Skifahren lernen in Tirol: Die 5 besten Anfänger Skigebiete

Tirol gilt als Paradies für Wintersportler – kein Wunder, denn nirgendwo sonst in Österreich gibt es ein so vielfältiges Angebot an Skigebieten und Skikursen. Das im Herzen der Alpen gelegene Bundesland verfügt über rund 80 Skigebiete, die sowohl für Skianfänger als auch für Carving-Spezialisten und Tiefschnee Enthusiasten die passenden Hänge bieten.

Damit du ein passendes Skigebiet und eine geeignete Skischule zum Skifahren lernen in Tirol findest, hat das Team von CheckYeti die beliebtesten Destinationen verglichen und stellt dir hier die Top 5 Skigebiete zum Skifahren lernen in Tirol vor:

Skifahren lernen in Going-Ellmau: Ein Paradies für Kinder

2 Erwachsene und 3 Kinder beim Skifahren in Going-Ellmau vor einer wunderschönen Bergkulisse.
In Going-Ellmau warten nicht nur perfekte Bedingungen zum Skifahren lernen in Tirol, sondern auch ein wunderschönes Bergpanorama © TVB Wilder Kaiser

Das Skigebiet Going-Ellmau ist Teil der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental und gilt als eines der größten und familienfreundlichsten Skigebiete Österreichs. 122 blaue Pistenkilometer sprechen für sich: Die SkiWelt ist die perfekte Destination zum Skifahren lernen in Tirol.

Vor allem Familien mit Kindern sind in Going-Ellmau gern gesehene Gäste. Am Ellmauer Hausberg Hartkaiser (1553 m) ist in den letzten Jahren das “Erlebnis Eldorado Hartkaiser” entstanden. Ausgestattet mit dem Kinderland “Ellmi’s Winterwelt”, familienfreundlichen Skiliften, einem eigenen Kinderrestaurant sowie verschiedenen Arten von Kinderbetreuung, wird hier alles geboten, was Groß und Klein im Skiurlaub brauchen. Egal ob Gruppenkurs oder Privatunterricht, ab einem Alter von 3 Jahren können Skifans jeden Levels bei den örtlichen Skischulen Skiunterricht nehmen.

Weitere Infos zu den Skikursen in Going-Ellmau >

CheckYeti Tipp: In unmittelbarer Nähe zum Skigebiet Going-Ellmau liegt das kleinere, etwas weniger bekannte Skigebiet St. Johann in Tirol. Die einfachen Pisten rund um den Harschbichl (1604 m) eignen sich perfekt zum Skifahren lernen in Tirol. Die Skischulen in St. Johann verfügen über ein breitgefächertes Angebot: Neben klassischen Kinderskikursen gibt es hier auch Jugendskikurse für Teenager. Dank der zentralen Lage zwischen Salzburg, München und Innsbruck eignet sich St. Johann sehr gut für einen Kurzurlaub und als Alternative zu den großen, umliegenden Skigebieten.

Details zu den Skikursen in St. Johann >

Skifahren lernen in Seefeld: Vom Anfänger zum Skiprofi

 2 Skifahrer unterhalten sich auf einer einfachen Skipiste im Skigebiet Seefeld.
Auf den vielfältigen Skipisten in Seefeld fühlen sich vor allem Anfänger beim Skifahren lernen in Tirol wohl © Olympiaregion Seefeld

Seefeld in Tirol ist bei vielen als Olympiaregion Seefeld bekannt – aus dem einfachen Grund, dass hier bereits 2 mal (1964 und 1976) die Olympischen Spiele stattgefunden haben. Um hier die Pisten hinunterzuflitzen, muss man aber nicht unbedingt ein Skiprofi sein, denn über 60% der Pisten sind blau markiert und somit auch für Anfänger geeignet.

