Die 6 angesagtesten Wintersport Aktivitäten 2018/19

Der Skisport entwickelt sich stetig weiter und so entstehen immer wieder neue Wintersport Trends, die man in den verschiedensten Skigebieten ausprobieren kann. Damit der Skiurlaub unvergesslich wird, hat das Team von CheckYeti die angesagtesten Wintersport Erlebnisse genau unter die Lupe genommen. Hier findest du die spannendsten Aktivitäten für deinen Skiurlaub:

  • Freeriding: Tiefschnee Spaß abseits der Piste

    Ein Freerider beim Tiefschneefahren bei Schönwetter.
    Beim Freeriden taucht man in die Natur ein ©Andre Schönherr

    Unter Freeriding versteht man das Skifahren oder Snowboarden abseits der präparierten Pisten im freien Gelände. Freeriding kann man entweder mit einer Skitour verbinden oder man benutzt bis zum Ausgangspunkt den Skilift.

    Bei keinem Wintersport taucht man so sehr in die Natur ein wie beim Freeriding. Abseits der belebten Pisten zieht man auf unberührten Tiefschneehängen die ersten Spuren und hat dabei meist einen einzigartigen Ausblick auf das umgebende Bergpanorama. Zu den Top Freeride Destinationen in Europa zählt unter anderem der Skicircus Fieberbrunn, wo jedes Jahr die Freeride Worldtour, ein Kräftemessen der weltbesten Freerider, stattfindet.

    Aufgrund der Naturbelassenheit der Hänge muss man aber besonders beim Freeriden auf die jeweiligen Wetter- und Schneebedingungen achtgeben. Daher ist es wichtig, dass man einen Profi zur Seite hat, der das Gebiet wie seine Westentasche kennt und die Situation vor Ort richtig einschätzen kann. Ein in die Thematik einführender Lawinenkurs ist auch für Anfänger sehr empfehlenswert.

    Für eine Fahrt abseits der Piste sollte man auch die richtige Technik für das Tiefschneefahren beherrschen. Viele Skischulen bieten bereits spezielle Freeride Kurse an und auch im CheckYeti Blog findest du Tipps für die Tiefschnee Technik >

    Tipp: Mit CheckYeti kannst du neben Skikursen auch Freeride Touren mit professionellem Guide buchen. Wer direkt vom Profi lernen möchte, ist am Arlberg genau richtig. Bei einer geführten Freeride Tour von der Skischule A-Z, kann man sogar zusammen mit Tiefschnee Weltmeister Toni Zangerle die ersten Spuren durch den Pulverschnee ziehen.

    Alle Infos zu den Freeride Touren in St. Anton am Arlberg findest du hier >

    Snowbiking: Eine Kombination aus Bikesport & Skifahren

    Mehrere Personen machen mit Snowbikes Kurven auf der Piste.
    Wer vom Carven auf Skiern genug hat, kann einfach aufs Snowbike umsteigen ©Schischule Koch

    Das Snowbike, eine Mischung aus Fahrrad und Ski, garantiert puren Spaß und ein einzigartiges Fahrgefühl auf der Skipiste. Es wird sitzend und mit angeschnallten Fußskiern, meist auf präparierten Pisten, aber auch im Tiefschnee, gefahren. Da keinerlei Vorkenntnisse notwendig sind, eignet sich diese Trendsportart auch für Skianfänger als willkommene Abwechslung im Skiurlaub.

    Am besten lernt man das Snowbiken mit einem professionellem Guide, mittlerweile werden Snowbike Touren schon in mehreren Skigebieten angeboten. Bei einer Snowbiking Tour erkundet man nach einer kurzen Einschulung gemeinsam mit dem Experten vor Ort das Skigebiet per Bike. Sportgerät und Guide sind für gewöhnlich im Preis der Tour inbegriffen. Snowbiking eignet sich für alle Skifans ab dem Alter von 6 Jahren.

    Tipp: In Obertauern bietet unter anderem die Schischule Koch spezielle Snowbiking Touren für Kinder an. Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Snowbiking Tour bei Mondlicht. Nach einem gemütlichen Zusammentreffen in der Hütte, fährt man in der Abenddämmerung talwärts. Sternenhimmel und Original Obertauern Gamsmilch als Getränk inklusive!

    Weitere Infos zu den Snowbiking Touren in Obertauern >

    Skitouren: Mit der Kraft des eigenen Körpers auf den Gipfel

    3 Personen bei einer Skitour durch die verschneite Berglandschaft.
    Eine vom Experten geführte Skitour ist ein ganz besonderes Erlebnis

    Im Grunde ist eine Skitour eine Bergwanderung auf Skiern. Das heißt, um auf den Gipfel zu kommen, nutzt man nicht die Liftanlage, sondern lediglich die Kraft des eigenen Körpers. Mit Hilfe von Fellen, die man sich unter die Skier schnallt, und speziellen Tourenskiern sowie Bindungen kann man auf den Berg aufsteigen.

