Wo Kinder am besten Skifahren lernen: Die Top 5 Kinderländer Deutschlands

Ein Kinderland ist der perfekte Ort für den ersten Skikurs deines kleinen Pistenflitzers. Hier lernen Kinder ab 3 oder 4 Jahren das Skifahren in einem abgesicherten Übungsgelände mit Hilfe von spielerischen Lernhilfen und Übungsgeräten. Dank diverser Zauberteppiche, Skikarusselle und bunter Utensilien werden die Grundtechniken des Skifahrens wie das Anfahren, Bremsen und Kurvenfahren im Nu gemeistert. Und mit der tatkräftigen Unterstützung der unterhaltsamen Kinderland Maskottchen kommt der Spaß am Sport nicht zu kurz.

Für alle, die auf der Suche nach dem perfekten Übungsgebiet für den ersten Skikurs ihres Kindes sind, hat das Team von CheckYeti die besten unter den besten Kinderländer Deutschlands ausfindig gemacht.

Das Schneekinderland in Bad Hindelang

Glückliche Kinder im Kinderlandexpress auf dem Weg ins Kinderland in Bad Hindelang.
Der Kinderlandexpress der Skischule Ostrachtal bringt die Kinder direkt zum Kinderland © Ski- & Snowboardschule Ostrachtal

Im wunderschönen Bad Hindelang im Ostrachtal befindet sich das Schneekinderland Oberjoch, das 2 Stunden von München und Augsburg und etwa 1,5 Stunden von Stuttgart entfernt ist. Hier, am Iseler, direkt bei der Talstation der Bergbahnen Oberjoch erstreckt sich eines der beliebtesten Übungsgelände für kleine Skianfänger.

Das Schneekinderland Oberjoch ist täglich von 9 bis 16 Uhr geöffnet und bietet allen Kindern ab 3 Jahren ein spezielles Lern- und Abenteuergelände, das das Skifahren lernen zu einem wahren Erlebnis macht. Mit 20 000 m² ist das Schneekinderland in Oberjoch das größte Kinderland Deutschlands. Auf seinem Gelände befindet sich außerdem ein Märchenwald mit Tieren sowie ein Figurenpark, in dem die kleinen Skianfänger das Kurvenfahren üben können. Zudem ist das Kinderland mit einem Skikarussell ausgestattet, mithilfe dessen die Kinder das Steuern der Skier auf dem Schnee üben.

In den Pausen zwischen den verschiedensten Spielen und Übungen sowie in der Mittagspause können sich die Skianfänger in mehreren Iglus und in der Kinderspielhütte im Warmen ausruhen oder mit dem Maskottchen Isidor spielen. Ein besonderes Highlight des Schneekinderlandes Oberjoch ist der Kinderlandexpress, der die Kinder durch das Skigebiet direkt zum Kinderland bringt.

CheckYeti Tipp: Der Eintritt in das Schneekinderland Oberjoch ist für Besitzer der Bad Hindelang Gästekarte gebührenfrei. Skikurse im Kinderland werden oftmals inklusive Mittagsbetreuung und Skiverleih angeboten. So werden Kinder in der Mittagspause optimal betreut und das Skigepäck wird um einiges handlicher.

Mehr Informationen zu den Kinder Skikursen in Bad Hindelang >

Das ArBär Kinderland am Großen Arber

Ein Kind beim Üben der Skitechnik im ArBär Land am Großen Arber.
Durch lustige Figuren verwandelt sich die Skipiste in ein buntes Abenteuerland © woidlifephotography@arberbergbahn

Das ArBär Kinderland im Skigebiet Großer Arber ist in nur 1,5 Stunden von München und 3 Stunden von Nürnberg zu erreichen. Im größten Skigebiet des Bayerischen Waldes ermöglichen günstige Wetterverhältnisse einen schneereichen Winter und eine besonders lange Skisaison. Von Herbst bis Frühling starten die Kinder Skikurse am Großen Arber für Anfänger immer im ArBär Kinderland, das mit einer großen Palette an Übungsanlagen ausgestattet ist.

Kinder ab dem Alter von 3 Jahren können das Skifahren im ArBär Kinderland mit Hilfe von 4 Zauberteppichen üben. Diese bringen die kleinen Skieinsteiger auf die einfachen Übungshänge, auf denen sie die ersten Abfahrten meistern. Im beheizten Aufenthaltsraum des Kinderlandes wartet zudem das kuschelige Maskottchen ArBär, das den Kindern wertvolle Tipps und Tricks mit auf den Weg gibt und für Spaß sorgt. Für etwas größere und geübtere Pistenflitzer steht im ArBär Kinderland sogar eine Zeitmessstrecke zur Verfügung.

CheckYeti Tipp: Bei Schönwetter bietet sich nach dem Skikurs ein Seespaziergang rund um den Großen Arbersee mit der Möglichkeit einzukehren an. An windigen und verschneiten Tagen überzeugt wiederum der Indoor Erlebnispark Geiersthal: “Planet Kart-O-Mania” mit einer Kinderlandschaft samt Spiralrutsche, einer Seilbahn und einer Hüpfburg sowie Lasertag-Spielen, Bowling- und Kartbahnen.

