Skikurs inkl. Skiverleih: Wo du die besten Package-Deals findest

Mit sogenannten Package-Deals wird nicht nur der Koffer, sondern auch die Geldbörse leichter. Aber was sind Package-Deals? Dabei handelt es sich um besondere Kombiangebote. So werden bei CheckYeti zahlreiche Skikurse bereits mit inkludiertem Skiverleih angeboten. Im Skikurs Preis sind dabei meist die Skier, Stöcke, Skischuhe und oftmals sogar der Skihelm inkludiert.

Gerade Anfänger und Familien profitieren von solchen Package-Deals, weil sie eine günstige Alternative zu einer eigenen Skiausrüstung sind und auch das Gepäck reduziert sowie die Anreise erleichtert wird. Die vom Fachmann regelmäßig gewartete Ausrüstung kann ganz bequem vor Ort bei der jeweiligen Skischule oder dem Partner-Skiverleih abgeholt werden.

Um dir die Suche nach preiswerten Kombiangeboten zu erleichtern, verrät dir das Team von CheckYeti die 5 Skigebiete mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis bei Package-Deals.

    • Feldberg: Erwachsenen Skikurse für jedes Level
    • Oberstdorf: Skifahren lernen in Söllis Winterwelt
    • Sölden: Action-Paradies für Jugendliche und Erwachsene
    • Lenggries: Aufregende Skikurse im Kinderland
    • Garmisch: Rundum-sorglos-Pakete für die ganze Familie

Feldberg: Erwachsenen Skikurse für jedes Level

Skifahrer auf einer sonnigen Piste am Feldberg im Schwarzwald.
Die Pisten am Feldberg bieten optimale Bedingungen für einen gelungenen Skikurs © Liftverbund Feldberg_Baschi Bender

Der Feldberg ist mit einer Seehöhe von 1493 m der höchste Berg im Schwarzwald und das Zentrum des Lifverbunds Feldberg, das mit rund 63 Pistenkilometern größte Skigebiet der Region. Vom gleichnamige Ort Feldberg aus haben Ski Fans den direkten Zugang zu den abwechslungsreichen Pisten des Seebucks (1450 m) und des Grafenmatt (1380 m).

Das Skiresort rund um den Feldberg bietet sowohl gemütliche Abfahrten für Einsteiger und Genuss Skifahrer als auch herausfordernde Pisten, wie die FIS Ski und Snowboard Cross Strecke, für fortgeschrittene Skifahrer und wahre Pistenprofis. Die Mehrheit der Pisten sind blau oder rot markiert und daher für einen (ersten) Skikurs bestens geeignet. Während Anfänger die Grundtechniken wie das Kurvenfahren und das Bremsen im Pflug erlernen, können etwas fortgeschrittenere Skifahrer in diesem Skigebiet das Aufkanten, Umkanten und den Parallelschwung besonders gut üben.

Da das Skigebiet nur rund 2 Stunden von Stuttgart und 3,5 Stunden von Frankfurt entfernt liegt, ist Feldberg eine beliebte Destination für Kurzurlauber, denen spezielle Wochenendkurse mit inkludiertem Skiverleih geboten werden. Diese Skikurse sind sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene, die an einer Technikschulung teilnehmen möchten, geeignet. Durch das im Preis inbegriffene Equipment, das meist am Vortag des Skikurses vor Ort abgeholt wird, kann man auch ganz bequem mit dem Zug anreisen und entspannt in das Skiwochende starten.

CheckYeti Tipp: In Feldberg werden auch Schneeschuhwanderungen inklusive Schneeschuh-Verleih angeboten. In einem 4-stündigen Kurs, an dem man ohne speziellen Vorkenntnissen teilnehmen kann, wird man von einem geschulten Schneeführer durch die schöne Winterlandschaft des Schwarzwaldes geführt, kann die Wintersportart ausprobieren und das Panorama genießen.

Mehr Infos zu den Skikursen in Feldberg >

Oberstdorf: Skifahren lernen in Söllis Winterwelt

Kinder auf dem Förderband im Kinderland Söllis Winterwelt im Skigebiet Oberstdorf.
In Söllis Winterwelt wartet ein 60 m langes Förderband auf die kleinen Skianfänger © Oberstdorf / Kleinwalsertal Bergbahnen

Der Skiort Oberstdorf liegt im schwäbischen Oberallgäu in Bayern und ist 2 Stunden von München und Augsburg, 2,5 Stunden von Stuttgart und 1,5 Stunden von Bregenz entfernt. Das Skigebiet rund um Oberstdorf ist Teil des Skiverbunds Oberstdorf-Kleinwalsertal, der ganze 6 Skigebiete in 2 Ländern – Deutschland und Österreich – umfasst. Von Oberstdorf hat man den direkten Zugang zu den Skigebieten auf dem Nebelhorn, dem Fellhorn bzw. der Kanzelwand sowie dem Söllereck.

