pur Outdoorsports: Expertise auf höchstem Niveau gibt es bei Natur Pur Outdoorsports in Sautens. Seit knapp 30 Jahren führen die Guides hier bereits Besucher durch die tiroler Schluchten und Flüsse. Die Rafting und Canyoning Touren reichen von den Schwierigkeitstufen “leicht” für Familien und Kinder über “mittel” für Fortgeschrittene bis “schwer” für erfahrene Wildwasser Sportler und Abenteurer.
    • feelfree – Outdoor Professionals: Im Familienbetrieb feelfree steht der Sicherheitsaspekt bei den angebotenen Rafting und Canyoning Touren an erster Stelle. Neben der staatlichen Zertifizierung gibt es für die Guides ein wöchentliches Sicherheitstraining, um die Qualität der Touren konstant hoch zu halten.
    • faszinatour: Die individuelle und persönliche Betreuung aller Gäste steht für das Team von faszinatour an erster Stelle. Die Rafting und Canyoning Touren finden in kleinen Gruppen statt und werden teilweise bereits für Kinder ab 7 Jahren angeboten.

     

    Mirella von CheckYeti

    An heißen Sommertagen gibt es für mich einfach nichts Besseres als eine actionreiche Rafting oder Canyoning Tour mit meinen Freunden. Was definitiv nicht fehlen darf: ein zünftiges BBQ danach 😉