Wildwasser Trend: Rafting & Canyoning in der Schweiz

Die Schweiz ist mittlerweile ein absoluter Hotspot fürs Rafting & Canyoning in Europa. Früher als Geheimtipp unter eingefleischten Wildwassersportlern gehandelt, verleiten die schweizer Flüsse und Schluchten immer mehr Menschen zu einer Fahrt auf tosenden Wellen und einem Sprung ins kühle Wasser.

Das Experten-Team von CheckYeti verrät dir die wichtigsten Informationen rund ums Rafting und Canyoning und stellt dir die besten Wildwasser Hotspots der Schweiz vor.

Rafting: Hier ist echter Teamgeist gefragt

Eine Gruppe beim Wildwasser Rafting in Interlaken.
In Interlaken sind rasante Rafting Touren garantiert © TVB Interlaken

Beim Rafting (engl.: „raft“ – Holzfloss) werden Flüsse und Gewässer in einem Schlauchboot befahren. Es gilt, gemeinsam in einer Gruppe und unter Führung eines erfahrenen Rafting Guides die Herausforderungen des Wildwassers zu meistern und bei der Bewältigung der verschiedenen Stromschnellen und Flusspassagen jede Menge Spass und Action zu erleben.

Nur knapp 50 km von Bern entfernt finden Rafting & Canyoning Interessierte rund um Interlaken perfekte Bedingungen für ein unvergessliches Outdoor Erlebnis vor. Während Einsteiger und Familien vor allem Rafting Fahrten auf der Simme, Aare und dem unteren Teil der Lütschine bevorzugen, kommen abenteuerliche Gruppen und Fortgeschrittene auf der Oberen Lütschine voll auf ihre Kosten.

Der 20 km lange Flussabschnitt des Vorderrheins zwischen Ilanz und Reichenau im Kanton Graubünden zählt zu einer der beliebtesten Rafting Strecken Europas und führt durch den „Grand Canyon der Schweiz“ – die Rheinschlucht mit ihren beeindruckenden Steilwänden. Angeboten werden hier vor allem Halbtages- und Tagestouren für Naturliebhaber jeglichen Alters.

Canyoning: Mit allen Wassern gewaschen

Ein junger Mann beim Abseilen in einer Schlucht bei Interlaken in der Schweiz.
Canyoning Touren sind ein erfrischendes Abenteuer

Wer den Sprung ins kühle Nass wagt, wird beim Canyoning mit jeder Menge Spass und Action belohnt. Das Durchqueren einer Gebirgsschlucht (engl.: „canyon“) beinhaltet zahlreiche sportliche Herausforderungen: Natürliche Wasserrutschen, Abseilstellen und Sprünge werden unter Anleitung eines qualifizierten Guides bewältigt.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann in unmittelbarer Nähe zu Interlaken einen einfachen und doch spannenden Canyon entdecken: Die Saxetenschlucht ist sowohl für Einsteiger als auch für Familien mit Kindern bestens geeignet. Für den besonderen Kick empfehlen sich Canyoning Touren, die am Grimselpass starten und gleich zu Beginn über eine Abseilhöhe von 50m führen. Belohnt werden die Anstrengungen durch erfrischende Sprünge in smaragdgrüne Pools.

Die ultimative Steigerung bietet die Chli Schliere im Herzen des Landes. Die anspruchsvollen Touren nahe Luzern sind nichts für schwache Nerven, versprechen dafür aber Action pur. Ein weiterer Canyoning Hotspot liegt im südlichsten Kanton der Schweiz – dem Tessin. Die Boggera Schlucht in Cresciano ist eine offene und sehr sonnige Schlucht. Das türkisgrüne Wasser begeistert Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermassen.

Hast auch du nun Lust auf eine Rafting oder Canyoning Tour in der Schweiz bekommen? CheckYeti hilft dir, die perfekte Tour zu finden und diese einfach und schnell online zu buchen.

 

Mirella von CheckYeti

An heißen Sommertagen gibt es für mich einfach nichts Besseres als eine actionreiche Rafting oder Canyoning Tour mit meinen Freunden. Was definitiv nicht fehlen darf: ein zünftiges BBQ danach 😉