Das als Geheimtipp geltende Skigebiet ist für’s Skifahren lernen in Tirol wie geschaffen, denn Seefeld verfügt über Pisten in allen Schwierigkeitsstufen, die auch in der Hauptsaison genug Platz bieten, um die ersten Schwünge zu üben. Der Gschwandtkopf (1495 m) mit seinen einfachen, breiten Pisten eignet sich beispielsweise sehr gut zum Skifahren lernen in Tirol.

Die überwiegend roten Pisten des Härmelekopfs (2045 m) wiederum sind eher für fortgeschrittene Skifahrer geeignet. Echte Pistenprofis sollten einen Skikurs auf dem Seefelder Joch (2064 m) belegen. Für Erwachsene ist es ratsam, das Skifahren mit einem privaten Skilehrer zu erlernen, da sich dieser individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse einstellen kann. So können Skifans stetig ihr Level verbessern und sich vom Anfänger auf der Übungsfläche, der gerade mit dem Skifahren lernen in Tirol begonnen hat, bis zum Carving-Experten auf einer schwarzen Piste mausern.

CheckYeti Tipp: Seefeld ist auch für seine zahlreichen, perfekt präparierten Langlaufloipen bekannt. Die Skischulen in Seefeld bieten daher nicht nur Skikurse für alle Alters- und Erfahrungsstufen, sondern auch Langlaufkurse mit Privatlehrer an.

Details zu den Skikursen in Seefeld >

Skifahren lernen in Mayrhofen: Die ersten Schwünge auf und abseits der Piste

Ein Skifahrer und ein Snowboarder fahren die Piste in Mayrhofen hinunter.
Die abwechslungsreichen Kurse in Mayrhofen laden Anfänger zum Skifahren lernen in Tirol ein © Mayrhofen Tourismus

Skifahren lernen in Tirol ist eine Sache, Skifahren lernen in Mayrhofen, umgeben von mehreren 3000 m hohen Gipfeln, eine ganz Besondere. Das im Zillertal gelegene Skigebiet ermöglicht mit dem anfängerfreundlichen Skiberg Ahorn und dem etwas anspruchsvolleren Penken pures Skivergnügen für Skifans jeden Alters und Levels.

Aber auch bereits erfahrene Skifahrer können in Mayrhofen neue Skitechniken erlernen. Das Skigebiet ist in der Freestyle-Szene für den Penken Park bekannt, der mit 8 verschiedenen Trainingsbereichen einer der größten in ganz Tirol ist. Zudem sind in Mayrhofen traumhafte Tiefschneeabfahrten vorhanden – perfekt für alle Freeride-Fans! Die Skischulen in Mayrhofen bieten die passenden Skikurse auch für bereits fortgeschrittene Wintersportfans an.

CheckYeti Tipp: In Mayrhofen gibt es viel zu entdecken: Wie wäre es etwa mit einem Besuch in der White Lounge? Tagsüber ist das Iglu Dorf eine angesagte Location mit moderner Musik und einer kultigen Bar, abends verwandelt sie sich in ein faszinierendes Hotel aus Eis und Schnee. Eine coole Abwechslung während dem Skifahren lernen in Tirol.

Weitere Infos zu den Skikursen in Mayrhofen >

Skifahren lernen in der Wildschönau: Geheimtipp im Herzen der Kitzbüheler Alpen

 Perfekt präparierte Piste im Skigebiet SkiJuwel Alpachtal Wildschönau.
Das SkiJuwel Alpachtal Wildschönau macht seinem Namen alle Ehre: die Pisten sind traumhaft schön © Skiresort.de

Das Skigebiet Wildschönau gehört zum SkiJuwel Alpachtal Wildschönau und liegt inmitten der Kitzbüheler Alpen. Die Region ist trotz des Tourismus sehr “urig” und traditionell geblieben und gilt als Geheimtipp unter den österreichischen Skigebieten.