Weitere Informationen zu den Skikursen am Großen Arber >

Söllis Winterwelt in Oberstdorf

Kinder lernen das Skifahren in Söllis Winterwelt in Oberstdorf.
Söllis Winterwelt in Oberstdorf ist mit zahlreichen Übungshilfen ausgestattet, die das Skifahren lernen erleichtern © Neue Skischule Oberstdorf

Knapp 3 Stunden von Stuttgart und 2,5 Stunden von München entfernt wartet Sölli, das lustige Murmeltier Maskottchen, auf die Skiprofis von morgen. In seinem Kinderland, Söllis Winterwelt genannt, wird den Kindern ab ca. 3-4 Jahren einiges geboten, so lernen die Kleinsten auf mehreren Zauberteppichen und mit dem Übungs-Seillift das Liftfahren.

Die Skilehrer der verschiedenen Skischulen des Gebiets sowie das Maskottchen Sölli zeigen den Kindern die Grundtechniken des Skifahrens durch verschiedene Übungen und Spiele. Hierfür ist die flache Übungsstrecke des Kinderlandes besonders gut geeignet. Bunte Hütchen und Stangen helfen den Kindern zusätzlich beim Kurvenfahren. Im gut ausgestatteten Tipi können die Kinder in den Pausen mit Gleichaltrigen spielen. Ein weiteres Highlight von Söllis Winterwelt ist der SölliBully. Auf diesem hölzernen Pistenbulli können sich die Ski Neulinge in den Pausen und auch zwischendurch nach Herzenslust austoben.

CheckYeti Tipp: Wer einen Skikurs in Oberstdorf bucht, bekommt bei manchen Skischulen die Skiausrüstung für Kinder bis 6 Jahre kostenlos dazu. So sind auch die Kleinsten mit einer neuen und perfekt gewarteten Skiausrüstung versorgt.

Zu den Kinder Skikursen in Oberstdorf >

Snuki-Kinderland in Bayrischzell

Das Maskottchen Snuki sorgt im Kinderland in Bayrischzell immer für Spaß.
Das Maskottchen Snuki steht den Kindern immer tatkräftig zu Seite © Alpin- und Wintersportschule TOP ON SNOW Sudelfeld

Der bayerischen Skiort Bayrischzell befindet sich im familienfreundlichen Skigebiet Sudelfeld und verfügt über eines der beliebtesten Kinderländer Deutschlands, das Snuki-Kinderland. Dieses ist in der Nähe der Talstation am Waldkopf zu finden und von München, Salzburg und Innsbruck aus in weniger als 2 Stunden zu erreichen.

Im Snuki-Kinderland nahe der Talstation der Waldkopfbahn tragen zahlreiche Übungshilfen und Aktivitäten zum spielerischen Lernen bei. Ein langes Förderband bringt die kleinsten Skieinsteiger ab 4 Jahren zu den sanften Übungsabfahrten. Ein bunter Figurenwald und kleine Bodenwellen ermöglichen den Kindern, das Steuern der Skier und das Abbremsen zu üben.

Etwas größere und geübtere Kinder können das Liftfahren unter der Aufsicht professioneller Skilehrer am Seillift üben. Weiters sorgen kleine Schanzen bei den Kindern für neue aufregende Herausforderungen. Das skibegeisterte Maskottchen Snuki steht allen Skifans tatkräftig zur Seite und sorgt besonders in der Brotzeithütte für jede Menge Spaß.

CheckYeti Tipp: Im nahegelegenen Wintererlebnispark Bayrischzell befindet sich eine Snowtubing Bahn. Auf dieser können sich Kinder auch nach dem Skikurs noch austoben: Mit großen Gummireifen wird die Schneepiste hinuntergeschlittert. Der Eintritt in den Wintererlebnispark Bayrischzell ist im Alpen Plus Mehrtagesskipass inkludiert.

Informationen zu den Skikursen im Skigebiet Bayrischzell-Sudelfeld >

Top ausgestattetes Kinderland in Garmisch-Partenkirchen

Ein Skianfänger umfährt ein Hindernis und übt das Steuern der Skier im Kinderland in Garmisch-Partenkirchen.
Kinder könne das Kurvenfahren im Slalomparcours des Kinderlands üben © Skischule Thomas Sprenzel

1 Autostunde von München und Innsbruck sowie 2 Reisestunden von Ulm entfernt liegt das Skigebiet Garmisch-Classic. In diesem anfänger- und familienfreundlichen Skigebiet ist direkt neben der Bergstation des Hausberglifts ein perfekt ausgestattetes Kinderland zu finden.

Dieses Kinderland empfängt begeisterte Skifans ab 4 Jahren in seinem Schneepark. Auf dem Zauberteppich und mit den 3 Anfänger Skiliften werden die Kinder den sanften Hang hinaufgefahren bzw. -gezogen. Einmal oben angekommen können sie dann durch den kreativen Schneefigurenparcours fahren und mit abwechslungsreichen Elementen wie Hütchen und Torbögen das Kurvenfahren üben. Auf den Bodenwellen bekommen die Kinder dann auch ein Gefühl für Geschwindigkeit und Beschleunigung und lernen zugleich das Bremsen.

CheckYeti Tipp: In der Skihütte Drehmoser 9 gibt es leckere Kindermenüs für den knurrenden Magen nach dem Skikurs.

Mehr Infos zu den Skikursen in Garmisch-Partenkirchen >

 

Als Salzburgerin bin ich schon mit 3 Jahren das erste mal auf den Skiern gestanden. Seither ist das Skifahren für mich ein ganz besonderes Highlight der Wintersaison!