Am Söllereck fühlen sich vor allem Kinder besonders wohl. In der Nähe des Wannenköpfellifts befindet sich Söllis Winterwelt, in dem die kleinen Skifans die ersten Skitechniken wie den Pflug, auch bekannt als “Pizzastück”, das Kurvenfahren und Bremsen lernen. Dank zahlreicher Übungshilfen, Slalomabschnitten mit bunten Figuren, 3 einfachen Förderbändern und den professionellen Skilehrern wird der erste Tag auf den Skiern zum Kinderspiel. Das Maskottchen Sölli, der lustige Schneehase, ist vor Ort und hilft den kleinen Pistenflitzern, wo er nur kann. Sobald die Skitechnik sitzt, kann auch schon gemeinsam mit den anderen Kindern im Skikurs die Abfahrt am Wannenköpfellift gemeistert werden. Fortgeschrittene Pistenflitzer befahren im Rahmen eines Skikurses die etwas anspruchsvolleren Pisten am Nebelhorn und am Fellhorn.

In den Kinder Skikursen in Oberstdorf sind neben der Skiausrüstung auch oft die Mittagsbetreuung sowie die Nutzung des Übungsgeländes oder der Übungslifte für Anfänger im Kurspreis inkludiert. Bei einigen Skischulen ist der Skiverleih unter 6 Jahren sogar gratis.

CheckYeti Tipp: In Oberstdorf werden sogar spezielle Schnupperkurse für Kinder von 3 bis 5 Jahren angeboten. Diese sind ideal für kleine Skifans, die das Skifahren einmal ausprobieren möchten. Hier ist sogar der Helm im Package-Deal inkludiert.

Details zu den Skikursen in Oberstdorf >

Sölden: Action-Paradies für Jugendliche und Erwachsene

Zwei Skifahrer auf einer Piste im Skigebiet Sölden.
Im Skigebiet Sölden warten anspruchsvolle Skiabenteuer auf Teens und Erwachsene © Ski- und Schneesportschule Vacancia

Das Skigebiet Sölden liegt im Tiroler Ötztal und ist von Innsbruck in etwas mehr als 1 Stunde, von München und Bregenz in ca. 2 bis 2,5 Stunden zu erreichen. Sölden ist Österreichs einziges Skigebiet, in dem man ganze 3 Dreitausender – Gaislachkogel (3058 m), Tiefenbachkogl (3250 m) und Schwarze Schneid (3340 m) – befahren kann. Außerdem gilt das Skigebiet Sölden aufgrund seiner 2 Gletscher als besonders schneesicher.
Mit seinen zahlreichen aufregenden Pisten ist Sölden nicht nur für Skiprofis des FIS Ski Weltcups, der jährlich auf dem Rettenbachgletscher stattfindet, ein actionreicher Wintersportort, sondern auch für fortgeschrittene Skifahrer ein echtes Erlebnis.Die Hälfte der 144 Pistenkilometer ist rot oder schwarz markiert und bietet Fortgeschrittenen spannende Herausforderungen und ein actionreiches Skivergnügen. Anspruchsvolle Pisten befinden sich beispielsweise am Gaislachkogl und am Weltcup-Steilhang.

In den Skikursen der lokalen Skischulen werden für Teenager und Erwachsene Gruppenkurse mit umfangreichen Package-Deals angeboten. Die qualitativ hochwertige Ausrüstung wird regelmäßig gewartet und ist auf dem neuesten Stand der Skitechnik. Die Skischulen in Sölden zeichnen sich durch eine besonders flexible und individuelle Skikursgestaltung aus. Die Skilehrer gehen in ihren Kursen auf das individuelle Können und die Wünsche der Teilnehmer ein. So kann beispielsweise an der Technik gefeilt, erste Freestyle-Übungen wie leichte Sprünge ausprobiert oder die abwechslungsreiche Gletscherrunde bestritten werden.

CheckYeti Tipp: In Sölden befindet sich das höchstgelegene Gourmetrestaurant: das ice Q. Dort kann man auf 3048 Höhenmetern in einem futuristischen Designergebäude Köstlichkeiten genießen und dabei auf der Panoramaterrasse die alpine Berglandschaft genießen – der perfekte Abschluss eines Skikurses in Sölden.

Weitere Infos zu den Skikursen in Sölden >

Lenggries: Spannende Skikurse im Kinderland

Drei Kinder üben das Kurvenfahren in einem Übungsgelände am Brauneck in Lenggries.
Im Kinderland helfen Übungsutensilien, wie Hütchen, den Kindern beim Meistern der ersten Kurven © Brauneck Bergbahn, Hubert Walther

Die kleine Wintersport-Gemeinde Lenggries befindet sich im Bayerischen Isartal, nur 10 km von Bad Tölz entfernt, und ist in etwa 1,5 Stunden von München und Innsbruck zu erreichen. Das Skigebiet Brauneck-Lenggries liegt auf einer Seehöhe zwischen 700 und 1712 m und bietet allen skibegeisterten Sportfans gleich zwei Berge zum Skifahren: den Brauneck und den b. Dank seiner zahlreichen Kinder-Aktivitäten und Übungshänge, wie die Familienabfahrt Piste Nummer 3, ist dieses Skigebiet perfekt für Familien mit Kindern.

