Skifahren lernen im Berner Oberland: Die 5 besten Anfänger Skigebiete

Das Berner Oberland zählt zu den beliebtesten Feriendestinationen in den Alpen. Besonders im Winter verzaubert die Region kleine und grosse Skifans mit seinen traumhaften Bergpanoramen, seinem traditionellen Charme und abwechslungsreichen Skigebieten. Die rund 800 Pistenkilometer verteilt auf 27 verschiedene Skigebiete laden zahlreiche heimische und internationale Skifans zum Skifahren lernen im Berner Oberland ein.

Damit dir die Suche nach dem perfekten Skigebiet im Berner Oberland leichter fällt, hat sich das Team von CheckYeti die Berner Alpen ganz genau angesehen. Wir verraten dir im Folgenden, wo das Skifahren lernen im Berner Oberland am meisten Spass macht:

Skifahren lernen in der Jungfrau Skiregion: Ein Skigebiet der Extraklasse

4 gutgelaunte Skifahrer auf einer Skipiste der Jungfrau Skiregion.
Der Skiort Wengen ist nicht nur für Profis geeignet, sondern auch die richtige Wahl zum Skifahren lernen im Berner Oberland © Jungfraubahnen 2017

Skifahren lernen im Berner Oberland ist eine Sache, Skifahren lernen inmitten der wohl bekanntesten Gipfel der Alpen eine ganz besondere: Umgeben von Eiger (3970 m) und Mönch (4107 m) sowie der namensgebenden Jungfrau (4158 m) ist die Jungfrau Skiregion eine der beeindruckendsten Ski Destinationen Europas.

Das Herz der Jungfrau Region bilden das berühmte Bergdorf Grindelwald sowie der international bekannte Wintersportort Wengen, die über Abfahrten auf der Kleinen Scheidegg, dem Lauberhorn und dem Männlichen sowie durch moderne Skianlagen miteinander verbunden sind. Die traumhaften Pisten und das einzigartige Bergpanorama locken seit Jahrzehnten zahlreiche internationale Gäste an und auch der ein oder andere Promi geniesst die Winterferien in der Jungfrau Skiregion. In Wengen messen sich zudem jedes Jahr die weltbesten Skirennläufer beim alpinen Skiweltcup auf der Laubhornabfahrt.

Aber nicht nur Skiprofis, sondern auch Skianfänger fühlen sich in Wengen wohl. 40 % der Pisten rund um Wengen sind blau markiert und somit bestens zum Skifahren lernen im Berner Oberland geeignet. In den Privatskikursen der Skischulen in Wengen wird sowohl Ski- als auch Snowboardunterricht angeboten. Skineulinge lernen in den Kursen zunächst den richtigen Umgang mit dem Equipement, bevor die Grundtechniken des Skifahrens wie das Bremsen und der Schneepflug geübt werden. Sobald diese Bewegungen beherrscht werden, geht es ab auf die Piste, wo nach und nach der Parallelschwung erlernt wird.

CheckYeti Tipp: Ein ganz besonderes Erlebnis in der Skiregion ist die Fahrt zum Jungfrau Joch, dem “Dach Europas”. Per Bahn geht es auf eine Seehöhe von 3466 m – die dortige Aussichtsplattform gewährt einen spektakulären Blick auf die bekannte Eiger Nordwand.

Details zu den Skikursen in Wengen >

Skifahren lernen in Gstaad-Saanen: Entspannte Skiferien mit der ganzen Familie

Eine Familie beim Tragen der Skiausrüstung auf einer sonnigen Piste in Gstaad-Saanen.
Gemeinsam mit der Familie macht das Skifahren lernen im Berner Oberland am meisten Spass © Gstaad Saanenland Tourismus

“Come up and slow down” ist nicht nur der Leitspruch des Skigebiets Gstaad-Saanen, sondern auch die gelebte Mentalität vor Ort. Das urige Skigebiet rund um die Höhi Wispile (1939 m) und Le Rubli (2285 m) verspricht Skiferien auf höchstem Niveau und zugleich in einer entspannten Atmosphäre.