Ein Viertel der Pisten im Skigebiet Wildschönau ist blau markiert und somit sind die Hänge des Schatzbergs (1898 m), des Wiedersberger Horns (2127 m) und des Gmahkopfs (1900 m) bei Anfängern sehr beliebt. Skianfänger und Familien mit Kindern sind am besten in Oberau und Niederau aufgehoben, hier sind 2 Kinderländer aufgebaut und die einfachen Pisten eignen sich bestens zum Üben der Skitechnik.

Im Skigebiet Wildschönau sind auch spezielle Kurse für Teenager zu finden, in denen die Jugendlichen je nach Level entweder die Grundlagen des Skisports lernen oder ihre Technik auf anspruchsvolleren Pisten verbessern.

CheckYeti Tipp: Für Familien oder Freundesgruppen bietet sich das sogenannte “Skilehrer Sharing“ an, bei dem sich mehrere Skifahrer einen Privatlehrer teilen. So kann man sich nicht nur den Preis des Skilehrers aufteilen, sondern auch sicher sein, dass sich der Skilehrer genug Zeit für einen nimmt, um die Skitechnik zu verbessern.

Ein besonderes Special ist der Wochenendkurs für Familien: Ein Privatlehrer begleitet 2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder auf die Piste, wo der Unterricht je nach Könnensstufe ganz individuell gestaltet wird.

Weitere Infos zu den Skikursen in Wildschönau >

Skifahren lernen in Oetz-Hochoetz: Familienfreundlich und günstig

Ausblick auf die Bergstation der Acherkogelbahn im Skigebiet Oetz-Hochoetz und die Ötztaler Alpen.
Das Skigebiet Oetz-Hochoetz hat neben tollen Angeboten zum Skifahren lernen in Tirol auch einen wunderschönen Ausblick zu bieten © Skiresort.de

Das Skigebiet Oetz-Hochoetz liegt am Beginn des Ötztals und wurde bereits mehrfach als eines der familienfreundlichsten Skigebiete Österreichs ausgezeichnet. Ein Drittel der Pisten ist blau markiert und somit ist das Skigebiet bestens zum Skifahren lernen in Tirol geeignet.

Besonders die jungen Skifahrer sind hier herzlich willkommen: Für die Kleinsten steht ein großes Kinderland und ein eigenes Kinderrestaurant zur Verfügung. Einmal pro Woche wird zusätzlich ein lustiges Theaterstück für die Kinder aufgeführt. Das umfassende Betreuungsangebot der Skischulen in Oetz-Hochoetz ermöglicht Eltern einen stressfreien Tag auf der Piste, während die Kinder Spaß beim Spielen mit Gleichaltrigen haben. Ein ganz besonderes Highlight ist der Kinderparcours im Wald, in dem die Skiprofis von morgen Wissenswertes über die Tierwelt in den Alpen erfahren.

Deine Kinder können es kaum noch erwarten, endlich auf Skiern zu stehen? Dann ist Oetz-Hochoetz die richtige Wahl: Die heimischen Skischulen bieten Kinder Skikurse ab einem Alter von 3 Jahren an. Gemeinsam mit Gleichaltrigen lernt man im Gruppenkurs die Grundlagen des Skifahrens in spielerischer Weise. Familienfreundlich sind in Oetz-Hochoetz aber vor allem auch die günstigen Preise: an einem 4-stündigen Gruppenkurs kann man schon ab einem Preis von 38 € teilnehmen.

CheckYeti Tipp: Das benötigte Ski Equipment kann mit den CheckYeti Package Deals bereits im Voraus zum Skikurs dazu gebucht werden. Das ist vor allem für Skianfänger nützlich, die (noch) keine eigene Skiausrüstung besitzen und trotzdem Lust auf’s Skifahren lernen in Tirol haben.

Mehr Infos zu den Skikursen in Oetz-Hochoetz >

 

Ich bin ja eigentlich keine Frühaufsteherin, aber wenn ich morgens aus dem Fenster schaue und es schneit, dann geht’s so schnell wie möglich rauf auf den Berg und mit Ski oder Snowboard durch den Tiefschnee!