Mehr als 50 % der Pisten am Brauneck und am Latschenkopf sind blau oder rot markiert und damit wie geschaffen für den Einstieg in den Skisport . Zudem befinden sich im Skigebiet sogar 3 Kinderländer, in denen Skilehrer Kindern ab 3 Jahren die Grundtechniken des Skifahrens mit viel Verständnis und spielerischem Geschick beibringen. Im Zuge des Skikurses werden zuallererst die abgesicherten Kinderländer besucht, in denen die ersten Gehversuche auf Skiern dank zahlreicher Trainingshilfen wie Zauberteppichen, Seilliften und bunten Hindernissen ein voller Erfolg werden.

Neben inkludiertem Skiverleih, können Kinder Skikurse im Skigebiet Brauneck-Lenggries meist auch mit Mittagsbetreuung und Verköstigung gebucht werden. So ist im Skiurlaub für alles gesorgt und die Skiprofis von morgen können sich voll und ganz auf das Skifahren lernen konzentrieren und sich mit Gleichaltrigen vergnügen.

CheckYeti Tipp: Allen, die nach dem Skikurs mit ihren Kindern einkehren und dabei eine wunderschöne Berglandschaft genießen möchten, ist das Panoramarestaurant am Brauneck zu empfehlen. Hier werden köstliche Spezialitäten der Bayerischen Küche auf 1500 m Seehöhe serviert.

Weitere Infos zu den Skikursen im Skigebiet Brauneck-Lenggries >

Garmisch: Rundum-sorglos-Pakete für die ganze Familie

Ein Kind beim Umfahren eines Bogens auf einer Piste des Skigebiets Garmisch-Classic.
Das Skifahren lernen gelingt im Kinder Skikurs in Garmisch im Handumdrehen © Skischule Thomas Sprenzel

Der Bayerische Skiort Garmisch ist das Zentrum des Skigebiets Garmisch-Classic und befindet sich etwa 1,5 Stunden von München, 1 Stunde von Innsbruck und 3 Stunden von Stuttgart entfernt. In diesem Wintersportgebiet auf bis zu 2050 Höhenmetern stehen Skifans gleich 3 Skiberge zur Verfügung: der Hausberg, das Kreuzeck und die Alpspitze. Auf diesen Bergen werden für Skifahrer jeden Levels und jeder Altersstufe geeignete Abfahrten geboten, was Garmisch zu einem idealen Skiort für die ganze Familie macht. Während sich Kinder und Anfänger auf den zahlreichen blau und rot markierten Pisten des Skigebiets austoben, warten auf fortgeschrittene Teenager und Erwachsene einige schwarze Pisten wie die berühmte Kandahar-Abfahrt, die als eine der anspruchsvollsten Abfahrten im alpinen Skiweltcup gilt.

Kinder können im Skigebiet Garmisch-Classic ab den Alter von 4 Jahren an einem Anfänger Skikurs teilnehmen. In diesem lernen sie die Grundtechniken wie das Pflug fahren, die ersten Kurven und das Bremsen in abgetrennten und gesicherten Kinderländern. Die Kinderländer im Skigebiet Garmisch-Classic haben für die kleinen Pistenflitzer einiges in petto: Skikarussell, Zauberteppich, Wellen, Hütchen, Torbögen und bunte Hindernisse. Ältere Geschwister können währenddessen an speziellen Teenager Kursen für 13- bis 16-Jährige teilnehmen. In diesen kann mit Gleichaltrigen an der Technik gefeilt werden.

Die Skiausrüstung ist bei den meisten Skischulen in Garmisch bereits im Skikurs Preis inkludiert oder kann ganz einfach und preiswert zum Skikurs dazu gebucht werden. Kinder Skikurse können zudem mit Mittagsbetreuung – wenn gewünscht auch inklusive Essen – ausgewählt werden. Diese Angebote werden vor allem von Familien geschätzt, die nach einer Alternative zur eigenen Skiausrüstung der Kinder suchen und ihr Reisegepäck deutlich minimieren wollen.

CheckYeti Tipp: Im Freestyle Park am Hexenkessel warten zahlreiche Obstacles wie Boxen, Rails und Kicker auf Jugendliche und Erwachsene, die das Freestylen lieben oder es einmal ausprobieren möchten. Hier ist auf 6000 m² sowohl für Ski- als auch für Snowboarder etwas dabei.

Informationen zu den Skikursen im Skigebiet Garmisch-Classic >

 

Fedora von CheckYeti

Als Salzburgerin bin ich schon mit 3 Jahren das erste Mal auf Skiern gestanden. Seither ist das Skifahren für mich ein ganz besonderes Highlight der Wintersaison!