Mit einem Anteil von 60 % an blauen Pisten ist das Skigebiet vor allem für Anfänger der ideale Ort zum Skifahren lernen im Berner Oberland. Der Gstaader Hausberg Höhi Wispile bietet mit seinen sanften und breiten Pisten das perfekte Terrain, um die Grundtechniken des Skifahrens zu üben. Das Skigebiet gilt darüber hinaus als äusserst familienfreundlich: Im Kinderland ist auf Anfrage eine ganztägige Kinderbetreuung möglich, somit können auch Eltern, die mit kleinen Kindern unterwegs sind, die Pisten des Skigebiets in vollen Zügen geniessen, während ihre Sprösslinge bestens versorgt werden.

Für Kinder, die mit dem Skifahren lernen beginnen möchten, bieten die Skischulen altersgerechte Skikurse an. Kleinkinder im Alter zwischen 2 und 5 Jahren sind beispielsweise im Kid’s Club bestens aufgehoben. Hier werden die Kinder gemeinsam mit Gleichaltrigen betreut und spielerisch an das Skifahren herangeführt. Für die etwas Grösseren werden vorwiegend private Skikurse angeboten: In diesen hochqualitativen Kursen geht der Skilehrer individuell auf die Bedürfnisse des Kindes ein und somit machen Skianfänger besonders schnell Lernfortschritte.

Mehr Infos zu den Skikursen in Gstaad-Saanen >

Skifahren lernen in Schönried-Saanenmöser-Zweisimmen: Top Resort für Skispass mit Kindern

1 Erwachsene und 2 Kinder beim Skifahren am Saanerslochgrat.
Das Skigebiet Schönried-Saanenmöser-Zweisimmen gilt als top Destination zum Skifahren lernen im Berner Oberland © Gstaad Saanenland Tourismus

Das Skigebiet Schönried-Saanenmöser-Zweisimmen befindet sich in der vielfältigen Schneesportregion Gstaad, wo Skiurlauber neben urigem Flair und exklusiven Lokalitäten vor allem eines erwartet: ein ruhiges und familienfreundliches Skigebiet.

Zwischen dem Horneggli (1770 m) und dem Rinderberg (2011 m) fällt das Skifahren lernen im Berner Oberland besonders leicht. 65 % der Pisten sind hier nämlich als blau eingestuft und eignen sich somit perfekt für Anfänger, die die Skitechnik gerne auf einfachen Abfahrten üben.

Für die Kleinsten unter den Skifans stehen im Skigebiet insgesamt 3 Lernparks zum Skifahren lernen zur Verfügung: am Horneggli in Schönried und am Saanersloch in Saanenmöser sowie am Fusse des Rinderbergs in Zweisimmen. Ausgestattet mit kinderfreundlichen Skiliften und liebevoll gestalteten Übungshilfen sind die 3 Kinderländer der optimale Ort zum Skifahren lernen im Berner Oberland.

Die heimischen Skischulen haben sich auf Kinder Skikurse spezialisiert und bieten Kindern ab einem Alter von 3 Jahren die bestmögliche Betreuung. In spielerischer Art und Weise werden die Kids zuerst an das neue Sportgerät gewöhnt, bevor es mit dem Erlernen der Grundtechniken wie Bremsen, Pflug und Kurven fahren los geht. Der Spass steht dabei stets im Vordergrund, daher wird der Nachwuchs je nach Level in altersgerechte Gruppen eingeteilt.

CheckYeti Tipp: Keine Zeit zum Skifahren lernen in den Winterferien? Kein Problem: Die Skischulen in Zweisimmen bieten auch spezielle Wochenend- und Feiertagskurse an. Vor allem für Eltern von Kleinkindern ist das praktisch – so kann der Nachwuchs das Skifahren einmal ausprobieren, bevor man einen mehrtägigen Kinder Skikurs bucht.

Mehr Infos zu den Skikursen in Zweisimmen >

Skifahren lernen in Adelboden-Lenk: Mit persönlichem Coaching zum Profi-Skifahrer

Ein Skifahrer auf den sonnigen Pisten des Skigebiets Lenk.
Die Skiregion Adelboden-Lenk heisst nicht nur die Elite des Skisports willkommen, auch Familien mit Kindern sind gern gesehene Gäste © Lenk-Simmental Tourismus

Die Skiregion Adelboden-Lenk ist mit rund 200 Pistenkilometern eines der grössten Skigebiete der Schweiz. Der international bekannte Skiort Adelboden ist seit 62 Jahren stolzer Austragungsort des Ski Weltcups und lockt jährlich über 40 000 Wintersportbegeisterte in die Skiregion Adelboden-Lenk.