    Durch eine Skitour erlebt man den Skisport, abseits voller Pisten, noch einmal aus einer ganz anderen Perspektive. In den letzten Jahren stieg das Bedürfnis der Wintersportler nach mehr Naturverbundenheit und Individualismus im Skiurlaub an und so erlangen Skitouren immer mehr an Popularität.

    Eine Skitour im freien Gelände sollte man jedoch nur mit der richtigen Ausrüstung und dem nötigen Know-How in Angriff nehmen. Viele Skischulen bieten mittlerweile geführte Skitouren mit professionellen Guides an, die auch Einsteigern dieses exklusive Erlebnis ermöglichen. Die Region in und rund um Kitzbühel eignet sich mit dem traumhaften Bergpanorama perfekt für eine Skitour.

    Infos zu den geführten Touren in Kitzbühel >

    Fatbiking: Mit dem Fahrrad durch den Schnee

    2 Radfahrer mit Fatbikes fahren durch den Schnee, im Hintergrund verschneite Berge.
    Mountainbiken im Winter? Das ist mit Fatbikes jetzt möglich

    Ein Fatbike ist ein spezielles Fahrrad mit extra dicken, bis zu 4.8 Zoll breiten, Reifen. Im Gegensatz zu einem handelsüblichen Mountainbike kann man mit einem Fatbike auch im Schnee gut vorankommen. Daher werden Fatbikes immer beliebter und es gibt sie schon in vielen Skigebieten zu mieten.

    Wer im Skiurlaub kurzzeitig genug vom Skifahren hat, kann so einen ganz besonderen Wintersport Trend ausprobieren. Die Fatbikes gibt es mittlerweile auch schon in der E-Bike Variante. Am besten funktioniert das Fatbike auf geraden Strecken mit festem Schnee, wie etwa Winterwanderwegen.

    Für gewöhnlich geht es nach einer kurzen Einführung rund 2 Stunden durch die verschneiten Wälder und eine Hütteneinkehr darf natürlich nicht fehlen! Fatbike und Guide sind im Preis inbegriffen.

    Tipp: Die Skischule Sport am Jet bietet geführte Fatbike Touren durch die Winterlandschaft in Flachau an.


    Weitere Infos zu den Fatbike und Snowbike Angeboten in Flachau >

    Schneeschuhwandern: Die Winterlandschaft zu Fuß genießen

    5 Personen bei einer Schneeschuhwanderung im Sonnenschein.
    Eine Schneeschuhwanderung ist auch für Anfänger geeignet ©Tine Photography

    Wer die naturbelassene Winterlandschaft abseits präparierter Pisten und Skilifte erkunden möchte, für den ist Schneeschuhwandern genau das Richtige. Die Schneeschuhe verteilen das Gewicht der Person, die sie trägt, über eine größere Fläche, so dass die Füße weniger im Schnee versinken.

    Der Umgang mit den Schneeschuhen ist einfach und bedarf keiner Vorkenntnisse: Einfach die Schneeschuhe unter die Winterstiefel schnallen, die Stöcke in die Hand nehmen und los geht’s.

    Die sanfte Ausdauersportart trainiert den Kreislauf und ist eine ideale Alternative zu Skitouren. Schneeschuhwandern ist perfekt für all jene, die es lieber ruhiger angehen, aber trotzdem etwas Neues ausprobieren wollen.

    In der Schweiz gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um das Schneeschuhwandern einmal auszuprobieren: Wie wäre es etwa mit einer kulinarischen Schneeschuhwanderung samt leckerem Abendessen? In Adelboden wird die Winteraktivität sogar mit einem 5 Gänge Menü kombiniert.

    Weitere Infos zu den ausgefallenen Schneeschuhwanderungen in Adelboden >

    Snowtubing: Spaß & Geschwindigkeit für die ganze Familie

    2 Personen beim Snowtubing bei Schönwetter in der Zillertal Arena.
    Action für die ganze Familie gibt’s beim Snowtubing
    ©Zillertal Arena

    Beim Snowtubing kommen Wintersport Fans aller Altersklassen auf ihre Kosten. Mit einem großen Gummireifen rutscht man an einer präparierten Piste oder Bahn mit Steilkurven den Berg hinunter. Snowtubing wurde in den letzten Jahren immer populärer und mittlerweile sind Snowtubing Bahnen in zahlreichen Skigebieten zu finden.

    Für gewöhnlich befindet sich die Snowtubing Anlage in unmittelbarer Nähe eines Skilifts, sodass man nach der Rutschpartie gleich noch einmal von oben starten kann. Meist ist die Snowtubing Bahn auch nach Ende des Skibetriebs geöffnet, deshalb eignet sich die Aktivität perfekt, um den Skitag gebührend ausklingen zu lassen.

    Tipp: In vielen Skigebieten ist die Benutzung der Snowtubingbahn sogar kostenlos, wie etwa in Gerlosstein in der Zillertal Arena.

     

    Ich bin ja eigentlich keine Frühaufsteherin, aber wenn ich morgens aus dem Fenster schaue und es schneit, dann geht’s so schnell wie möglich rauf auf den Berg und mit Ski oder Snowboard durch den Tiefschnee!