Aber auch alle die (noch) nicht zu den Skiprofis gehören, können das Skifahren in Adelboden-Lenk geniessen. Rund um das Regenboldshorn (2193 m) befinden sich Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Knapp die Hälfte der Abfahrten sind blau markiert und eignen sich somit perfekt zum Skifahren lernen im Berner Oberland. Weiters verfügt das Skgiebiet Lenk über einige besonders anfängerfreundliche Übungslifte.

Erwachsene lernen die Skitechnik am besten bei einem persönlichen Coaching mit Privatlehrer. Je nachdem, ob der Teilnehmer ein Anfänger ist, oder nach einer Pause wieder mit dem Skisport beginnen möchte, wird das Programm individuell vom Skilehrer angepasst und unterschiedliche Pisten befahren. Ein besonderes Highlight der privaten Skikurse in Lenk ist, dass man auf Wunsch eine Video-Analyse zum Kurs dazu buchen kann. Mit dieser digitalen Hilfe kann der Skilehrer etwaige Übungen einfacher erklären und man kann noch effizienter an der eigenen Skitechnik arbeiten.

Weitere Infos zu den Skikursen in Lenk >

CheckYeti Tipp: Skifahrer, die sich auf Pisten aller Schwierigkeitsgrade bereits sehr sicher fühlen, können im benachbarten Skiort Adelboden das Freeriden auszuprobieren. Neben Technik-Coachings zum Erlernen des Tiefschneefahrens bieten die Skischulen auch theoretische und praktische Unterrichtseinheiten zur Lawinenkunde an. Wer auch mal abseits der Piste fahren möchte, ist hier daher genau richtig.

Details zu den Skikursen in Adelboden >

Skifahren lernen in Meiringen-Hasliberg: Kleines aber feines Skigebiet

2 Erwachsene in Skiausrüstung vor einer Skiliftanlage in Meiringen-Hasliberg.
Meiringen-Hasliberg gilt als ein Geheimtipp für das Skifahren lernen im Berner Oberland © Jungfrau Region

Ein richtiger Geheimtipp für alle, die den perfekten Ort zum Skifahren lernen im Berner Oberland suchen, ist das Skigebiet Meiringen-Hasliberg. Östlich vom Brienzer See, an der Grenze vom Berner Oberland zum Kanton Obwalden gelegen, bietet das kleine aber feine Skigebiet optimale Voraussetzungen für Skiferien mit der ganzen Familie.

Auf den Hängen zwischen den Skibergen Planplatten (2245 m), Glogghüs (2534 m), Hochstollen (2481 m) und Chingstuel (2118 m) befinden sich vorwiegend leichte und mittelschwere Pisten – ideal für Ski-Neulinge. Die Region gilt als besonders familienfreundlich: Für die Kleinsten gibt es das Skihäsliland der örtlichen Skischulen, das man zu bestimmten Zeiten auch privat nutzen darf, um gemeinsam mit den Kindern zu üben. Das kindgerechte Übungsgelände ist unter anderem mit lustigen Figuren und einem Seillift ausgestattet.

Die einheimischen Skilehrer bringen den Kleinsten das Skifahren bevorzugt im Privatunterricht bei. So kann garantiert werden, dass der Skikurs individuell auf die Bedürfnisse des Kindes angepasst wird. Je nach Alter und Level des Kindes wird entweder im Skihäsliland oder auf den übersichtlichen Pisten des Skigebiets die Skitechnik erlernt.

CheckYeti Tipp: Schon einmal nachts auf der Skipiste gewesen? Auf der beleuchteten Piste Mägisalp-Reuti kann man von Januar bis März einmal in der Woche Nachtskifahren.

Mehr Infos zu den Skikursen in Meiringen-Hasliberg >

 

Ich bin ja eigentlich keine Frühaufsteherin, aber wenn ich morgens aus dem Fenster schaue und es schneit, dann geht’s so schnell wie möglich rauf auf den Berg und mit Ski oder Snowboard durch den Tiefschnee!